Mitleidende gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

12.06.13 14:12 #1
Neues Thema erstellen
Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

aussie79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 29.05.13
Was mir noch einfällt: ich habe teils ganz schön Rückenschmerzen. So im unteren Drittel...kann das zusammenhängen? Also eher Darmprobleme wegen den Rückenschmerzen oder Rückenschmerzen wegen des Darms?!

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo aussie,

bei mir waren auch die Beschwerden in der Hals - und Lendenwirbelsäule ernährungsbedingt und nährstoffmangelbedingt.
Muss bei Dir nicht auch so sein. Aber es könnte Zusammenhänge geben.
Ganz unten am Kreuzbeingelenk gehen die ganzen Nervenbündel für den ganzen Körper durch. Und gleich daneben liegt der Darm. Ist der nun entzündungsbedingt etwas geschwollen, drückt er möglicherweise auf die Nerven.

Wegen dem Auslandsaufenthalt könntest Du mit Parasiten zu tun haben. Aber es kann auch einfach sein, das Du viele der Speisen in dieser geballten Form nicht vertragen hast und damit Deín persönliches Belastungsfass wieder übergelaufen ist.

Ich hatte die schlimmsten Zustände damals meist nach sehr guten Reisen mit eigentlich qualitativ bestem Essen.
Schon das Angebot eines über längere Zeit stehenden Buffets , erst recht mit Warmhaltungsgeschirr , bedeutet erhöhte Histaminbildung.

LG K.
__________________
LG K.

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Ich würde eher sagen Rückenschmerzen wegen des Darms. Ich habe das schon des öfteren als Problematik bei Glutenunverträglichkeit gelesen.

Alles Gute.

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
aussie, ich glaube, Du schriebst, jeder gibt Dir andere Ratschläge und dass das etwas verwirrend ist. Ist es sicher, aber Du wirst Deinen Weg dennoch finden.
Selber noch recherchieren kann ich nur vorschlagen, irgendwann macht es dann pling. Meiner Meinung und Erfahrung nach kommt man auch nicht drum herum so einiges auszuprobieren und nicht alles funktioniert am Ende. Aber Dir zum Trost, Ärzte machen es nicht anders

Schönen Abend.

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

aussie79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 29.05.13
auf parasiten würde ich mich ja gern untersuchen lassen- habe aber gelesen dass die biester sich nicht so leicht erwischen lassen.
müsste man da den stuhl nicht ganz frisch untersuchen? da fehlt mir immer noch ein geeignetes labor...

dein wort in gottes ohr- bestnews- dass ich irgendwann rausfinden werde woran es liegt. langsam glaube ich nicht mehr dran. habe sicherlich ständig entzündungen im dünndarm und solche angst dass das nicht mehr lange gutgeht!

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Zitat von aussie79 Beitrag anzeigen
auf parasiten würde ich mich ja gern untersuchen lassen- habe aber gelesen dass die biester sich nicht so leicht erwischen lassen.
müsste man da den stuhl nicht ganz frisch untersuchen? da fehlt mir immer noch ein geeignetes labor...

dein wort in gottes ohr- bestnews- dass ich irgendwann rausfinden werde woran es liegt. langsam glaube ich nicht mehr dran. habe sicherlich ständig entzündungen im dünndarm und solche angst dass das nicht mehr lange gutgeht!
Falls Du Mediziner findest, der Dir bei der Parasiten-Diagnostik helfen können/wollen, wäre das nach meiner Erfahrung ein Wunder. Es sei denn, Du findest einen seltenen Arzt, der die Martin Keymer Diagnostik anwendet Therapeutenliste auf Therapeutisches Haus Martin Keymer, oder einen Arzt, der Dunkelfeldmikroskopie praktiziert (nur SEHR gute Geräte, kein Kinderspielzeug!).

Viel Erfolg bei der Suche!
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Also ich kenne hier jemanden, der hatte mit 22 einen kompletten Zusammenbruch, irre Schmerzen in den Fingern, ohne Ende Probleme mit dem Essen usw usf. Der hat es geschafft sich mit viel Geduld und Spucke dann komplett zu heillen und das in Eigenregie und das mit ner Histaminintoleranz im Gepäck!
Ich selbst bin seit 20 Jahren Dialysepatientin und hatte bis vor 3,5 Jahren so an die 30 verschiedenste Symptome angesammelt, alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten am Ende versammelt. Heute habe gut mehr als die Hälfte der Symptome überwunden bzw. sie sind so was von zahm, wenn sie denn mal da sind bis auf ganz wenige Ausnahmen. Auch das alles fast ausschliesslich in Eigenregie und es geht mit Volldampf weiter. Ich habe ausprobiert und recherchiert wie der Teufel. Ich glaube, ich habe mir die FM auch mit Parasiten eingefangen und bin die wieder mit MSM losgeworden. Netter Nebeneffekt, war nicht beabsichtigt und das MSM den Effekt hat, ist mir erst seit kurzem als Info erschienen.
Lies mal bei den Erfolgsgeschichten zur Ermutigung.

dein wort in gottes ohr- bestnews- dass ich irgendwann rausfinden werde woran es liegt. langsam glaube ich nicht mehr dran. habe sicherlich ständig entzündungen im dünndarm und solche angst dass das nicht mehr lange gutgeht!
Du glaubst, aber Du weisst nicht. Mach Dich nicht verrückt!

Schönes WE!

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
[


Hallo Aussie79,


auf parasiten würde ich mich ja gern untersuchen lassen- habe aber gelesen dass die biester sich nicht so leicht erwischen lassen.
müsste man da den stuhl nicht ganz frisch untersuchen? da fehlt mir immer noch ein geeignetes labor...
Das mit den Parasiten sollte man wirklich ausschließen, wenn die Sache begonnen hat bzw. schlimmer wurde, nachdem Du in Jordanien warst.

Ich würde Dir raten, dass Du in der nächsten Stadt, wo sich eine Universitätsklinik befindet, mal Dich erkundigst, ob die dort ein Institut für Tropenmedizin haben.
Dort werden Untersuchungen auf Parasiten - auch aus frischem Stuhl - gemacht, aber auch Blutuntersuchungen.

Vorstellen kann ich mir, dass Du evt. Lamblien hast. Die kann man im Stuhl nachweisen, aber es gibt darauf auch Antikörper im Blut.
Aber lasse das nicht in einem x-beliebigen Labor machen, sondern gehe lieber in so ein Tropeninstitut.
Bei manchen Antikörperbestimmungen gibt es auch sog. "Referenzlabore", die dann bessere Tests haben und die mit der Interpretation auch mehr Erfahrung haben.


Ich hatte über 20 Jahre lang Durchfälle. Diese begangen in dem Jahr, wo ich in Tunesien war und wo ich aber auch -aus anderen Gründen- ein Antibiotikum bekam, auf das ich wohl allergisch war.
Jedenfalls nahm ich sehr schnell 8 Kilo ab, wog damals nur noch 50 kg.
Ganz korrekt wurde ich damals sicher nicht auf Parasiten untersucht, nie aus frischem Stuhl.
Fast 20 Jahre später war ich, weil die Durchfälle immer noch da waren, dann in einem Tropeninstitut. Dort war dann ein Antikörperwert auf Lamblien positiv. Bei der Kontrolluntersuchung war er dann nach einigen Wochen zwar wieder negativ, aber nach so langer Zeit kann man nicht erwarten, dass die Antikörper noch dauerhaft positiv sind, d. h. ich vermute, dass diese immer wieder reaktiviert werden und dann auch mal wieder positiv sind.
Auf Lamblien hätte meine Symptomatik gut gepasst.


Daher rate ich Dir, lasse Dich in so einem Institut untersuchen. Der Hausarzt kann Dir sicher dafür eine Überweisung schreiben.

Falls diese Untersuchungen negativ sein sollten, würde ich sie ggf. sogar nochmals kontrollieren lassen. Vielleicht ist der Nachweis bereits jetzt erschwert, nachdem der Aufenthalt in Jordanien nun schon etwas bei Dir zurückliegt.
Aber wenn Du so eine Infektion haben solltest, sollte man die zuerst behanhdeln.


Natürlich kannst Du auch den anderen Hinweisen hier nachgehen.

Ich würde, wenn ich lese, dass Du teils Kopfschmerzen und evtl. krampfartige Bauchbeschwerden hast, auch alle Substanzen im Blut untersuchen lassen, die zu Krämpfen führen können:
Magnesium im Vollblut, Kalium, Calcium

Allerdings macht viel Magnesium manchmal Durchfall.

Ich selbst habe Mängel an den 3 oben genannten Mineralstoffen und wenn ich Kopfschmerzen habe, hat mir oft schon Magnesium geholfen.

Gerade, weil Du wenig wiegst, vermute ich, dass Du viel Nährstoffe ausscheidest, bzw. diese nicht aufgenommen werden.
Daher wäre auch sinnvoll, dass man andere Vitamine und Mineralstoffe prüft. Du hast bestimmt den einen oder anderen Mangel.



Zu den Rückenschmerzen:
Wenn es nicht die LWS ist, dann würde ich mal prüfen lassen, ob die Bauchspeicheldrüse in Ordnung ist.
Diese selbst schmerzt eigentlich nicht, sondern eine Entzündung an der Bauchspeicheldrüse kann ausstrahlende Schmerzen im gesamten Rumpfbereich machen, oft auch im Rücken.7
Da Du so wenig wiegst, könnte ich mir vorstellen, dass Deine Bauchspeicheldrüse vielleicht daran auch beteiligt ist.
Im Blut kann man bei Verdacht auf Entzündung im akuten Fall die Lipase und die Amylase bestimmen.
Im Stuhl kann man die Pankreaselastase bestimmen und den Stuhl auf Ausnutzung untersuchen lassen. Dabei wird untersucht, ob Fettreste, Muskelfasern und Eiweiß im Stuhl nachweisbar sind.
Wenn man es mit der Bauchspeicheldrüse hat, hat man oft voluminösen Stuhlgang, d. h. Stuhlgewichte von über 200 Gramm pro Tag.
Fettstühle sind auch typisch für die Bauchspeicheldrüse - der Stuhl klebt dann immer an der Schüssel, wenn Fett drin ist.



LG
Margie




Nachtrag:
Ich sehe gerade, dass Du im Raum München wohnst.
Hier gibt es auch ein Tropeninstitut:
http://www.klinikum.uni-muenchen.de/...tut/index.html
Die Aufgaben der Abteilung als einzige universitäre Einrichtung dieser Art in Bayern umfassen die Behandlung von Patienten mit Infektions- und Tropenkrankheiten, tropenmedizinische Labordiagnostik und Konsiliartätigkeit für Kliniken und Ärzte im ganzen Bundesgebiet sowie tropenmedizinische Lehre und Forschung einschließlich zahlreicher Projekte und Programme der Entwicklungszusammenarbeit und der biomedizinischen Forschung in den Tropen.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (14.06.13 um 11:51 Uhr)

Mitleider gesucht - Magen/Darm dauerhaft ohne große Besserung

aussie79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 29.05.13
Hallo!
Also ich war heute im Tropeninstitut. Jetzt bin ich ja mal gespannt. Konnte gleich die erste Stuhlprobe dort lassen und hab nochmal Röhrchen für zwei weitere Stuhlproben erhalten. Die soll ich dann immer gleich vorbeibringen. Blut wurde mir auch abgenommen. Die haben recht kompetent gewirkt, allerdings meinten die (entgegen den Meinungen im Internet) dass man Parasiten und Wurmeier schon feststellen kann im Stuhl und dass die nicht sofort absterben und dann nicht mehr nachweisbar wären... bin wie gesagt gespannt ob da was bei rauskommt.

Eine Frage: ich hatte im März ja eine Darmspiegelung. Dar wird der Darm ja komplett entleert. Ersten hätte es da nicht alle Würmer und Parasiten herausgeschwemmt? Und zweitens hätte man bei einer Darmspiegelung die Viecher nicht sehen müssen?

Heute abend gehe ich auch nochmal zu einem (neuen) Internisten. Da lass ich mir nochmal Blut abnehmen wegen Leber und Bauchspeicheldrüse....ich bin ja bei einem alternativen Behandler, der mit Kinesiologie etc austestet und da schlägt halt immer meine Leber aus. Allerdings waren meine Leberwerte bislang immer TOP. Aber angeblich wär die ständig überlastet. Ich frag ihn mal, ob es da noch Spezialwerte gibt.
Eine mangelde Verdauungsleistung habe ich sicher auch (Pankreas Elastase im Stuhl war zu niedrig, wird aber nur homöopathisch mit Pankreaticum behandelt). Da frag ich auch nochmal nach.

Mal sehen ob was bei rauskommt....vermutlich nicht, aber dann habe ich auch schon wieder einiges ausgeschlossen. Diese Untersuchungen dauern halt immer....

Vollblutanalyse habe ich auch schon wieder machen lassen, das Ergebnis dauert aber ebenfalls 2 Wochen.

Momentan geht es mit Allergoval gerade etwas besser (hält die Histaminausschüttung in Schach), aber das ist natürlich nicht die Ursache und ich weiß auch nicht ob das jetzt von Dauer ist.....

Lieben Gruß!


Optionen Suchen


Themenübersicht