Über Monate andauernde Magenschmerzen

14.07.13 09:38 #1
Neues Thema erstellen
Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Philipp,

Du scheinst ähnliche Probleme und Beobachtungen zu machen wie ich.
Ist das Eigelb schon so "gelblich" , kann ich es vergessen. Leider sind auch Bioeier in meiner Umgebung nicht immer frisch genug. Stehen die erst im Kühlregal und dann kauft man sie, trägt sie herum oder hat sie im warmen Auto....ich kann die vergessen. Dasselbe passiert, wenn ein Nachbar mit freilaufenden Hühner ohne Industrie- Legefutter die Eier wohlmeinend im Kühlschrank lagert.



Würde trotzdem gerne wissen,ob meine ganzen Beschwerden nur vom Hefepilz kommen und der ja scheinbar gestörten Darmflora.
Ich denke, das ist nur eine Folge der für Dich unverträglichen Nahrung.

Ich war auch gerade wegen einer akuten Entzündung vor ein paar Wochen beim Arzt. Vorige Woche die Auswertung. Er schiebt alles auf meine verschobene DArmflora. ZUhause habe ich meine Befunde nebeneinander gelegt. Diese Verschiebungen sind bei mir seit Jahren konstant. In ganz schlimmen Zeiten wie in lange guten Zeiten. Die Verschiebung ist also bei mir zumindestens keine Ursache !
Ganz dicke kam es, als mein Doktor anfing , ich solle mehr Ballaststoffe essen. Letztesmal hat er nämlich noch mehr untersucht und mir deshalb berechtigt gerade das Gegenteil empholen.
Fazit: selber mitdenken, die ganze Geschichte hat kein Doktor sofort auf dem Schirm ....

Ich denke, es hängt auch immer von der langfristigen Ernährung ab, welche Bakterien gerade in welchem Verhältnis da sind.

Kann man von den guten Darmbakterien irgendwelche Nebenwirkungen bzw. bei HIT Probleme erwarten?
Sehr wahrscheinlich. Nicht nur ich habe recht unschöne Versuche dazu gemacht. Lies im Forum dazu in der HIT Rubrik ..

Komm mir im Moment wieder übersäuert vor.Verstehe nur nicht warum.
Weil bei Histaminreaktionen immer zu viel Säure ausgeschüttet wird. Eine logische Reaktion des Körpers. Was raus soll, muss schnell verdaut werden, Säure neutraliert Schadstoffe usw. ...

Hat leider auch Auswirkungen auf das Insulin u.a. Dadurch hast Du stetig hohe Insulinspiegel unabhängig vom "Zucker" im Essen und hast Unterzucker- und Hungergefühle.

LG K.
__________________
LG K.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Ich habe wirklich immer Hunger,aber esse auch nicht genug.Ich weiß dann aber echt nicht weiter.Ich wollte irgendwas gegen den Pilz jetzt machen,nur irgendwie ist alles falsch,was ich so mache.Das Myrrhinil hat auch genug Zusatzstoffe.Überlegs mir noch,ob ich es damit wieder probieren sollte.Weiß sonst wirklich nicht mehr weiter.Die Schmerzen sind wieder so schlimm.Keine Ahnung welche Vitamine ich einnehmen sollte,es geht ja nichts wegen meinem Magen.Versteh auch nicht,dass meine Beschwerden mit den H2 Antihistamin Tabletten schlimmer werden.Es ist so paradox und niemand weiß rat.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Was für Tabletten sind das denn ?
Du findest viele Berichte im Forum, wo Antihistaminika nicht gut vertragen werden.
Ich komme mit Ceterizin zurecht, aber im Magen / Darmtrakt helfen die gar nicht.

Andauernden Hunger kann ich gut verstehen.
Fange morgends an, koche Dir Möhrenbrei und esse immer wenn Du willst.
Noch besser wäre fasten, nicht so lange....bei Unterzucker geht das gar nicht.
Du must zwei -drei Tage durchhalten und Deinen Insulinspiegel flach bekommen.

Ein Versuch ab morgen früh: gutes Eigelb als Rührei und vorher etwas Gemüse wie Möhren oder Zuccini in die Pfanne. Richtige Butter , nicht zu stark braten, eher dünsten. ODer verträgliches ÖL.
Und dann eventuell Fisch mit Gemüse oder Fleisch mit Gemüse. Streng LOW CARB aber. Du wirst merken, das Du satt wirst und weniger Essen brauchst.

Eine Möglichkeit ist auch ein Aminosäurenpräparat wie MAP oder BIG8 .

Beides sind essentielle Aminosäuren, die der Körper braucht. Ohne Zusätze, und der Vorteil, Du musst die Aminos nicht erst verdauen, bei anderen Produkten ist das häufig so.

Lies mal den Vortrag von Dr. Luca Moretti zu MAP: Google mal.

LG K.
__________________
LG K.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.697
Seit: 21.05.11
Versuch am das, ist ein natürliches Antihistaminikum! Wird in der Regel sehr gut vertragen und kostet als Pulver kaum etwas. Man schleicht sich ein und nimmt je nach Körpergewicht so zwischen 4 bis 10Gramm mit Vitamin C am Tag.

Ich nehme es schon länger, mein Onkel und meine besten Freundin, wir alle vertragen es sehr gut. In den ersten Wochen musst Du eine mit Blähungen rechenen, das vergeht aber wieder....

MSM

Ich würde alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten austesten bzw. austesten lassen. Bei Lactose und Fructose kann man den H2 Atemtest machen (Fehlerquote bis 15%), bei Gluten wird es komplizierter und man muss wegen einer Zöliakie zum MagenDArmSepzi. Die kleine Schwester der Zöliakie die Glutensensiblität testet man nach der Zöliakie selber aus durch 14 Tage Auslass von Gluten.
Möglicherweise muss man dann noch auf ne Histaminintoleranz gucken.
Das Ganze kann auch noch auf ne verstopfte Leber hinweisen wie ich gerade erst gelernt habe. LeberGalleReinigung nach Moritz wären hier die Stichworte zum googeln, aber hier gibt es dazu auch ne lange Diskussion und da könntest Du mal nachfragen.

Alles Gute.

Geändert von bestnews (14.07.13 um 15:57 Uhr)

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Ich meinte Ranitidin.Ich kann fast keine Tabletten mehr nehmen,weil es mir fast immer auf den Magen geht.Naja in dem Sinne faste ich ja eigentlich schon.Aber du meinst jetzt gar keine Kohlenhydrate zu mir nehmen.Naja,ich glaube,dass bekomme ich nicht hin.Vorallem weiß ich wirklich nicht,ob Fisch oder Fleisch eine gute Idee sind.Bei Fleisch würde ich sagen nein.Aber ich weiß ja auch nicht,woran es im Moment liegt.Es verändert sich rein gar nichts an meinen Beschwerden,obwohl ich jetzt ganz anders esse.Du meinst die Aminosäuren dann zusätzlich oder auch jetzt zu meinem Essen?

Über Monate andauernde Magenschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 5.697
Seit: 21.05.11
MSM nochmal:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...-boule-19.html

Schau Dir das mal an, ne echte Erfolgsgeschichte bei Histaminintoleranz.
Unter MSM ging es nach Monaten stetig bergauf. Beitrag 190 meine ich.

Alles Gute.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Also Ranitidin unterdrückt die Saüreproduktion. Solltest Du weglassen. OHne Säure gibt es auch Schmerzen !

Damit Du von dem hohen Insulinlevel runterkommst, musst Du ein paar TAge durchhalten mit ganz wenig KH.
Sonst klappt es nicht.

Du musst aus dem Kreislauf Hunger- falsches Essen raus. Denke ich.

Die Aminos ein bis zweimal am TAg. Ich nehme ganz früh , nüchtern die erste POrtion, abends vor dem Schlafen die nächste....aber manchmal auch das Pulver nach dem Essen, wenn ich merke, ich bin nicht satt.

LG K:
__________________
LG K.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Ok,es hört sich alels gut an.jetzt weiß ich auch,was dieses MSM ist.Auch bei Supplementa im Programm zu finden.Ebenso wie Quercetin,dass ja auch helfen soll.Quercetin habe ich nur im Allergolact hier.

MSM

Suchergebnis für msm | Supplementa B.V.

Soll keine Werbung sein,sondern so versteht man vielleicht,welche Produkte ich meine.
Ich will nur die Schmerzen endlich los werden.
hab schon dran gedacht Chlorella zu nehmen,aber bei einer HIT nicht empfohlen,soweit ich weiß.

Über Monate andauernde Magenschmerzen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Philipp,

was hast Du denn noch so alles da ?

Ich denke an die wichtigen B-Vitamine und Zink z.b. ? Für die leber, für die Entgiftung wichtig.
MSM ist gut, oft sind wichtige Schwefelverbindungen im Körper im Mangel.
Ich selbst habe in schlimmen Zeiten aber MSM nicht gut vertragen. Auch nicht Gemüse mit Schwefelverbindungen. Jetzt geht alles wieder.
Methionien , schweflige Aminosäure , besonders auch in Fleisch u.a. , Eiern ... war bei mir immer zu niedrig in Messungen, obwohl ich viel davon gegessen habe. Wrd also viel verbraucht ?

Chlorella kannst Du probieren. Muss nicht an der HIT liegen. Ich habe sie ein Jahr lang genommen und dann unabhängig von der Qualität nicht mehr vertragen...wer weiß...

Ich würde nicht so viel probieren, eher erst mal weniger. Damit sich Dein Immunsystem , besonders im Bauch beruhigt.

Stolze Preise für die verlinkten NEMS. Ich würde erstmal etwas Pulver kaufen. Und Probieren. Pulver gibt es günstiger.

Und das Allergolact würde ich erstmal ganz weit wegstellen....was da alles drin ist an reizenden Zusätzen....bei HIT sind Probiotika auch nicht zu empfehlen.

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (14.07.13 um 19:05 Uhr)

Über Monate andauernde Magenschmerzen

philipp82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 14.07.13
Hey ok warte mal.Ok,also erstmal muss ich mehr trinken.Ich hab in den letzten Tagen immer zu wenig getrunken.Keine Ahnung warum mir das passiert.Ich trinke immer Gerolsteiner Naturell oder Vitel aus Glasflaschen.
So da habe ich,Allergolact,Myrrhinil,Ceres Urtinktur Mentha(Pfefferminz),Ceres Urtinktur Melisse comp.,Hervert Lebertabletten(leider mit Lactose und wer weiß),Hervert Gastritis comp.,Sango Koralle vom Regenbogenkreis,im Kühlschrank Sangre de Drago ebenso,diesen Urwaldtee,Lapachotee selbst besorgt,Bentonit,Zinkorotat-POS(weiß aber nicht,ob das so gut ist),von dem Link,diese AMS Enzyme(haben mir auch nicht im Magen so gut getan glaube ich),die Mariendistel,dieses Zink mit Magensäure und Spurenelementen :/,Caprylsäure und gute Darmbakterien,sprich Probiotika.Ich bin mit dieser Seite nicht verlobt und wollte auch nicht bei diesen Produkten bleiben.Ok,dann ein paar Proben mit Chlorella von Algomed,Baobab,Reishi,Shilajit und Chia Samen.
Würde am liebsten Quercetin mir bestellen,auch Vitamin B12 und Zink.Hab mir da was rausgesucht.Bin mit den Sachen die ich hier habe nicht zufrieden.Ich hab noch ein paar ältere Vitaminkapseln mit gepuffertem Vit. C(Calciumcarbonat)und Vit. B6,dann noch eine mit allen Vitaminen,aber nicht gepuffertem Vit. C und noch gepuffertes Vit. C(Natriumascorbat+Ascorbinsäure),habe es gerade vor mir.Die anderen Vit. müsste ich holen gehen.Puh sonst eigentlich nichts besonderes.
Ich hätte gerne ein Zinkpräparat mit weniger Inhaltsstoffen.

Dieses Zink

Zinc Balance - Jarrow Deutschland GmbH

und diese Vit. B12

Jarrow Methyl B-12 (vegan) - Vitamin B12 - 1000 mcg Methylcobalamin

Jarrow Methyl B-12 (vegan) - Vitamin B12 - 1000 mcg Methylcobalamin

Ahso,H1 Antihistaminikum hab ich da,aber weiß nicht wirklich damit was anzufangen.

Die Vitamine,außer das gepufferte Vitamin C,sind schon vom letzten Jahr.
Hätte noch Daosin,Kupfergluconat und Curazink von Stada,mit dem Zink Histidin Komlex.Hab ich nie benutzt wegen dem Histidin.

LG

Geändert von philipp82 (14.07.13 um 19:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht