Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

19.07.13 15:49 #1
Neues Thema erstellen
Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...
darleen
Hallo Bennita

Hört sich ja nicht gut an

Probiere mal ob dir Heilerdewickel helfen bei den Schmerzen an der SD

2 - 3 Esslöffel Heilerde , mit etwas Wasser zu einer streichfähigen Paste verrühren, Diesen dann 1 Stunde mindestens im Kühlschrank lassen
, dann die Paste auf ein Leinentuch streichen , Messerrückendick, auf den Hals auflegen, möglichst so lange bis die Heilerde angetrockent ist und nicht unter 20 Minuten

möglichst jeden Tag , 14 Tägig anwenden , vorrausgesetzt du hast das Gefühl es hilft

deine anderen Symptome müssten sich nach 1-2 Wochen abschwächen --> wie der Schwindel ect.

was ist denn aus der Nebenierensache geworden ?, sollte da was sein könnte dir das Probleme machen bei der Thyroxeinnahme, weil Thyroxin auf die NN *drückt* bzw. NN -Schwäche ect. wird durch Thyroxin verstärkt und macht dann unschöne Symptome , desto höher die Thyroxindosis


wenn die SD-Schmerzen nicht weggehen nochmal abklären lassen ob sich eine Subakute Thyreoiditis de Quervain noch auf den Hashimoto raufgelegt hat , wird dort ausgelöst durch eine aktive Halsentzündung die vor Wochen ablief

drück die Daumen das es besser wird

dann mal über Zink nachdenken , könnte bei Entzündungen helfen

liebe grüße darleen

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

Bennita ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Liebe darleen,

das mit der Heilerde werde ich probieren. Und mir auch Zink besorgen. Danke!

Zu der Nebennierensache habe ich jetzt folgende Erkenntnisse:
Momentan habe ich keine Symptome, die direkt mit einer Nebenniereninsuffizienz in Verbindung gebracht werden können. Außer den positiven Antikörpern sind auch die entsprechenden Blutwerte in Ordnung.
Eine primäre NNR-Insuffizienz (keine NNR-Schwäche) wird aufgrund der AK's zu 98% auftreten, aber erst, wenn mind. 90% des Gewebes zerstört sind. Dann bekomme ich Morbus Addison.
Bevor es zu einer Addison-Krise kommt, nimmt man zuerst schnell an Gewicht ab und bekommt eine braune Hautfarbe (die habe ich gerade absolut nicht ).
Darauf warte ich mal und dann sehen wir weiter.

Wegen der SD-Werte muss ich diesen Monat nochmal zum Internisten. Wenn es mir dann noch nicht besser geht, spreche ich ihn auf diese subakute Thyre an.

Lieben Dank nochmal!
__________________
Liebe Grüße, Bennita

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...
darleen
Zitat von Bennita Beitrag anzeigen
Liebe darleen,

das mit der Heilerde werde ich probieren. Und mir auch Zink besorgen. Danke!
Liebe Bennita, bitte

drück dir die Daumen das es sich bessert mit den Schmerzen


Zu der Nebennierensache habe ich jetzt folgende Erkenntnisse:
Momentan habe ich keine Symptome, die direkt mit einer Nebenniereninsuffizienz in Verbindung gebracht werden können. Außer den positiven Antikörpern sind auch die entsprechenden Blutwerte in Ordnung.
Eine primäre NNR-Insuffizienz (keine NNR-Schwäche) wird aufgrund der AK's zu 98% auftreten, aber erst, wenn mind. 90% des Gewebes zerstört sind. Dann bekomme ich Morbus Addison.
Bevor es zu einer Addison-Krise kommt, nimmt man zuerst schnell an Gewicht ab und bekommt eine braune Hautfarbe (die habe ich gerade absolut nicht)
Darauf warte ich mal und dann sehen wir weiter.
immer schön im Blick haben, NNI und NNS sind nicht gerade kompatibel mit Thyroxin , und deshalb möglichst das Cortisol immer mitmessen lassen bei den SD-Werte-kontrollen

liebe grüße darleen

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

Bennita ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 19.07.13
Jawohl, ich behalte alles im Blick! Übrigens sitze hier gerade mit Heilerdematsche um den Hals gewickelt und habe auch Zink eingekauft.
__________________
Liebe Grüße, Bennita

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...
darleen
Zitat von Bennita Beitrag anzeigen
Jawohl, ich behalte alles im Blick! Übrigens sitze hier gerade mit Heilerdematsche um den Hals gewickelt und habe auch Zink eingekauft.
schön es wird helfen berichte bitte mal

und das Zink , bitte keine Hochdosis, denn das heizt den Entzündungsprozess paradoxerwesie an , also bitte moderat ,denn dann kann es seine postive entzündungshemmende Wirkung entfalten

liebe grüße darleen

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
was ist denn aus der Nebenierensache geworden ?, sollte da was sein könnte dir das Probleme machen bei der Thyroxeinnahme, weil Thyroxin auf die NN *drückt* bzw. NN -Schwäche ect. wird durch Thyroxin verstärkt und macht dann unschöne Symptome , desto höher die Thyroxindosis
Darleen, kannst Du kurz beschreiben, was dann durch das Thyroxin für Beschwerden der NN vermehrt auftreten können? Das würde mich sehr interessieren, habe ja auch gerade etwas erhöht, wenn auch wirklich nicht viel.

Aber an Gewicht habe ich die vier Jahre mit Thyroxin und T3 leider nicht verloren, eher umgekehrt...

LG

hitti

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...
darleen
Zitat von hitti Beitrag anzeigen
Darleen, kannst Du kurz beschreiben, was dann durch das Thyroxin für Beschwerden der NN vermehrt auftreten können? Das würde mich sehr interessieren, habe ja auch gerade etwas erhöht, wenn auch wirklich nicht viel.

Aber an Gewicht habe ich die vier Jahre mit Thyroxin und T3 leider nicht verloren, eher umgekehrt...

LG

hitti
Hallo hitti

gerade der Bereich der für die Cortisolbereitstellung zuständig ist in der NN ,ist betroffen , die Interaktion erhöht sich bei Erhöhung der Thyroxindosis , sprich das Cortisol muss höher ausgeschüttet werden , auch besonders durch T3 , durch seine intensivere und schnellere Wirkung auf den Körper , die NN muss da sofort reagieren, aber schon T4 reicht aus um eine Schwäche zu multiplizieren


Symptmome ? wie bei NNS bekannt ist, einschließlich keiner, schlechter Gewichtsabnahme

liebe grüße darleen

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
gerade der Bereich der für die Cortisolbereitstellung zuständig ist in der NN ,ist betroffen , die Interaktion erhöht sich bei Erhöhung der Thyroxindosis , sprich das Cortisol muss höher ausgeschüttet werden , auch besonders durch T3 , durch seine intensivere und schnellere Wirkung auf den Körper , die NN muss da sofort reagieren, aber schon T4 reicht aus um eine Schwäche zu multiplizieren
Also, die NNS wird durch T4 und T3 insbesondere multipliziert? Habe ich das so richtig verstanden?


Symptmome ? wie bei NNS bekannt ist, einschließlich keiner, schlechter Gewichtsabnahme
Sorry, gibt es dann keine Gewichtsabnahme oder keine schlechte Gewichtsabnahme, also eine super Gewichtsabnahme?

Ich scheine irgendwie auf dem Schlauch zu stehen...

Danke für die Antworten, darleen :-)

Grüße

hitti

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...
darleen
Zitat von hitti Beitrag anzeigen
Also, die NNS wird durch T4 und T3 insbesondere multipliziert? Habe ich das so richtig verstanden?
Ja leider , ab einem bestimmten µg-Punkt --> individuell--, wird es dann oft unerträglich die Symptome auszuhalten
und durch die *höhere* Aktivwirksamkeit von T3
Sorry, gibt es dann keine Gewichtsabnahme oder keine schlechte Gewichtsabnahme, also eine super Gewichtsabnahme?

Ich scheine irgendwie auf dem Schlauch zu stehen...

Danke für die Antworten, darleen :-)
bitte hitti

es sollte , keine oder nur geringe Gewichtsabnahme möglich, heißen

bei Cortisolmangel

Neigung zu Gewichtszunahme mit Schwierigkeiten, wieder abzunehmen, speziell um die Taille herum

Cortisol

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (28.09.13 um 16:45 Uhr) Grund: nachtrag

Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwindel...

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
es sollte , keine oder nur geringe Gewichtsabnahme möglich, heißen

bei Cortisolmangel Cortisol
Okay, danke für die einfache Seite mit den Symptomen etc.

Da es hier ja um Gewichtszunahme und Müdigkeit geht, darf ich ja weiter fragen:


Wie komme ich dann aus dem Cortisolmangel raus?

Progesteroncreme nehme ich schon lange (und sogar die 5% ige).

Ich komme seit September morgens eigentlich gar nicht mehr aus dem Bett, wenn ich mir den Wecker stelle. Wenn ich von selbst aufwache ja, aber das ist mir zu spät. Auch so bin ich wieder eher ständig Müde und habe nach dem Aufwachen wieder diese seltsamen Muskel"schmerzen", die sich am im Laufe der täglichen Bewegung wieder legen und auch keine richtigen Schmerzen sind, eben nur seltsam. Kann das wirklich von der Minierhöhung von Thyroxin kommen??? Eigentlich habe ich diese seltsamen Muskelbeschwerden, wenn ich gar kein Thyroxin nehme...

Und eigentlich hoffte ich doch (vor bereits 5 Jahren) mit dem Thyroxin aus der Unterfunktion zu kommen und damit auch wieder etwas abzunehmen... Weshalb habe ich dann zugenommen und kann nicht abnehmen? (Liegt übrigens auch bei uns in der Familie, wie man so schön sagt) Während der Schwangerschaften hatte ich gar kein Problem, nicht zuzunehmen, außer das, was normal ist (ca. 9 bis 10 kg). Aber danach ging ich immer auf wie eine Dampfnudel. Wenn das Progesteron wieder weg war...

Vielleicht noch mehr Progesteron?

Was könnte ich noch tun, um den Cortisolspiegel wieder grundsätzlich anzuheben.


Bin auch sehr dankbar für Links, müssen keine langen Antworten sein :-)

Vielleicht kommt das ja auch alles wieder ins Gleichgewicht, wenn ich meinen Methylierungszyklus wieder in Gang bringe... (anderer Thread).

LG

hitti

Geändert von hitti (28.09.13 um 17:24 Uhr) Grund: Korrekturen


Optionen Suchen


Themenübersicht