Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

01.07.13 09:39 #1
Neues Thema erstellen
Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Vielen Dank erstmal für Eure vielen Antworten und die vielen Infos-Super!
Also Histamin wurde getestet und das ist klasse bei mir! Also keine Unverträglichkeit, diese Kryrropl....Mist ich kann mir den Namen nicht merken...habe ich und dafür nehme ich auch B6/Zink und Mangan täglich ein...seitdem bin ich weniger müde.

Na Ernährungsberater ist nicht ganz richtig....mein Mann ist Fitnesstrainer damals gewesen und hat für seinen Abschluss auch das Thema Ernährung durchgemacht und kennt sich da aus....was sich aber mehr im Bereich:Fettabbau etc abspielt.

Ich esse im Grunde ganz normal:
Morgens 1 Brötchen mit Marmelade und dazu ne Tasse Milchkaffee
Mittags meist ein Brötchen mit Butter und dann ne Schüssel Beeren (oder Obst der Saison) mit Nüssen
und
Abends essen wir meist warm, oft ne Reispfanne, oder Fisch mit Gemüse, Salat oder manchmal auch nur Rührei oder Abendbrot...das variiert nach Zeit

Ja das esse ich zu 80%. Am WE kommt noch ein Ei dazu und Apfel zum Frühstück.....
Ich esse keine Süßigkeiten mehr nur mal Kuchen wenn wir eingeladen sind oder mal ein Eis...allerdings sehr sehr selten.
Trinke nur Wasser, keine Softdrinks.
Und ja klar ist in Brötchen Gluten drin.....aber da habe ich nie Beschwerden gehabt......ich hatte richtig Beschwerden bei dem ekligen Reisbrot....brrrrr


Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo Sommersonne,

ich habe etwas gefunden in DEinen ersten Beiträgen.
Da schreibst sinngemäß, Du wärest mit einem Ernährungsberater verheiratet und würdest Dich gesund ernähren.

Schreib doch einmal genau auf, was Du z.B. täglich gegessen hast...?

LG K.

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

ich hatte das in einem Deiner Beiträge so gefunden.

So viel Backwaren, und dann mit Marmelade...sind sicher nicht gut bei Problemen mit Gluten. Ich bekomme weder Durchfall noch Bauchgrummeln von Getreide. ES macht mir nur den Darm kaputt...Entzündungsschübe, die weitere Folgen haben.

Mich würde jetzt das noch interessieren:

Also Histamin wurde getestet und das ist klasse bei mir!
Was genau wurde getestet ? Vermutlich die DAO, das Abbauenzym im Darm ?
Das ist bei vielen mit Histaminproblemen hoch bis sehr hoch. Wird aber bei unwissenden Ärzten als Kriterium für eine "Histaminintoleranz" gesehen.
Wenn Dir ( wie mir auch ) Reiswaffeln schon Probleme machen....hast Du vermutlich ein Problem.
Mein DAO Wert war immer mitte Zwanzig, über 10 schließen Ärzte eine Histaminintoleranz aus.
Und ich hatte Histaminprobleme vom Feinsten. Es gibt noch mehr Abbauenzyme , besonders im Kreislauf, die werden mit solchen Tests gar nicht erfasst. Die sind aber meist das Problem.

Ein gutes Buch zum Thema : Jarisch , Histaminintoleranz

Fällt mir gerade noch ein: der Doktor, der meine DAO getestet hat, hat eine Histaminintoleranz ausgeschlossen, klar bei den Kriterien.
Die Allergologin hat mir nach einer Auslassdiät mit Nahrungsmitteln einen Allergiepass ausgestellt wegen starker Histaminintoleranz.

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (12.07.13 um 17:00 Uhr)

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Huhu

Puh keine Ahnung..also das hat der Arzt getestet...Reiswaffeln geht sehr gut und Reis an sich auch....von Nudeln bekomme ich nen dicken Blähbauch....(so wie heute...aber die Spaghetti waren auch zu lecker und das Eis hinterher auch...aber es ist das letzte erstmal...und das erste seit langer Zeit...rechtfertige ich mich gerade?).wie würdest du an meiner Stelle nun weiter vorgehen?
Ich steh nun hier mit meiner FRuktoseintoleranz und weiß nicht ob das an meinem Kreislaufkollaps mit Übelkeit und Durchfall zu tun hat oder was ich tun soll........tolles Gesundheitssystem wo man als Patient von A nach B geschickt wird und dann einfach mit ner Diagnose vor der Tür stehen gelassen wird.......

Viele Grüße von der sprachlosen S

Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo ,

ich hatte das in einem Deiner Beiträge so gefunden.

So viel Backwaren, und dann mit Marmelade...sind sicher nicht gut bei Problemen mit Gluten. Ich bekomme weder Durchfall noch Bauchgrummeln von Getreide. ES macht mir nur den Darm kaputt...Entzündungsschübe, die weitere Folgen haben.

Mich würde jetzt das noch interessieren:



Was genau wurde getestet ? Vermutlich die DAO, das Abbauenzym im Darm ?
Das ist bei vielen mit Histaminproblemen hoch bis sehr hoch. Wird aber bei unwissenden Ärzten als Kriterium für eine "Histaminintoleranz" gesehen.
Wenn Dir ( wie mir auch ) Reiswaffeln schon Probleme machen....hast Du vermutlich ein Problem.
Mein DAO Wert war immer mitte Zwanzig, über 10 schließen Ärzte eine Histaminintoleranz aus.
Und ich hatte Histaminprobleme vom Feinsten. Es gibt noch mehr Abbauenzyme , besonders im Kreislauf, die werden mit solchen Tests gar nicht erfasst. Die sind aber meist das Problem.

Ein gutes Buch zum Thema : Jarisch , Histaminintoleranz

Fällt mir gerade noch ein: der Doktor, der meine DAO getestet hat, hat eine Histaminintoleranz ausgeschlossen, klar bei den Kriterien.
Die Allergologin hat mir nach einer Auslassdiät mit Nahrungsmitteln einen Allergiepass ausgestellt wegen starker Histaminintoleranz.

LG K.

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Sommersonne,

ich fürchte, wenn Du Dich etwas mit der Materie beschäftigst, wirst Du noch öfter sprachlos sein.
Mir persönlich ist inzwischen egal, wie Diagnosen lauten würden. Solange ich mir mit gutem Essen meine Gesundheit wiederholen kann.

Was Deine Kreislaufprobleme angeht, kann ich nur mutmaßen. Ich bin in früherer Zeit ein paar mal einfach umgefallen, in Verbindung mit Durchfall usw. , oder Unterzuckerprobleme wie bei meiner Tochter, oder plötzlich zu niedriger Blutdruck ....alles möglich im Zusammenhang mit "Bauchproblemen".

Ich würde austesten, was mir bekommt und was nicht. Eine Aufzeichnung darüber, was gegessen und wie hinterher gefühlt , ist sehr hilfreich. Manche Reaktionen kommen erst Tage später.
Informationen zu einer Auslassdiät findest Du im Wiki zur HIstaminintoleranz.

HIer wären gute Infos zur HIT: HIT > Einleitung

Nach meiner Diagnose Laktoseintoleranz musste ich mir auch alles anlesen. Meine HÄ kannte so etwas gar nicht. Sie hatte mich aber zu dem Gastro hingeschickt, er schrieb nur einen Satz " Der Test auf LI war positiv".
Der gleiche Arzt, der das feststellte, wollte mir wegen Unterzuckerproblemen nach der Umstellung dann Käsebrote zur Nacht aufschwatzen....so viel zur Unbekümmertheit, mit der Ärzte mit Intoleranzen umgehen können.....

Dein Darm wird entzündet sein, chronische Entzündungen machen Übelkeit nach dem Essen....und manchmal Kreislaufprobleme.....ich würde also meine ERnährung so weit einschränken, das die Entzündung abheilt. Dann wirst Du sicher wieder mehr vertragen.
Gekochte Möhren haben bei mir immer als Heilnahrung funktioniert. Roh vertrage ich sie leider nicht.

Kennst Du Deine Blutgruppe ?

Ich möchte Dir noch raten, in Zukunft auf Eis und co zu verzichten. Gerade bei Fructoseintoleranz ist der viele Industriezucker aus Maisstärke ein großes Problem, und die künstlichen Aromastoffe sind bei HIT ganz übel.
UNd Getreide in jeder Form würde ich testweise auch mal weglassen.

Fisch , Fleisch, Eier und gaaanz viel Gemüse, erst einmal gekocht...sind gutes Essen für mich z.B.

Ich wünsche Dir Geduld und baldigen Erfolg !

LG K.
__________________
LG K.

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Liebe Kullerkugel

Du bist echt ein Schatz!!!
Heute habe ich den Ergebnisbrief vom Gastro erhalten, da steht dass die Laborergebnisse super sind und dass ich schwach Fruktoseintolerant bin da der Wert nur bis 21 kam.........hm.....und dann noch der Tipp zur ERnährungsberatung zu gehen.
Oh ich war ganz schön sauer weil das so ein nichtssagender Brief ist und es kann doch nicht sein, dass ich hier im Forum mehr Hilfe finde als beim Arzt der das studiert hat und dessen JOB das ist mich richtig zu behandeln------
Ist es denn schlau auf jede ARt von Zucker zu verzichten?
Oder sollte ich nur speziell auf FRuchtzucker achten?

Mit meinem Kreislaug mutmaße ich das genauso wie du: WEnn der Darm zickt dann ist mein Körper so sehr damit beschäftigt dass er mich da erstmal ausbremst....vielleicht wäre ein Ernährungstagebuch wirklich schlau!
Heute Abend wird nun erstmal gegrillt: Hühnchen, Mais und Salat...das ist doch schon mal wsa






ich fürchte, wenn Du Dich etwas mit der Materie beschäftigst, wirst Du noch öfter sprachlos sein.
Mir persönlich ist inzwischen egal, wie Diagnosen lauten würden. Solange ich mir mit gutem Essen meine Gesundheit wiederholen kann.

Was Deine Kreislaufprobleme angeht, kann ich nur mutmaßen. Ich bin in früherer Zeit ein paar mal einfach umgefallen, in Verbindung mit Durchfall usw. , oder Unterzuckerprobleme wie bei meiner Tochter, oder plötzlich zu niedriger Blutdruck ....alles möglich im Zusammenhang mit "Bauchproblemen".

Ich würde austesten, was mir bekommt und was nicht. Eine Aufzeichnung darüber, was gegessen und wie hinterher gefühlt , ist sehr hilfreich. Manche Reaktionen kommen erst Tage später.
Informationen zu einer Auslassdiät findest Du im Wiki zur HIstaminintoleranz.

HIer wären gute Infos zur HIT: HIT > Einleitung

Nach meiner Diagnose Laktoseintoleranz musste ich mir auch alles anlesen. Meine HÄ kannte so etwas gar nicht. Sie hatte mich aber zu dem Gastro hingeschickt, er schrieb nur einen Satz " Der Test auf LI war positiv".
Der gleiche Arzt, der das feststellte, wollte mir wegen Unterzuckerproblemen nach der Umstellung dann Käsebrote zur Nacht aufschwatzen....so viel zur Unbekümmertheit, mit der Ärzte mit Intoleranzen umgehen können.....

Dein Darm wird entzündet sein, chronische Entzündungen machen Übelkeit nach dem Essen....und manchmal Kreislaufprobleme.....ich würde also meine ERnährung so weit einschränken, das die Entzündung abheilt. Dann wirst Du sicher wieder mehr vertragen.
Gekochte Möhren haben bei mir immer als Heilnahrung funktioniert. Roh vertrage ich sie leider nicht.

Kennst Du Deine Blutgruppe ?

Ich möchte Dir noch raten, in Zukunft auf Eis und co zu verzichten. Gerade bei Fructoseintoleranz ist der viele Industriezucker aus Maisstärke ein großes Problem, und die künstlichen Aromastoffe sind bei HIT ganz übel.
UNd Getreide in jeder Form würde ich testweise auch mal weglassen.

Fisch , Fleisch, Eier und gaaanz viel Gemüse, erst einmal gekocht...sind gutes Essen für mich z.B.

Ich wünsche Dir Geduld und baldigen Erfolg !

LG K.[/QUOTE]

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

viel Spass und Genuss beim Grillen !
Ich würde aufpassen, das Du nicht bei den Sossen Probleme bekommst und nichts vorher eingelegtes grillst.
Auch Würzmischungen können durch diverse Zusätze Probleme machen.
Und den Salat mit selbstgemachtem Dressing anrühren, kein Fertigdressing usw.

LG K.
__________________
LG K.

Kein Arzt will mich/Übelkeit, Kreislaufprobleme etc.

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 193
Seit: 06.03.09
Neee neeee neee ich mache immer alles selber und es gab einfach Huhn mit Pfeffer und Kräuterbutter und Curry und den Maiskolben pur und der Salat mit Essig Öl Zwiebel Salz und Pfeffer und Knoblauch und es geht mir sehr gut
werde das wirklich mal weiter beobachten!

Schönes Wochenende und liebe Grüße

Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo ,

viel Spass und Genuss beim Grillen !
Ich würde aufpassen, das Du nicht bei den Sossen Probleme bekommst und nichts vorher eingelegtes grillst.
Auch Würzmischungen können durch diverse Zusätze Probleme machen.
Und den Salat mit selbstgemachtem Dressing anrühren, kein Fertigdressing usw.

LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht