Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

09.07.13 23:47 #1
Neues Thema erstellen
Warum Wochen andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13
Hibiskusblueten kaufe ich im normalen Teeladen, kostet nicht die Welt! Und da nehm ich 3-4 Bluten auf 1 Liter. Schmeckt kalt am besten

Warum Wochen andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo liebe Majorie,

eine Gabe sind 10 Tropfen oder 1 Tablette oder 5 Globuli. Wenn Du 3 x täglich Sulfur D 4 einnimmst, dann fängt sicher bald Dein Darm an zu brennen. Die Dosis ist einfach zu hoch. Mit Käsepappel-Tee habe ich leider keine Erfahrungen und der Hibiskustee ist meistens auch in den Reformhäusern schnell ausverkauft, weil er so hilfreich ist. Von losen Blättern kannst Du einen TL pro Tasse nehmen. (Teeladen -guter Tipp von grünegurke)
Und bei Darmbeschwerden (besonders bei Pilzen) ist es hilfreich, wenn Du 3 Tage lang morgens nüchtern einen TL Bärlauch-Frischgranulat einnimmst und danach jeden Abend vor dem Schlafengehen. Bekommst Du in der Apotheke.

Liebe Grüße von Rawotina

Geändert von Rawotina (04.02.14 um 10:37 Uhr) Grund: Ergänzung

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Skaggeline ist offline
Beiträge: 1
Seit: 31.08.14
Hallo!
Bei mir ist es, nach indischen Essen auf einem Konzert, haargenau so!
Ich rieche seit 2 Wochen nach Curry :-(
Wie ging es bei Dir weiter?
Vg

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Marjorie ist offline
Themenstarter Beiträge: 165
Seit: 29.08.10
Hallo Skaggeline,

wow, seltsam, nicht!!???
Also, das blieb bei mir einige Monate so. Mittlerweile ist es nicht mehr der Curry-Gewürz-Geruch, aber ich nehme meinen Eigengeruch (insbes. die Ausscheidungen Schweiß und Stuhl) ganz anders war, als zuvor.

Obwohl ich alle Tipps hier im Forum ausprobiert habe, wurde es nie mehr so wie früher....

Liebe Grüße, halt mich bitte auf dem Laufenden, was Du noch rausfindest – bzw. wie's bei Dir weitergeht.

Marjorie

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Marjorie ist offline
Themenstarter Beiträge: 165
Seit: 29.08.10
Hallo Skaggeline,

hast Du schon was rausgefunden?
Wie geht es Dir mittlerweile?

Liebe Grüße
von
Marjorie

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Mit dem Geruchssinn, das ist so eine Sache und ich habe festgestellt, den kann man selbst verändern, an oder abschalten und man kann da auch Dinge riechen, die real nicht da sind.
Unter Hypnose klappt das prima, aber man kann es auch selbst rekonstruieren, wenn einen etwas stört oder wenn man etwas besonders liebt.

Es gibt zum Beispiel Seiten im Internet, wodurch eine MCS verschwunden ist, als man die Riechnerven entfernt hat. Die Seite stammt vom Tox-Center. Allerdings ist die Seite mit Vorsicht zu genießen, denn da geht man einfach nur einseitig an die Sache ran und man lässt die Psyche einfach weg.

Meiner Meinung nach kann man die Empfindlichkeit selbst steuern und wenn man etwas nicht einordnen kann, dann kann man unter Umständen da ein Programm konstruieren, dass ähnlich riechende Stoffe, einen ganz bestimmten Geruch haben, obwohl es nicht stimmt. Jeder Geruchsstoff enthält Moleküle/Atome, die auch in anderen Stoffen enthalten sind.

Ich hatte ja auch einmal MCS gehabt und kann sagen, wenn ich von einem Stoff eine Überdosis abbekommen habe, plötzlich alles danach gerochen hat, auch wenn es vorher anders gewesen ist.

Das Gupta-Retraining sieht die Sache ähnlich.

http://www.symptome.ch/vbboard/mcs/7...stuetzung.html

Bockshornklee, der im Curry enthalten ist, vor allem wenn man ihn selbst beimischt, was ich auch mache, kann im Schweiß noch zu riechen sein für ein, manchmal sogar zwei Tage.

Das wäre jetzt meine Idee dazu, die aber natürlich nicht stimmen muss.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (21.09.14 um 12:30 Uhr)

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Marjorie ist offline
Themenstarter Beiträge: 165
Seit: 29.08.10
Vielen Dank, liebe Juliette, für diesen ausführlichen Erfahrungsbericht und die höchst interessanten wissenschaftlichen Hypothesen!

Jeder Geruchsstoff enthält Moleküle/Atome, die auch in anderen Stoffen enthalten sind.
--> Ich habe früher immer schon gefunden, dass mein Schweiß (bzw. weiblicher Schweiß generell oft) nach frisch aufgeschnittenen Zwiebeln riecht.
Das ist heutzutage auch noch so, nur mit dem Unterschied, dass ich heute (und also nach jenem Ereignis) sowohl meinen Schweiß als auch Zwiebelgeruch ANDERS rieche.
Er riecht einfach anders; eindringlicher, schärfer, saurer, übler.

Das würde doch dafür sprechen, dass sich in meiner geruchssinnlichen Wahrnehmung etwas gerade diese Moleküle betreffend, geändert haben muss!
...Möglicherweise ausgelöst durch eine starke Gewürzmischung seinerzeit, die etwaige HNO-Rezeptoren (oder Gehirnbereiche) neu gebootet hat...?

Danke, liebe Grüße

Marjorie

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Was mir noch einfällt, Marjorie,

wären Vitamine, Mineralstoffe. Ist da alles im Lot, heißt alles ausreichend vorhanden? Es ist durchaus möglich, dass durch ein Gericht, indem bestimmte Gewürze enthalten sind Schwermetalle oder Gifte gelöst werden, aber nicht richtig ausgeschieden werden, weil vielleicht die nötigen Enzyme fehlen. Und wenn Enzyme fehlen, dann kann durchaus auch Zink, Selen, Mangan, Eisen, B12, Vitamin D ect. fehlen.

Rückvergiftungen sind möglich und es kommt zu einer andauernden Stoffwechselverschiebung bis die Ursache gefunden wurde. Das könnte dann auch den veränderten Schweiß- und Stuhlgeruch erklären. Die obige, von mir aufgestellte These, würde dann nicht greifen, weil dein Empfinden dann real ist.

Wenn alle Vitamine und Mineralstoffe ausreichend wieder abgedeckt sind und die Sache immer noch da sein sollte, dann kann man auch an eine Leberreinigung oder an Rizinus denken, sofern einem das liegen sollte.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (21.09.14 um 17:21 Uhr)

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Marjorie ist offline
Themenstarter Beiträge: 165
Seit: 29.08.10
Liebe Juliette,

vielen Dank für Deine Antwort Sehr interessant.
Am "Leber-Thema" bin ich in letzter Zeit auch dran. Insbesondere auch, da ich seit Jahren an einer Art Chronic-Fatigue leide – und man ja sagt, dass "die Müdigkeit der Schmerz der [gefühlslosen] Leber ist".

Habe also einige der von Dir erwähnten Enzyme und Mineralstoffe (sowie Leberaufbaumittel) auf meiner To-buy-Liste, wie etwa:
- Phenylalanin
- Tyrosin
- DOPA (Mucuna Pruriens)
- Eleuthero (Sibirischer Ginseng)
- Chrom
- Zink
- Selen
- GLA (Borretsch-/Nachtkerzenöl)
- Mariendistel
- L-Carnitin

Was denkst Du dazu?

Ach, und übrigens, noch ein Detail zum Phänomen Geruchsveränderung: Vor einiger Zeit, als ich bei einem Aufbau nahe mit Arbeitern zusammengearbeitet habe, ist mir aufgefallen, dass ich auch den Schweiß der ANDERE so verändert wahrnehme..?!

Lieber Grüße
sendet

Marjorie

Warum wochenlang andauernder Körpergeruch nach Gewürzen?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Marjorie,

bevor man einfach Mineralien und Vitamine nimmt, bin ich hier immer für eine Vollblutuntersuchung mit Mirkonährstoff- und Vitaminprofil.

Leider muss man das selbst bezahlen. Wenn man eine normale Serumuntersuchung macht, dann sollte ein kompetenter Arzt das richtig deuten können. Manches muss etwas über dem Mittelwert liegen, womit der Bedarf dann gedeckt ist und nicht im unteren Grenzbereich. Einfach mal nachfragen was die Kasse zahlt. Vitamin D, B12, Ferretin zahlen diese im Grunde.

Zu den obigen Sachen kann ich nicht soviel sagen, denn wie bereits erwähnt, halte ich eine Untersuchung vorher für wichtig. Ansonsten klingt es gut, was du genannt hast und wenn du alles verträgst.

Grüsse von Juliette


Optionen Suchen


Themenübersicht