Was ist mit mir los? Schmerzen, Erschöpfungszustände etc.

13.07.13 14:56 #1
Neues Thema erstellen
peti59


Hallo,
hab mich nun hier ein wenig belesen, und nun auch meine Fragen/Probleme los werden , da ich irgendwie nicht weiter komme.

Ich bin seit Januar AU, auf Burn out ,Depression, konnte schon eine Weile nicht mehr volle Leistung bringen . der Tag bestand nur daraus die Arbeit zu schaffen( Kranken/Altenpflege ) , mehr war nicht mehr drin .
Längere Zeit (ca 4 Jahre ) Schmerzen in den Fingergelenken ,Spannungsgefühl, einzelne Gelenke Schmerzen, Hüftschmerzen bei vielem Laufen , Fußballen ebenso, der untere Rücken zieht und brennt bei entsprechenden Bewegungen und nach anstrengenden Tätigkeiten Schmerz,
nun kamen noch Schultergelenksschmerzen und Halswirbelsäule Verspannt und knirscht, außerdem ziehts und stichts immer mal hier und da,
ich fühl mich weiterhin erschöpft und müde ,schlafe schlecht ein , schlafe viel und bin meist nicht erholt am Morgen , die Stimmung ist nicht gerade blendent ,immer nah am Wasser, Antriebs/ Lustlosigkeit/Gedächtnisprobleme, alles nervt ,Lärm , viele Menschen ,

Habe seit meiner Kindheit AMALGAN in meinen Zähnen , voriges Jahr wurde da was entfernt ,und ich habe den Verdacht die Gelenkprobleme sind danach teilweise verschlechtert,kann mich so schlecht erinnern..

Meine Hausärztin hat mich auf den Kopf gestellt, gefunden hat sie einen niedrigen Eisenwert ( im Moment behoben )einen erhöhten Homozystein Wert , (ich spritze Medivitan ) beim MRt ein kl Hämangiom in Leber ( beobachten) Schilddrüsenwerte ok" nur "2 kl Herde ,(beobachten)

Fa für Rehamedizin hat mich untersucht (kein Röntgen oder so ,) und meint eben Arthrose ,Spondylose,"es ist das Alter ,Wechseljahre ) und mich mit Rezept für Physioth entlassen ...Fibromyalgie habe ich nicht , meint sie , keine entspr .Untersuchung gemacht...

Frauenarzt :Hormone angebl ok, habe über Internet einen Speicheltest machen lassen , ist auch angebl.etwas verschoben ,(deswegen danach von Frauenarzt Test gefordert,) aber nun kann keiner was mit meinem Befund anfangen..


Überweisung zum Psychiater, Entspannungstraining ,PMR nach Jacobsohn, Biofeedback, aber alles wie beim Alten, trabe da nun wöchentl .an
habe auch eine Reha beantragt ,das dauert aber schon ein Weilchen....

Nun habe ich einen Arzt für Naturheilverf,gefunden ,der sich auch mit Fibromyalgie , CFS, usw auskennt ,werde alle Befunde mitnehmen und hoffe auf eine kompetente Diagnostik.

Hoffe ihr könnt mir noch ein paar Tips geben , damit ich zum Arzttermin gut gewappnet bin ...
!!
Vielen Dank schon mal !! Liebe Grüße
( Ich hoffe ,ich hab hier an richtiger Stelle geschrieben , blicke noch nicht so durch )


Was ist mit mir los ?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von peti59 Beitrag anzeigen

Schilddrüsenwerte ok" nur "2 kl Herde ,(beobachten)
hallo peti,

Was heißt? SD-Werte OK?
und was heißt: "nur" 2 kleine Herde?

Wurde ein Scintigramm gemacht? Wurde Deine Schilddrüse (SD) per Ultraschall angeschaut?

Welche SD-Werte wurden untersucht?

hast Du die Werte? Könntest Du die hier reinstellen?

Einige Deiner Probleme kommen mir nämlich sehr bekannt vor: Depression, burnout, Schmerzen; es könnte eventuell eine Sd- Unterfunktion vorliegen....

Erst mal alles Gute,

Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Was ist mit mir los ?
peti59
Themenstarter
Hallo Mondvogel,

es wurde nur Ultraschall gemacht, Befund .re SD Lappen18x15x53mm (7,2ml) li Lappen 14x14x50mm
(4,9ml) Unauffälliges Grundmuster,re dorsal geringer echoärmerer Herd 4x2x4mm,links ventral echoarmer Herd 3x3x3 mm

TSH1,81 Ft3 4,19 Ft4 12,3 a-TPO <10 TRAK <1 CT <2,0

Sonokontrolle in 1 Jahr ,,,,

Was ist mit mir los ?
sonneundregen
Zitat von peti59 Beitrag anzeigen

Ich bin seit Januar AU, auf Burn out ,Depression, konnte schon eine Weile nicht mehr volle Leistung bringen . der Tag bestand nur daraus die Arbeit zu schaffen( Kranken/Altenpflege ) , mehr war nicht mehr drin .
Längere Zeit (ca 4 Jahre ) Schmerzen in den Fingergelenken ,Spannungsgefühl, einzelne Gelenke Schmerzen, Hüftschmerzen bei vielem Laufen , Fußballen ebenso, der untere Rücken zieht und brennt bei entsprechenden Bewegungen und nach anstrengenden Tätigkeiten Schmerz,
nun kamen noch Schultergelenksschmerzen und Halswirbelsäule Verspannt und knirscht, außerdem ziehts und stichts immer mal hier und da,
ich fühl mich weiterhin erschöpft und müde ,schlafe schlecht ein , schlafe viel und bin meist nicht erholt am Morgen , die Stimmung ist nicht gerade blendent ,immer nah am Wasser, Antriebs/ Lustlosigkeit/Gedächtnisprobleme, alles nervt ,Lärm , viele Menschen ,
Hallo,

spontan habe ich anhand Deiner Symptomschilderung an eine chronische Borreliose gedacht!

Lg
sonneundregen

Geändert von sonneundregen (14.07.13 um 10:32 Uhr)

Was ist mit mir los ?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von peti59 Beitrag anzeigen
es wurde nur Ultraschall gemacht, Befund .re SD Lappen18x15x53mm (7,2ml) li Lappen 14x14x50mm
(4,9ml)
haben die etwas davon gesagt, ob der linke lappen verkleinert ist.? Scheint ja auf den 1. Blick im vergleich zum rechten so zu sein....???
Unauffälliges Grundmuster,re dorsal geringer echoärmerer Herd 4x2x4mm,links ventral echoarmer Herd 3x3x3 mm
Hm...kann ich nichts zu sagen

TSH1,81 Ft3 4,19 Ft4 12,3 a-TPO <10 TRAK <1 CT <2,0
ohne Referenzwerte kann ich nichts Definitives sagen...auf den 1. Blick sieht aber es nicht schlecht aus....allerdings ohne Gewähr

Gut, dass die Antikörper nicht erhöht sind....

Alles Gute, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Was ist mit mir los ?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo peti59

Ich hab erst mal einige Fragen:
  • Wenn ich dich richtig verstand, hast du bereits seit ca. 4 Jahren Beschwerden? Welches war dein allererstes Symptom? Waren das die Schmerzen in den Fingergelenken?
  • Hattest du zuvor schon mal Gelenkprobleme oder ähnliches (welche dann von alleine wieder verschwanden)?
  • Ging deinem Krankheitsbeginn etwas Spezielles voraus (insbesondere z.B. Magen-Darm-Grippe bz. Probleme im Verdauungstrakt, Probleme im Unterleib (z.B. Blasenentzündungen etc.), Erkältung/Husten, Auslandaufenthalt etc.?
  • Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern (egal wann)?
  • Hast du noch weitere Beschwerden, welche du oben noch nicht erwähnt hast?

Alles Gute und liebe Grüsse

Was ist mit mir los? Schmerzen, Erschöpfungszustände etc.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo,
ich würde mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten schauen.
Bei einem niedrigen Eisenwert könnte ein Problem mit Gluten vorliegen, das wird in der Regel nicht erkannt, weil es keinen typischen Verlauf gibt, wie man früher noch dachte und was offenbar die meisten Ärzte noch heute denken, da sie sich hier nicht weitergebildet haben! Die Zöliakie z.B. die höchste Form der Glutenunverträglichkeit gilt heute in informierten Kreisen als der Chamäleon unter den Krankheiten. Vor kurzem las ich bei einem Tierarzt der und dessen Bruder betroffen sind,dass ein niedriger Eisenwert bei ihm die Alarmglocken zum Schrillen bringen. Typischerweise wurde die Zöliakie weder bei ihm noch bei seinem Bruder von einem Arzt erkannt. Es dauert in der Regel durchschnittlich 13 Jahre ehe die Krankheit erkannt wird! Habe hier vor einiger Zeit jemandem einen Tipp in der Richtung gegeben: Der Hauserzt hielt seinen Patienten für verrückt, als dieser eine mögliche Zöliakie ansprach,der Facharzt, den der User aus eigener Initiative aufgesucht hat, ist sich sehr sicher, dass es sich um eine Zölikakie handeln könnte, es wird gerade untersucht!
Vermutlich spielen dann auch noch Probleme mit Milchprodukten und eventuell eine Histaminintoleranz eine Rolle. Nahrungsmitteunverträglichkeiten, Autoimmunerkrankungen und Schilddrüsenprobleme gehe oft Hand in Hand, Gelenksprobleme stehen oft in einem Zusammenhang mit Gluten. Habe das bei mir auch und auch bei meinem Onkel gesehen, bei dem sich mit über 60 die Hüftgelenksarthrose fast verabschiedet hat unter glutenfrei, den Rest hat das MSM, organischer Schwefel erledigt.
MSM würde ich Dir auf empfehlen! ES kostet kaum was und ist in der Regel sehr gut verträglich.
Du nimmst keine Blutverdünner regelmäsig? Weil dann muss man die Gerinnungswerte überprüfen anfänglich unter MSM. Das steht leider nur in dem Büchlein von Dr. Liebke.

MSM

Ach ja,meine beste Freundin war ein Jahr wegen Burnout krank geschrieben und hatte nach eigenen Angaben ein Leben lang Depressionen und eine Reihe körperlicher Probleme mit über 50, auch Kniegelenksschmerzen.

Die Depressionen verschwanden nach 10 Wochen ohne Getreide, Milchprodukte, Ei und Zucker und die Kniegelenksprobleme nach 4 Wochen fast vollständig bei Übergewicht. Vorher war sie auf Kur wegen der Gelenke, da hat man ihr gesagt, sie könne alles essen. War ne Ernährungsberaterin.
Ich habe 2 Jahre gebraucht, bis sie offen für das Thema war. Heute küsst sie mir die Füsse für den Tipp.

Alles Gute.

Geändert von bestnews (14.07.13 um 15:22 Uhr)

Was ist mit mir los ?
peti59
Themenstarter
Zitat von sonneundregen Beitrag anzeigen
Hallo,

spontan habe ich anhand Deiner Symptomschilderung an eine chronische Borreliose gedacht!

Lg
sonneundregen
hallo, die Borreliose werde ich auch demnächst testen lassen ,hatte früher mal Zeckenbisse ohne Wanderröte, lieben Dank

Was ist mit mir los ?
peti59
Themenstarter
Zitat von mondvogel Beitrag anzeigen
haben die etwas davon gesagt, ob der linke lappen verkleinert ist.? Scheint ja auf den 1. Blick im vergleich zum rechten so zu sein....??? Hm...kann ich nichts zu sagen

ohne Referenzwerte kann ich nichts Definitives sagen...auf den 1. Blick sieht aber es nicht schlecht aus....allerdings ohne Gewähr

Gut, dass die Antikörper nicht erhöht sind....

Alles Gute, mondvogel
Hallo Mondvogel, ja die Werte sind alle im Normbereich , nur das mit den Herden versteh ich nicht, Ärztin meinte aber alles ok.. Danke Liebe Grüsse

Was ist mit mir los ?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von peti59 Beitrag anzeigen
Hallo Mondvogel, ja die Werte sind alle im Normbereich , nur das mit den Herden versteh ich nicht, Ärztin meinte aber alles ok.. Danke Liebe Grüsse

Hm...was war das für ein Arzt, der die Herde nicht auffällig fand? Ein Spezialist?

Vielleicht solltest Du noch eine 2. Meinung einholen? Oder schon in einem halben Jahr nochmals kontrollieren lassen...

Die anderen Meinungen hier sind allerdings auch nicht von der Hand zu weisen.

Ich wünsche Dir, dass du die richtige Ursache bald findest...

Lieben Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (15.07.13 um 09:29 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht