Teufelskreis Omeprazol und jetzt erhöhte Bauchspeichelwerte

21.06.13 08:17 #1
Neues Thema erstellen
Teufelskreis Omeprazol und jetzt erhöhte Bauchspeichelwerte

srico ist offline
Themenstarter Beiträge: 527
Seit: 25.07.05
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Hallo srico,

ich würde den Helicobacter pylori ausschließen lassen. Das ist ein Keim im Magen, der oft bei Magenproblemen die Ursache ist.

Wenn Du allerdings Omeprazol nimmst, fallen den Atemtest, der Stuhltest und die Untersuchung einer Probe durch Biopsie falsch negativ aus.
Man müßte, wenn man das verhindern will, Omeprazol ca. 2 Wochen zuvor absetzen. Ich weiß, das geht eigentlich nicht, wenn man starke Beschwerden hat.
Evtl. würde ich dann eher die Antikörper im Blut darauf untersuchen lassen.

Bei mir waren die IgA-Antikörper pos.
Als ich wegen etwas anderem Cefuroxim (ein Antibiotikum) bekam und dabei noch Nexium (vergleichbar mit Omeprazol, soll aber besser wirken) einnahm, hatte ich hinterher so gut wie keine Magenprobleme mehr und sogar bei der anschließenden Magenspiegelung (sie wird bei mir wegen meiner immensen Magenprobleme oft gemacht), war das erste Mal alles in Ordnung.

LG
Margie

Hallo Margie,
interessant!
Mir wurde damals erst Omeprazol verschrieben und danach wurde der Helico festgestellt. Ich bekam Hammer Antibiotika und danach wurde wieder getestet, mit dem Ergebnis, er sei weg ich könnte Omeprazol absetzen. Doch damals war es schon unmöglich, ich bekam sofort Sodbrennen und man riet mir Omeprazol weiterzunehmen. Ich Trottel machte das natürlich, weil ich damals nicht wusste was ich heute weiß und da auch noch nicht die Probleme hatte, die ich jetzt habe.

Ich will den Helico nochmal testen lassen, aber das soll ja alles auch nicht so zuverlässig sein................

Mein Blut war okay.

LG

Teufelskreis Omeprazol und jetzt erhöhte Bauchspeichelwerte

margie ist offline
Beiträge: 4.489
Seit: 02.01.05
Zitat von srico Beitrag anzeigen
Hallo Margie,
interessant!
Mir wurde damals erst Omeprazol verschrieben und danach wurde der Helico festgestellt. Ich bekam Hammer Antibiotika und danach wurde wieder getestet, mit dem Ergebnis, er sei weg ich könnte Omeprazol absetzen. Doch damals war es schon unmöglich, ich bekam sofort Sodbrennen und man riet mir Omeprazol weiterzunehmen. Ich Trottel machte das natürlich, weil ich damals nicht wusste was ich heute weiß und da auch noch nicht die Probleme hatte, die ich jetzt habe.

Ich will den Helico nochmal testen lassen, aber das soll ja alles auch nicht so zuverlässig sein................

Mein Blut war okay.

LG

Hallo Srico,

Du schreibst, mein Blut war okay. Meinst Du damit, dass der Helicobacter im Blut auch untersucht wurde?
Das erfolgt nicht automatisch, d. h. nicht jeder Arzt untersucht die Antikörper auf Helícobacter. Wenn Du das wünschst, dann solltest Du den Arzt darum bitten.
Ich vermute mal, dass der Blutwert am wenigsten vom Omeprazol beeinflusst wird.
D. h. wenn Du Omeprazol wegen der Beschwerden nicht absetzen kannst, wirst Du beim Atem- oder Stuhltest ein falsch negatives Ergebnis bekommen und ebenso bei einer Probe aus der Magenschleimhaut.


LG
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Teufelskreis Omeprazol und jetzt erhöhte Bauchspeichelwerte

srico ist offline
Themenstarter Beiträge: 527
Seit: 25.07.05
Danke Margie,
gut zu wissen, dann werde ich darum bitten.

Ich dachte, Antikörper testen lassen ist allgemein für alles.

LG
Srico


Optionen Suchen


Themenübersicht