Heilung von "GBS"

17.06.13 23:30 #1
Neues Thema erstellen

kailashamrit ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.06.13
hallo,
Nun, fast vier Wochen nach Ausbruch meiner (sehr seltenen) polyneuropathischen Krankheit, von den Ärzten als Guillain-Barré-Syndrom diagnostiziert, befinde ich mich subjektiv langsam, ganz langsam auf dem Weg der Besserung...
Nach der ersten Woche mit mir unerklärlichen Symptomen begab ich mich in stationäre Behandlung im Uniklinikum, wo ich umgehend mit Immunglobulin i.v. behandelt und danach weiter beobachtet wurde. Ausserdem hatte ich einen extrem niedrigen VitB12-Wert, der mit subkutanen Gaben ausgeglichen werden soll. Im Krankenhaus bekam ich auch Gehstützen und konnte einige Tage lang ohne diese nur wenige Schritte machen; in dieser Zeit bin ich auch einigen "dunklen Schatten" begegnet...
Vor über einer Woche wurde ich schliesslich in eine Rehaklinik verlegt. Hier wurde mir mitgeteilt, dass ich mit 5 oder mehr Wochen Aufenthalt rechnen sollte, wobei die (angestrebte) vollständige Genesung wohl noch (viel) länger in Anspruch nehmen kann.
Nun habe ich wochentags ein Programm verschiedener vor allem ergo- und physiotherapeutischer Behandlungen zu absolvieren, versuche ausserdem jeden Tag im Freien zu gehen, mache einige Atemübungen und schlafe/liege viel, da der Körper oft nach Ruhe verlangt.
Geduld, Geduld, Geduld ist der Weg zur Heilung, höre ich immer wieder...

Freue mich über Tips zum Gesunden…

ausserdem:
- wer hat Erfahrungen mit dieser Krankheit?
- wer kennt sich mit Methylcobalamin (eine form von VitB12) aus? und auch dextrolac? wo kann man diese mgl. in Bioqualität bestellen?
- wer kennt sich mit rechtsdrehender Milchsäure (in Nahrung und Wasser) aus und könnte mich dazu beraten?

Hinweise: Vegetarier seit Mitte 90er, kein Alkohol, Nichtraucher, keine Impfungen seit ~20 Jahren, keine Medikamente, yogaerfahren...


Heilung von "GBS"

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo kailashamrit,

herzlich willkommen im Forum.

Es gibt Threads, die sich mit dieser Erkrankung beschäftigen; vielleicht findest Du z.B. hier hilfreiche Hinweise:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...r-syndrom.html

Wenn Du den Begriff Guillain-Barré-Syndrom in die Suchfunktion eingibst, werden weitere Threads angezeigt, in denen dazu geschrieben worden ist.

Liebe Grüße,
Malve

Heilung von "GBS"

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo kairashamrit,

ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Reha !

Auf dieser Seite gibt es einige Informationen zur Therapie und zum GBS überhaupt:
http://www.schildersmilies.de/schilder/dadr.gif

Zu Vitamin B12 gibt es hier im Forum viele Informationen. Einfach die orangene SUCHEn oben rechts betätigen . Die Produkte der Klösterl-Apotheke in München sind Reinprodukte; insofern könntest Du da fündig werden, aber sicher nicht nur da.

Dextrolact (mit "t" hinten) wird von verschiedenen Firmen angeboten. Da ist sicher ein Preisvergleich nützlich und evt. auch ein Vergleich mit anderen Produkten, die ähnlich aufgebaut sind.
Da weiß sicher jemand Anderes mehr.
https://www.arcadia-eden.com/nahrung...rolact-kurset/
http://mein-bioladen.abo-kiste.com/V...en-418179.html
http://www.voelkeljuice.de/infothek/ (s. "Gemüsesaft")
http://www.google.de/imgres?q=milchs...49&tx=52&ty=68

Evtl. kann man sich das selbst herstellen: http://www.chefkoch.de/forum/2,1,173...s-Gemuese.html


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (18.06.13 um 07:55 Uhr)

Heilung von "GBS"

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo kailashamrit

Genesen kannst du dann am besten, wenn man sich konkret überlegt WARUM du GBS bekommen hast. "Einfach so" bekommt man so was nicht. Wie bei allen solchen Erkrankungen ist die eigentliche Ursache noch immer ungeklärt. Fakt ist aber, dass das GBS immer wieder mit Infektionen in Verbindung gebracht wird, insbesondere mit einer vorausgehenden Infektion.

Ich bin kein Arzt. Ich bin aber selbst von einer Infektion betroffen und nehme solche Dinge sehr ernst. Ich könnte mir in der Tat vorstellen, dass der eigentliche Auslöser von GBS irgendwelche Infektionserreger sind. Mehr noch, ich persönlich würde annehmen, dass die Infektion nicht nur dem Ausbruch der Krankheit vorausging, sondern dass diese auch während dem GBS nach wie vor besteht. Der Behandlungserfolg könnte abhängig vom jeweiligen Erreger sein. Bei manchen Erreger könnte es ausreichen, wenn das Immunsystem mit einer Immunglobulintherapie gestärkt wird, so dass dieses alleine mit den Erregern fertig wird. Manche Erreger aber würden vielleicht eine "zusätzliche Behandlung" bedürfen, welche sie in der Regel kaum bekommen (das sind dann die weniger günstigen Verlaufsformen...).
All dies sind nur meine eigenen Gedanken zum Thema. Ich kann dir nicht "beweisen", ob sie tatsächlich stimmen.

War vor Ausbruch des GBS etwas Spezielles vorgefallen (zB Magen-Darm-Verstimmung, Aufnahme verdorbener Lebensmittel, Erkältung/Husten/Grippe etc)?

Warst du vor dem GBS-Ausbruch "kerngesund" oder hhattest/ast du noch irgendwelche anderen Symptome?

Alles Gute und liebe Grüsse

Geändert von Kaempferin (18.06.13 um 08:55 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht