Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

28.05.13 16:32 #1
Neues Thema erstellen
Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Gerade Personen mit Allergien sollten auf Grund der Histaminfreisetzung hohe Dosen VC einnehmen, da es ein natürliches Antihistaminika ist.

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.399
Seit: 12.05.13
Wenn Du meinst, er kann es ja gerne ausprobieren - ich hoffe Du trägst dann auch die Verantwortung und bekommst ihn danach in die Reihe.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

hautschmerz ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 28.05.13
Ja, schnell und sehr fettende Haare habe ich leider auch.

Aber wie gesagt, seit gut 2 Monaten experimentiere ich jetzt mit den Lebensmitteln und meiner Nahrungsaufnahme. Ich versuche nichts Verbotenes (laut meinen Intoleranzen) zu essen, aber trotzdem mich halbwegs vielseitig zu ernähren. Immer wieder habe ich bessere Tage, auf Haut (nur die fettige Haut bleibt immer), Kraft, Lebensenergie bezogen und das ist ja schon einmal ein kleiner Erfolg.

Nur entweder esse ich noch immer falsches, oder auch irgendetwas anderes spielt bei mir eine Rolle, weil ich immer wieder arge Rückfälle und Probleme bekomme, die dann einige Tage anhalten.

Vitamin C ist bei mir in Ordnung, wurde von einer Orthomolekular Medizinerin angeschaut. Auch Schüssler Salze hatte ich schon --> kein Erfolg.

Naja und wegen der Hautcreme. Ich nehme das Nivea Men Gesichtspflege Sensitive Hydro Gel. Und das es mir schadet glaube ich nicht (habe viele Cremes und Salben schon ausprobiert und keine war so angenehm und lindernd). Wenn es mir ganz schlecht geht, die Haut komplett trocken ist und brennt und spannt, dann ist das Gel die einzige Linderung, die es kurzzeitig wenigstens erträglich macht. Sonst creme ich mich am Körper eh nicht ein und das Gesicht wasche ich nur mit kalten Wasser und niemals mit Duschgels oder anderen Mittel.

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

togian ist offline
Beiträge: 637
Seit: 14.06.09
Hi hautschmerz,
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen

"Camphora D 6" besorgen und 3x täglich 10 Tropfen 1/2 Stunde vor dem Essen unter der Zunge zergehen lassen, 1 Woche lang.
Das scheint aufgrund deiner beschreibung gar nicht zu passen: Camphora - Kampfer (da hitze/schwitzen) deine beschwerden verschlimmert.

Zum gluten: habe unlängst bei einem vortrag gehört, dass selbst gesunde menschen durch weizengluten (da er bezügl. klebeeiweiss hochgezüchtet ist) mikroentzündungen im darm haben, auch wenn sie sie nicht spüren, da das IS stark genug ist permanente reparaturmechanismen zu fahren. Generelle empfehlung war: bei jeglicher erkrankung an erster stelle gluten vom speiseplan streichen (um körper/IS) zu entlasten.

Klingt schlimmer als es ist: mittlerweile gibt es diesbezüglich viele alternativen (brot, semmeln, nudeln aus reis,mais, buchweizen usw.... ).

Sieh das weglassen der unverträglichen nahrungsmittel nur als übergangsphase. Sobald dein darm sich erholt hat, ist es mehr als wahrscheinlich, dass du nach und nach wieder umfangreicheren speiseplan haben wirst.

Da ich persönlich unverträglichkeiten eher als symptom und nicht als ursache sehe: ev. Magst dich mal in die parasitenthematik einlesen.

Lg togi

Geändert von togian (30.05.13 um 19:51 Uhr) Grund: ergänzung

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.399
Seit: 12.05.13
Hallo togian,

dass Intoleranzen nur die Symptome und nicht die Ursache sind, da geb ich Dir völlig Recht.

Zu Deiner Aufklärung: Camphora wird in diesem Falle nicht als homöopathisches Simile eingesetzt, sondern als Antidot, da die Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese Symptome durch die Desensibilisierung bedingt ausgelöst wurden.

Anhand der Potenz und des zeitlichen Ablaufes kann ein erfahrener Homöopath schon erkennen wie und warum dieses Mittel gegeben werden sollte.

Liebe Grüße Tarajal :-)

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

Zitat Tarajal:

Wenn Du meinst, er kann es ja gerne ausprobieren - ich hoffe Du trägst dann auch die Verantwortung und bekommst ihn danach in die Reihe.

Liebe Grüße Tarajal :-)
Zitat von Tarajal

"Camphora D 6" besorgen und 3x täglich 10 Tropfen 1/2 Stunde vor dem Essen unter der Zunge zergehen lassen, 1 Woche lang.
Zu Deiner Aufklärung: Camphora wird in diesem Falle nicht als homöopathisches Simile eingesetzt, sondern als Antidot, da die Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese Symptome durch die Desensibilisierung bedingt ausgelöst wurden.

Anhand der Potenz und des zeitlichen Ablaufes kann ein erfahrener Homöopath schon erkennen wie und warum dieses Mittel gegeben werden sollte.

Liebe Grüße Tarajal :-)
Ich möchte einfach mal meine Bedenken äussern. Wir sind hier nicht in einer online-Sprechstunde ?

Ich schreibe meist aus eigenen Erfahrungen. Ich habe viele Dinge, die andere User hier im Forum propagierten ausprobiert. Vieles , wo schnell Mißerfolge sichtbar wurden. Auch aus Erfahrung wird man klug.
Ich habe hier aber auch meinen Weg zur Gesundung gefunden.

Keiner kann hier sagen, das und jenes hilft Dir und das Andere hilft Dir nicht.
Jeder mag für sich entscheiden, was für Ratschläge er probiert. Aber Streit, wessen Ratschläge besser sind , bringen gar nichts.

Auch das , Zitat Magg:

Gerade Personen mit Allergien sollten auf Grund der Histaminfreisetzung hohe Dosen VC einnehmen, da es ein natürliches Antihistaminika ist.
würde ich mit Vorsicht geniessen. Wenn hier von VC geschrieben wird, denken die meisten an Ascorbinsäure. Die dürfte für Manche mit sensiblem Darm in dieser Form nicht gut verträglich sein.
Die gepufferte Form als Ascorbat ist viel besser verträglich . Und wird im Körper auch in vielen Stoffwechselprozessen so verwendet.

Ich würde aber auch nicht raten, einfach irgend ein Nährstoff alleine, schon gar nicht in Hochdosen , zu ergänzen.
Kann im besten Fall einfach gar nicht viel bringen, es werden immer noch andere Substanzen benötigt um wirken zu können.

LG K.
__________________
LG K.

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo hautschmerz,

ich würde Dir raten, in das umfangreiche Kapitel / Unterforum Histaminintoleranz rein zu lesen.

Ich habe ca ein Jahr gebraucht, um nach damaliger Nahrungsumstellung zu wissen, was ich nun vertrage und was nicht. Dann ging es aber irgendwie schlagartig besser.
Gerade die Histamingeschichte ist tückisch. Andere Hersteller, andere Produktionsverfahren, andere Rezepturen....und schon erlebst Du wieder Rückschläge.
Die Frische ist ganz wichtig...es gibt viele Tücken dabei. Und die im Netz befindlichen Listen können nur Anhaltspunkt sein. Jeder hat seine eigenen Problemchen, die am Ende die Histaminproblematik triggern.
Es sind schließlich nur andauernde, ständige, allergische Reaktionen, die Histaminprobleme verursachen.

Ich wünsche Dir, das Du bald dauerhaft Besserung bemerkst !

LG K.
__________________
LG K.

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo hautschmerz,

ich möchte noch einmal auf die Schilddrüse zurück kommen. Kennst Du Deine SD-Werte?

Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)

Haut und Haare:
- feucht-warme Haut
- gerötete Haut
- schnell fettende Haare
- Haarausfall
....
www.schilddruesenguide.de - Der unabhängige Internetwegweiser zu Erkrankungen der Schilddrüse

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Trockene, spannende, brennende Haut, die trotzdem fettet

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
alles in allem wurden dir schon sehr hilfeiche tipps gegeben.

aus eigener erfahrung kann ich nur bestätigen:
darm / immunsystem entscheiden maßgeblich darüber wie unsere haut aussieht.

eine mangelhafte verdauung (stichwort: nahrungsmittelunverträglichkeiten / allergien) produziert immunreaktionen und gifte (ammoniak und co).
diese muss der körper loswerden - sind die hauptentgiftungswege wie niere, leber (galle) / darm überlastet ( können Sie über diese schwerstarbeit nicht mehr herr der lage werden), wird die haut als nächste hilfsquelle herangezogen.

die haut ist ja flächenmäßig auch unser größtes entgiftungsorgan.

basenbäder, ernährungsumstellung (wo du ja schon dabei bist ) und ergänzende maßnahmen zur unterstützung der entgiftung (rizinusöl, medizinische kohle, flohsamenschalen, einläufe, nems) sind mMn angebracht.

gluten / milchprodukte / mais / soja würde ich weglassen - mehr infos rund um die allgemeine gefahren dieser hauptallergene für unseren organismus findest du in folgendem sehr ausführlichen (trotzdem für laien geschrieben ) werk:

http://www.symptome.ch/vbboard/glute...r-sprache.html

an NEMs würde ich VC einschleichen (auf 3 Gramm pro Tag) und dieses über einen längeren Zeitraum nehmen.
Ist mMn sehr gut für die Schleimhäute und (möglicher) Histaminproblematik.
__________________
Liebe Grüße G01

Geändert von gentlemen01 (06.08.13 um 22:52 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht