Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel, Vit. D, Vit. C, Zink etc

30.05.13 13:05 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Die Ärzte sind Empfehlungen von Mitgliedern vom Zöliakietreff, ich kenne die Ärzte nicht, würde jedoch mich auch erst mal nach dieser Liste richten, als wild drauf los zu laufen. Natürlich sollte man sich vorher grundsätzlich erkundigen, wie eine korrekte Austestung auszusehen hat, darauf habe ich ja auch verwiesen Ich persönlich traue eh keinem Arzt mehr blind.
Was waren denn das für unnütze und belastenden Untersuchungen?

LG

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Ich wollte nur darauf hinweisen, das man auch bei persönlichen Empfehlungen nicht zu große Erwartungen haben sollte.
Der betreffende Doktor lebt gar nicht mehr. Las ich gerade.
Noch einer weniger bei den Empfehlungen , leider.


LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (06.06.13 um 23:00 Uhr)

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Diamanten ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 10.06.12
[Ich las in einer Zeitschrift von einem Fussballspieler, der seinen hohen Harnsäurewert durch eine glutenfreie Diät wieder normalisieren konnte, der Physiotherapeut gab ihm den Tipp!
Also dachte ich, könnte auch auf Dich zutreffen und ich bekomme so die Harnsäure wieder nach unten.
Ich bin dann zu einem Magen.DarmSpezialisten und der hat mit Blut abgenommen und die Antikörper bestimmt, ansonsten soweit ich mich erinnere keine grosse Anamnese gemacht.
Im Nachhinein glaube ich, der dachte: Noch so ein Spinner.
Dabei sieht man mir, die für Menschen , die als Kinder ne Zöliakie haben so häufig Wachstumsstörung auch immer noch an mit über 40! Normal hätte der gute Mann darüber und über meine kaputten Nieren, über meine starke Blässe stolpern müssen. Aber nichts dergleichen.

Hallo Bestnews,
danke für die ausführliche Info. Wie haben sich denn deine Nierenprobleme geäußert?

Meine Harnsäurewerte über 4,4 mg/dl sind in Ordnung.
Basophile 2,2 % (normal <1,0) zu hoch
Leukozyten 4,11/nl (normal 4,3-10,8) zu niedrig
Schilddrüse TPO-ak 262 (normal 0-60 ml)

Ich habe noch nicht herausgefunden, welche Allergien ich noch habe, woher die nächtlichen starken Hand- und Armschmerzen kommen. Von den Zähnen oder doch eher Nahrungsmittelallergien.

Viele Grüße
Diamanten

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Ich habe noch nicht herausgefunden, welche Allergien ich noch habe, woher die nächtlichen starken Hand- und Armschmerzen kommen. Von den Zähnen oder doch eher Nahrungsmittelallergien.

Viele Grüße
Diamanten[/QUOTE]

Nicht jeder hat ein Problem mit hoher Harnsäure und nicht jeder ein Problem mit der Schilddrüse und im Blutbild muss man auch nichts sehen.....

Ich habe meine Autoimmunnierenerkrankung nicht gespürt, hatte keine Schmerzen , ein blanker Zufall brachte es ans Licht.
Autoimmunerkrankungen gehen oft mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten einher.

Deine nächtlichen Schmerzen in den Händen und Armen könnten ein Kapaltunnelsyndrom sein. Ist den Ärzten eigentlich ein Begriff und gar nicht so selten.
Wird dann gerne an den Sehnen der Hand irgendwann herumgeschnippelt, bevor man so was machen lässt, sollte man erst mal Vitamin B6 einwerfen und oder alternative Methoden in Betracht ziehen. Kann schlicht ein B6 Mangel sein. Der kann durch Unverträglichkeiten entstehen z.B.

Karpaltunnelsyndrom

B6 bitte von Hevert nehmen, das ist nach Meinung vieler hier am verträglichsten.

Alles Gute und ein schönes Wochenende.

Geändert von bestnews (07.06.13 um 15:09 Uhr)

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Off-topic:

Kleiner Hinweis zum Zitieren:

Man sucht sich den Text aus, den man zitieren möchte.
Man unterlegt ihn blau, indem man mit der linken gedrückten Maustaste drüberfährt.
Man kopiert den blau markierten Text nun mit "kopieren" oder einfach mit StRg+c und geht zu der Stelle, an der man den kopierten Test einfügen möchte.
Man klickt das Symbol mit dem beschriebenen Blatt (links neben #) an. Dann erscheinen zwei eckige Klammern: . Den mit "kopieren" gekennzeichneten Text fügt man zwischen den beiden Klammern ein.
Liebe Grüße,
Malve

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Diamanten ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 10.06.12
[Deine nächtlichen Schmerzen in den Händen und Armen könnten ein Kapaltunnelsyndrom sein. Ist den Ärzten eigentlich ein Begriff und gar nicht so selten.
Wird dann gerne an den Sehnen der Hand irgendwann herumgeschnippelt, bevor man so was machen lässt, sollte man erst mal Vitamin B6 einwerfen und oder alternative Methoden in Betracht ziehen. Kann schlicht ein B6 Mangel sein. ][/CODE]

Hallo Bestnews,
danke für den Tipp. Ich werde es erst mit Vitamin B6 versuchen.
Ein schönes Wochenende wünscht Dir
Diamanten

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Diamanten , ich würde nicht einzelne Bs isoliert nehmen. Nimm zum B6 einen gut sortierten B- Komplex dazu , es fehlen selten einzelne B- Vitamine und sie wirken im Verbund zusammen.
Wie sieht es mit B 12 aus ?

LG K.
__________________
LG K.

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
[Liebe(r)(s) Diamanten,

ich habe schon seit langem Tinnitus - der 10 Jahrestag nähert sich - und machte in den letzten Wochen Erfahrungen mit einer Schwermetallausleitung. Dabei fiel mir auf dass sich verschiedene Symptome wie Ohrensausen etc. durch die Einnahme von Natron erheblich linderten. Bei mir lag es am zu niedrigen PH-Wert gemessen mit Urin Teststreifen. Interessant wäre wie der PH-Wert bei Dir aussieht. Eventuell bestehen Parallelen aber ich bin ich und Du bist Du.

Liebe Grüße[/QUOTE]

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Diamanten ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 10.06.12
ich habe schon seit langem Tinnitus - der 10 Jahrestag nähert sich - und machte in den letzten Wochen Erfahrungen mit einer Schwermetallausleitung. Dabei fiel mir auf dass sich verschiedene Symptome wie Ohrensausen etc. durch die Einnahme von Natron erheblich linderten.
Hallo Naturkind,
mit welchen Mitteln machst du gerade eine Ausleitung?
Ich habe den Eindruck, ich habe auch schon Natron genommen, leider keine Besserung gemerkt. Ich habe letzte Woche eine DMSA Kapsel genommen, kann nicht genau sagen ob mein Tinnitus davon lauter wurde.

Mein PH Wert war in letzter Zeit in Ordnung wenn ich Gemüse und Kartoffeln gegessen habe (ca. 7-8).
Viele Grüße
Diamanten

Hilfe!Tinnitus lauter durch Basenmittel,Vit. D, Vit. C, Zink

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.286
Seit: 10.03.13
Hi Diamanten,
Zitat von Diamanten Beitrag anzeigen
Hallo Naturkind,
mit welchen Mitteln machst du gerade eine Ausleitung?
Du kannst hier Ausleitung-Cutler und hier Melasse-Natron-Erfahrung schauen wenn es Dir nicht zu umständlich ist. Meine Erfahrungen mit den DMSA Nebenwirkungen sind dort zum großen Teil beschrieben. Ansonsten einfach fragen.
Zitat von Diamanten Beitrag anzeigen
Ich habe letzte Woche eine DMSA Kapsel genommen, kann nicht genau sagen ob mein Tinnitus davon lauter wurde.
Das ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit die Ursache. Eventuell hilft auch Holzkohle!?

Liebe Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht