Über Monate andauernde Magenschmerzen

14.07.13 09:38 #1
Neues Thema erstellen
Über Monate andauernde Magenschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.697
Seit: 21.05.11
Kann sein, dass die Antiazida genau das Falsche sind! Heilerde sollte schon bei einem Teelöffel was bringen!

Bitte nur alle 4 Stunden vielleicht was essen und versuchs mal mit einer Kohlenhydratart pro Mahlzeit: Entweder Karoffeln, oder Getreide, oder Zucker oder aber Früchte. Früchte sowieso immer als extra Mahlzeit. 10 Stunden Pause über Nacht.

Wie ist der Geschmack auf der Zunge bitter oder wie?

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Philipp,

ich habe da gleiche Erfahrungen:

Das komische ist ja,dass mit Heilerde es auch schlimmer wird mit den Beschwerden.Ich versteh das einfach nicht.
Egal ob Heilerde, Bentonit, Zheolit oder wie diese Erden auch heißen mögen.

Wenn alles stark entzündet ist, wirken diese Erden abrasiv. Würdest Du Sand in eine Wunde schmeißen ? Auch wenn er keimfrei ist ? Sicher nicht.

Ich glaube, Du solltest ein bißchen in den Forumsberichten zur Histaminintoleranz reinlesen ?

Und Leinöl musst Du gut probieren, wenn es DIr wieder besser geht. Ich vertrage immer noch nicht jedes (gute Bio- ) Leinöl bzw. andere Öle.

LG K.
LG K.
__________________
LG K.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Ich würde sagen,süßlich bitter,aber kann es gar nicht genau sagen.Es ist einfach nur komisch.
Fühl mich echt so übersäuert heute.Möchte mal gerne wissen warum so extrem.

LG

Über Monate andauernde Magenschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.697
Seit: 21.05.11
Also ich habe mit einem TL Heilerde absolut beste Erfahrungen bei Hit....
Heilerde geht durchaus bei offenen Wunden....
http://www.heilpflanzen-welt.de/2005...s-der-Eiszeit/

Schau mal hier ist ein Link von wegen seltsamer Geschmack im Mund, notfalls selbst weitergoogeln.

Bitterer Geschmack im Mund - Ursachen, Symptome & Tipps
Geht nicht nur um bitteren GEschmack, der Titel ist irreführend.

Ich gehe jetzt erst mal in die Heia für einen besseren Biorhythmus.

Schönen Abend noch und alles Gute.

Wenn Du dran bleibst, wirst Du das Kind schon schaukeln nach meiner Erfahrung, kann aber unter Umständen dauern.

Geändert von bestnews (14.07.13 um 21:34 Uhr)

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Ok,ich schaue mal und auch wieder bei HIT weiterlesen,wenn ich es gepeilt bekomme.Ich mach mir echt Sorgen.Ob es am Ende alles von der Seele herkommt,aber kann da mir nicht vorstellen.Es geht schon so lange.Achja,zum Teil ist etwas Schimmel in der Wohnung vorhanden.Bei mir eigentlich nicht,aber in der Wohnung meiner Mutter.Ob das auch mit reinspielt?
Hatte sogar schon an das Leitungswasser gedacht.
Echt danke auch beiden bisher.
Habe mal wieder 5 Tropfen von dem Melissen Komplex genommen.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Melissenkomplex ? Mit Alkohol ?

Schimmel spielt möglicherweise eine sehr große Rolle.
ES gibt aber noch andere Gifte.....warum sollte alles von der Seele kommen ? Hast Du schlimmen STress von aussen`?

LG K.
__________________
LG K.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Eigentlich nicht,aber hier wo und wie ich jetzt wohne wollte ich nie sein.Ja mit.Ich weiß,nicht gut,hatte ich auch immer am Anfang gedacht.Ich will meinen Magen unter Kontrolle bekommen.Ich wollte wirklich mit dem Myrrhinil nochmal anfangen,aber soviele Zusatzstoffe wieder.
Eigentlich kann man davon ausgehen,dass ich übersäuert bin,nur warum es so extrem ist.Es ist echt alles ein wenig zuviel für mich.
Bin eine empfindsame Seele muss ich eingestehen und brech auch manchmal aus und ärgere mich dann,über andere Dinge,Menschen und auch mich selbst.Aber glaube nicht,dass es nur das ist.

LG

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Dann leg der empfindlichen Seele mal heute Nacht eine Wärmflasche auf den Bauch.
Vielleicht hilft es etwas zu beruhigen.
UNd morgen früh ohne Haferflocken...Gute Nacht trotz Allem Übel.

LG K.
__________________
LG K.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Gute Nacht und bis dahin alle zusammen.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Philipp,

Du hast ja schon viele Tipps bekommen. Was mir auffällt ist, daß Du versuchst, mit Nahrungszusatzmitteln und Medikamenten weiter zu kommen. Wenn Du tatsächlich eine HIT hast, sind diese immer kritisch zu sehen. Wenn Du Dir mal eine Liste anschaust mit unverträglichen Medikamenten bei HIT, dann ist diese schon eindrucksvoll.
Stichwortverzeichnis
HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustrung

Auch mit Tee wäre ich sehr vorsichtig. Viele sorgen für Histaminausschüttung bzw. Säurebildung. Gutes Wasser ohne Kohlensäure ist sicher besser.

Sind bei Dir Untersuchungen auf
- Parasiten
- Bauchspeicheldrüsenprobleme
- Zahn-Baustellen bzw. unverträgliche Materialien
- Wohngifte
- Blutzuckerprobleme
- Allergien (Prick- und RAST-Tests (auf IgE, nicht auf IgG)
- Zink-Mangel
- Vitamin B12-Mangel (in Form von Methylmalonsäure bzw. Holotranscobalamin: Infos dazu im Forum hier)
- zu wenig Magensäure (ist schwierig zu testen. Aber Du kannst das selbst testen, indem Du Dich informierst, auch hier im Forum)
- Vollblutuntersuchung auf Mängel
- Helicobacter pylori
....
gemacht worden?

Heilerde verträgt nicht jeder. Du schreibst, daß Du Bentonit zu Hause hast. Hast Du das schon über einen längeren Zeitraum genommen? Was auch helfen kann (auch das muß man ausprobieren): Zeolith. Auch dazu gibt es hier lange Threads. Gerstengraspulver könnte auch eine Möglichkeit sein.

Wann war Deine letzte Magenspiegelung?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (15.07.13 um 08:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht