Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

01.07.13 09:39 #1
Neues Thema erstellen

sommersonne ist offline
Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Hallo zusammen

Ich habe seit ca 1 Jahr Probleme beim Sport!
Ich gehe 2x die Woche für ca 40-50 Min Laufen (mit Pulsuhr :150-160) und 2x die Woche ins Fitnessstudio zum 1h Cardio und Geräte.
Letztes Jahr bin ich beim Laufen zusammengeklappt und kam nur mit Müh und Not nach Hause wo ich erstmal schnell aufs Klo musste.
Nun im Urlaub ist das beim Laufen wieder passiert (zum Glück war mein Mann dabei....ich lag nur bei Regen im Gras und dachte ich sterbe- übertrieben natürlich ) und eben im Fitnessstudio musste ich abbrechen weil ich wieder gemerkt habe dass es mir schlecht wird.
Auch beim Laufen die letzen beiden Male musste ich nach 20-30 Minuten abbrechen weil mir übel wurde.
Ich mache nun kein Hardcore-Sport-Programm sondern laufe recht langsam (7,5km/Std) und auch im Fitnessstudio habe ich stets einen Puls von ca 125.

Ich war daraufhin beim Kardiologen und der hat ein Belastungs-EKG sowie Ultraschall des HErzens gemacht wo alles tiptop war!
Beim Gastroenterologen habe ich ne Kotprobe abgegeben wo auch alles prima war und da habe ich nun in 2 Wochen nen Termin zum Blutabnehmen und LaktoseTest.

Was könnte das sein? Es nervt mich so unglaublich dass ich gerade nicht so leistungsfähig bin!

Ich habe eine Pyrrologie (schreibt man das so?) und nehme täglich B6/Zink und Mangan zu mir.........und ja ich vertrage auch ein paar Lebensmittel nicht ....und esse sie trotzdem wenn auch viel weniger als früher (Schokolade z.B)

Kann mir jemand weiterhelfen?

Kein Arzt will mich

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Hallo zusammen

Ich weiß echt nicht mehr weiter und hoffe hier Hilfe zu finden:

Ich bin mehrmals beim Sport zusammengeklappt und musste danach dringend auf Toilette!
Daraufhin war ich beim Hausarzt, die mich zum Kardiologen geschickt hat, der hat mich gründlich untersucht und NICHTS festgestellt (was zugegeben klasse ist) er hat mich nun zum Gastroenterologen geschickt wo ich nun nach einem Gespräch einen Laktose und Fruktosetest gemacht habe. Letzterer ist positiv. Nun wollte ich einen Beratungs-Termin bei dem Gastroenterologen ausmachen (die Tests machte die Helferin) aber sie meinte das ist nicht nötig denn die Tests sind durch und ich bekomme nen Bericht zugeschickt (den wahrscheinlich wieder kein Mensch versteht) und dann einen Termin bei der Ernährungsberatung!
Und der Gastroenterlogen ist nicht für mich zuständig sondern die Hausärztin..HÄ???????Da war ich doch schon.... Wer denn nu?
Kann diese Übelkeit und Kreislaufzusammenbrüche wirklich nur von der Fruktose kommen?

Ich ärger mich gerade so dass ich so hin und hergeschickt werde und keiner mir sagt WO ich richtig bin ....
Kann mir das HIER jemand sagen?

Kein Arzt will mich

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo sommersonne,

keiner mir sagt WO ich richtig bin ....
Na dann mach ich das mal. Hier im Forum bist Du genau richtig. Selbst wenn der Gastro zuständig wäre, kann er kaum Wissen, was eine Laktoseintoleranz alles für Auswirkungen haben kann, es sei denn er ist selbst betroffen.

Der Austausch mit anderen Betroffenen ist da doch hilfreicher, auch was Ernährungstipps angeht.

Grüsse
derstreeck

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

moet ist offline
Beiträge: 209
Seit: 27.05.12
Letzterer wäre im ihren fall die Fructose und nicht die lactoseintolleranz relevant

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

moet ist offline
Beiträge: 209
Seit: 27.05.12
Zitat von moet Beitrag anzeigen
Letzterer wäre im ihren fall die Fructose und nicht die lactoseintolleranz relevant
Laktoseintoleranz alles für Auswirkungen haben kann, es sei denn er ist selbst betroffen.

Kein Arzt will mich

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo moet,

Ja stimmt, sie Sommersonne schreibt jetzt von der Fruktose. Das habe ich überlesen, weil es in ihrem anderen Thread um Laktose ging. Gut das jetzt zu zu wissen, weil zur Fruktoseintoleranz kann ich die nächsten Tage noch was schreiben.

Also liegt bei sommersonne eine Fruktoseintoleranz vor und sehr wahrscheinlich auch eine Lakatoseintoleranz.

Grüsse
derstreeck

Kein Arzt will mich

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

Also liegt bei sommersonne eine Fruktoseintoleranz vor und sehr wahrscheinlich auch eine Lakatoseintoleranz.

Grüsse
derstreeck
Und vielleicht auch eine Getreideunverträglichkeit, und durch alles auch ein HIstaminproblem.

Ärzte können da meist nicht weiterhelfen und auch Ernährungsberatung ist nach eigenem Erleben oft zweifelhaft hilfreich.

Hier im Forum gibt es gute INfos...

LG K.
__________________
LG K.

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Hallo

Um mal kurz eine Entwirrung in meinen verwirrten Text zu bringen
Ich hatte am Montag meinen Laktosetest der laut Arzt negativ ausfiel, allerdings hatte ich danach derbe Bauchschmerzen und Durchfall, habe heute in der Praxis das nochmal erzählt aber sie meinten da wäre nichts festgestellt worden.
Heute am Freitag habe ich nun den Fruktosetest gemacht der mir schon wähhrend der Wartezeit nen WC-Besuch bescherte und nu habe ich dolle Bauchweh und mir ist ziemlich schlecht (ist nun fast 4 h her und ich muss arbeiten..puh)
Ich war vor 1 Jahr beim Heilpraktiker und der hat eine Intoleranz gegen 77 Lebensmittel (u.a. auhc Gewürze) festgestellt . Histamin ist super nur Gluten ist mist!
Habe dann ein paar Wochen versucht mich auf den neuen Ernährungsplan vom HP umzustellen und mir ging es so schlecht wie nie zuvor!
Habe nun wieder umgestellt und versuche nun mehr Reis und Kartoffeln statt Nudeln zu essen und generell weniger Zucker also keine Süßigkeiten mehr. Seitdem ging es mir wieder gut...wenn nur diese Übelkeit beim Sport nicht wäre....ich habe schon fast Angst Sport zu machen weil ich denke mir wird gleich schlecht.
Fruktose hatte ich schon geahnt.....Blähbauch, Durchfall und ich liebe SÜSS!!!
Aber kann das solche Auswirkungen haben?
Zu welchem Arzt soll ich denn nun gehen????

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Sommersonne,

Das mit der Histaminintoleranz stimmt leider. Bei einer gestörten Darmflora, kann man davon ausgehen, dass man auch Probleme mit Histamin hat. Wobei es nicht gesagt ist, dass Du eine Abbaustörung hast und vielleicht musst Du auch nicht streng histaminarm essen. Jedoch kannst nur Du selbst rausfinden, wie viel Histamin und welche Lebensmittel Du verträgst.

Alle nötigen Infos findest Du hier:
HIT > Therapie > Ernhrungsumstellung

Wenn Laktose und Fruktose im Dünndarm nicht vollständig aufgespalten werden, weil die Enzyme fehlen, gelangt der Zucker in Dickdarm und wird dort von den Bakterien vergärt, wobei Gase und giftige Abbauprodukte entstehen. Langfristig wird die Darmflora gestört, was zu einer Histaminintoleranz führen kann und Mikronährstoffmängeln.

Zu deiner Frage. Ja diese Intoleranzen können zu Übelkeit und Kreislaufzusammenbrüchen führen. Wobei ich selbst diese Übelkeit nicht kenne. Schwer zu sagen, ob es noch andere Ursachen geben muss wie Gastritis.

Ja Fruktoseintoleranz und KPU (Kryptopyrrolurie) treten häufig zusammen auf. Mein Eindruck aus Betroffenenberichten ist sogar, dass sie immer zusammen auftreten. Genau wie eine Vitamin D Mangel immer beteiligt zu sein scheint. Darauf solltest Du Dich mal testen lassen.

An Mikronährstoffen nehme ich im Grunde fast alles in Form von Multipräparaten und nicht nur Zink, B6 und Mangan. Darüber kannst Du Dich im Forum auch belesen.

Den Thread finde ich interessant: http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...stress-35.html

Ernährung: Ich vertrage keine Milch, keine Eier und habe Fruktoseintoleranz und Histaminintoleranz.

Es ist eigentlich unmöglich aber irgendwie geht es.

Kein Brot (Fruktane und Inulin, welche bei FI nicht gehen)
Keine Früchte
Kein Zucker auch wenn meist verträglich bei FI, stört dieser die Darmflora
(Stevia geht als Zuckerersatz)

Es gehen Kartoffeln (notfalls wässern) und Reis. Wobei es auch einen Thread gibt, in dem wir festgestellt haben, dass es vielen mit einer kohlenhydratarmen Ernährung besser geht. Also jetzt nur Reis und Kartoffeln zu essen, ist auch keine Dauerlösung aber am Anfang erst mal ne Möglichkeit um dann Schritt für Schritt rauszufinden, was man in welcher Menge verträgt.

Salat geht eigentlich und ich esse einiges an Gemüse, obwohl es auch Fruktose enthält. Man muss halt probieren, wie viel geht.

Fleisch, sonst wüste ich nicht wissen, wie ich satt werden soll.

Pflanzenöl, wobei ich Rapsöl verwende und dann wegen Omega 3 und 6 noch Wallnussöl und Olivenöl, wobei Olivenöl auch Fruktose enthält.
(Obwohl Rapsöl doch nicht so gesund sein soll, musst mal googlen, ich weiss es nicht.)

An Brot Alternativen kannst Du mal Hirse und Quinoa probieren. Enthält auch Fruktose ist aber besser verträglich als Weizen, mein Eindruck.

Milchprodukte lasse ich völlig weg, ausser selten mal ne Scheibe Käse. Milch ist eh nicht gesund, zu viel Phosphat, trägt zur Übersäuerung des Körpers bei, enthält Hormone wegen der Massentierhaltung und die artfremden Proteine/Eiweise sind auch nicht gerade gesundheitsfördernd.

Die beste Übersicht über den Fruktosegehalt von Lebensmitteln findest Du hier.
Der kleine Souci/Fachmann/Kraut. Lebensmitteltabelle für die Praxis: Amazon.de: Friedrich Senser, Heimo Scherz, Eva Kirchhoff: Bücher Der kleine Souci/Fachmann/Kraut. Lebensmitteltabelle für die Praxis: Amazon.de: Friedrich Senser, Heimo Scherz, Eva Kirchhoff: Bücher
Es lohnt sich das zu kaufen.

Listen zu Histamin findest Du in den oben genannten Links.

Ich konnte damals gar nicht kochen und heute würde ich es als eines meiner Hobbys bezeichnen. Ich hoffe Du kochst gerne oder kannst zumindest damit anfreunden ab jetzt dein Essen selbst zu kochen, weil nur so weisst man was drin ist.

User Windpferd behauptet Intoleranzen verschwinden, wenn man sich wirklich richtig, richtig ernähren würde. Ich kann es mir vorstellen. Es gibt ein Buch dazu von Joachim Mutter "grün essen". Wenn sich noch jemand meldet, dem es mit der Ernährung nach Joachim Mutter wieder besser geht, dann probiere ich das auch aber momentan weiss ich nicht, wie ich das umsetzen soll.

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (12.07.13 um 13:54 Uhr)

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Sommersonne,

ich habe etwas gefunden in DEinen ersten Beiträgen.
Da schreibst sinngemäß, Du wärest mit einem Ernährungsberater verheiratet und würdest Dich gesund ernähren.

Schreib doch einmal genau auf, was Du z.B. täglich gegessen hast...?

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht