"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

22.07.13 22:03 #1
Neues Thema erstellen
"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Imi78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Stehen die genannten Lebensmittel vielleicht über Histamin in Verbindung, Imi? Ein paar davon enthalten auf jeden Fall Histamin in größeren Mengen, lösen andere vielleicht solche Histamin-Reaktionen aus?
Ja in die Richtung hab ich auch schon gedacht. Nur ist es wie es scheint jedoch so das ich etliche Lebensmittel mit Histamin auch abends vor dem Schlafengehen vertrage. Zusätzlich habe ich es einmal mit HoggarNight probiert also einem Schlafmittel mit Antihistamin und hatte keine sonderlichen Erfolge vorzuweisen. Daher kam ich von der Histaminverbindung wieder ein wenig ab.

Histaminliberatoren wären ebenfalls eine Möglichkeit, nur komisch wenn ich zB Haselnüsse vertrage (welche wohl nicht so gut sein sollen bei HIT) aber bei Himbeeren total anschlage.

Also in anderen Worten: eventuell habe ich nur ein Problem mit den Liberatoren. Aus welchem Grund auch immer.

Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Wie ist d a s genau festgestellt worden?
Naja, das beruhte schlichtweg auf Erfahrung meiner Eltern.

Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Und wie sieht das heute, als Erwachsene, aus?
Plötzliche Unterzuckerung mit Zittrigkeit, Gereiztheit, Tunnerblick etc...

Und diese Thematik passt eben so gar nicht zum Histamin.

Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Kannst Du eine bestimmte Zeit in der Nacht angeben?
1-2 h nach dem Einschlafen.

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Imi78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Imi,
ich würde es auch mal mit dem Thema Histamin versuchen, da kann es auch zu Panikattacken kommen
Ja Histamin ist ebenfalls auf meiner Verdachtsliste.

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Imi,
Ne Lebensmitteltabelle findest Du unter Therapie auf der verlinkten Seite.
Möglicherweise könnte Dir auch MSM helfen, das ist ein natrüliches Antihistaminikum, im übrigen als Pulver sehr preiswert und gut verträglich.
Danke für den Tip!

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Dann wenn es dann eine Hit ist, sollte man vielleicht mal gucken, woher diese kommt.
Ich dachte immer HIT wäre sozusagen "angeboren"?

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Imi78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Nachdem ich jetzt gesehen habe, Imi, dass Du bald schon seit 2 Jahren unter verschiedenen Themen in verschiedenen Rubriken hier schreibst, auch schon längst über HIT, wäre es vielleicht nicht schlecht, diese Sachen einmal (hier) zusammen zu schreiben, für ein besseres Verständnis.
Ja stimmt HIT hatte ich wie gesagt schon auf meiner Verdachtsliste. Ich hab extra nichts zu meinen eigenen Gedanken dazu geschrieben um möglichst ergebnissoffen ranzugehen.

Gruss

ImI

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Okay. Meinungen? Ideen?

Umweltmedizinisch-immunologische Diagnostik, Hormonsystem, Neurotransmitter u.ä.


Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

"Night Terrors" seit 20 Jahren - Anregungen erwünscht!

Imi78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 21.10.11
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Okay. Meinungen? Ideen?

Umweltmedizinisch-immunologische Diagnostik, Hormonsystem, Neurotransmitter u.ä.


Gerd
OK.

Was mich wundert ist das zB Thunfisch kein Problem zu sein scheint obwohl der ja viel Histamin hat.

Ein Möglichkeit wäre wohl noch eine Salicylsäureunverträglichkeit.


Optionen Suchen


Themenübersicht