Benommenheit, schlecht fühlen, Schmerzen

27.05.13 01:06 #1
Neues Thema erstellen

MWolfS ist offline
Beiträge: 3
Seit: 19.05.13
Guten Abend zusammen,

ich möchte mich erstmal vorstellen, ich bin Männlich 23 Jahre Jung lebe in Stuttgart und bin Vollzeit berufstätig.
Nun zur meiner Leidensgeschichte alles fing letztes Jahr im Juni an, ich kann mich noch genau daran erinnern zuerst war mir eine ganze Woche lang extrem Schwindelig und ca. alle 5 Minuten war es so als wenn ein Blitz durch mein Kopf bzw. durch meine Augen geschossen ist. Das hat sich nach einer Woche gelegt aber anschließend darauf hatte ich auch ca. eine Woche lang Probleme mit dem Atmen ich konnte einfach nicht tief Luft holen (flaches Atmen) darauf hin bin ich zum Arzt aber ein Lungen Test war ok. Dies hat sich auch nach einer Woche gelegt und auf einmal bekam ich eine Panickattacke die mehrere Stunden anhielt.

Am nächsten Abend hatte ich auf einmal starke Schmerzen so etwas über dem Blinddarm dies hielt bis zum nächsten Morgen an worauf ich nicht zur Arbeit sondern zum Arzt bin und an diesen Morgen hatte ich diese Benommenheit zum 1. Mal, ich war mir da aber noch nicht im Klaren dass eine Benommenheit ist denn mir ging es sowieso saumäßig schlecht. Der Arzt konnte nichts festellen und dann bekam ich 2 Tage lang eine Magen Darm Grippe zu mindestens die Symptome davon denn darauf konnte ich ca. mind. 10 Tage keinen Bissen essen ich hatte einfach keinen Hunger und hatte dadurch ca. 10 Kg an Gewicht verloren!

Und wärend dieser 10 Tage hatte ich die Benommenheit jeden Tag für einige Stunden jeden Tag mehr bis sie komplett da war, irgendwann konnte ich wieder Essen aber die Benommenheit ist geblieben. Und das ich hin und wieder für einige Tage schlecht Luft bekomme ist auch noch so aber nur noch selten.

In dieser Zeit war ich mehrmals beim Arzt der alles auf die Psyche geschoben hat und hat mich zu einem Psychiater Überwiesen der die Symptome in eine Verbindung mit Depersonalität und Derealiation bringt, aber diese Krankheit nicht diagnostiziert hat, da die Symptome damit einfach am besten zu beschreiben sind, aber dennoch etwas anderes. Er verschrieb mir also Paroxetin was mir wirklich sehr hilft, denn damit kann ich wenigstens wieder arbeiten gehen, die Benommenheit ist zwar damit nicht weg aber sie ist ganz gut ertragbar. Aber durch dieses Medikament habe ich ca. 25 Kg zugenommen was mich nicht gerade Glücklich macht.

Hinzu kommen aber in letzter Zeit immer komischere Symptome dazu z.B. dass mein linker Fußrücken immer weh tut und ich schon fast Humple, aber nur an manchen Tagen. Und was ich seit 2 Wochen die ganze Zeit habe ist Ein Brennen im Hals ca. alle 5 Minuten es fühlt sich an wie Sodbrennen nur ohne Magensäure.
Dazu kommt dass ich ab und zu seltsame schmerzen im rechten Darm habe überhalb vom Blinddarm, und Verspannungen in der hinteren Schulter-Rücken.

Vor zwei Wochen habe ich meinen Atlas Wirbel korrigieren lassen, aber ich finde es hat nichts gebracht. Ich traue mich schon gar nicht mehr zum Arzt zu gehen, vllt. hat jemand eine Idee oder vllt. kennt es ja jemand von euch wie es mir geht.
Ich möchte noch dazu sagen das ich davor ein froher Mensch ohne Stress oder Druck oder Sorgen war bevor die Sache angefangen hat war ich auch nie ernsthaft krank und bestimmt 10 Jahre bei keinem Arzt, deswegen bin ich jetzt von den Ärzten so enttäuscht dass sie nicht mal versuchen mir zu helfen.

Habe vergessen noch zu erwähnen was bei mir schon Untersucht worden ist, und zwar CT und MRT vom Kopf – unauffällig! Schilddrüse TSH Wert. 1,3 Mehrmals Ultraschall vom Bauch und Brustbereich.

Mit freundlichen Grüßen
Wolf

Geändert von MWolfS (27.05.13 um 01:14 Uhr)

Benommenheit, schlecht fühlen, Schmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wolf,

- bist Du auch auf Borreliose untersucht worden? Kannst DU Dich an eine Zecke oder einen Insektenstich erinnern?
- Hast Du damals evtl. eine Bewegung gemacht, bei der sich die HWS verschoben hat? Du hast zwar den Atlas korrigieren lassen, aber vielleicht war das nicht ausreichend oder falsch oder .........
Ist von der HWS auch ein MRT/Röntgen gemacht worden? - Warst Du schon einmal bei einem guten Osteopathen, damit der sich das mal anschaut?
- Hattest Du eine Zahnbehandlung, bevor die Beschwerden losgingen? Wenn ja: was wurde gemacht?
- Bist Du sonst mit irgendwelchen Giften in Berührung gekommen, z.B. bei der Arbeit oder auch beim Heimwerkeln?

Gibt es Blutwerte, die irgendeine Auffälligkeit zeigen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (27.05.13 um 12:59 Uhr)

Benommenheit, schlecht fühlen, Schmerzen

MWolfS ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 19.05.13
Guten Tag,

auf Borreliose oder sonstigen bin ich nicht Untersucht worden. CT und MRT wurde nur vom Kopf gemacht.
Naja an einen Zeckenbiss kann ich mich nicht erinnern aber es könnte möglich sein oder bemerkt man das sofort?
Einen Unfall davor hatte ich nicht wie gesagt ich war bis dahin Kerngesund! Nicht mal eine Allergie oder so, ich muss sagen das ich aber auch schon seit mind. 10 Jahren gegen nichts mehr geimpft worden bin!
Eine Zahnbehandlung hatte ich davor nicht war immer ein Angsthase und habe auch daran gedacht und habe mir daraufhin alles unter Vollnarkose machen lassen, meine Zahnprobleme sind weg aber das war’s auch!
Das Problem ist wie findet man einen guten Osteopathen bei uns hier im Kreis Stuttgart und Esslingen gibt es einige aber wie kann man die guten von den 0815 Unterscheiden?
Am Freitag habe ich frei da möchte ich nochmal zum Arzt gehen und werde Verlangen mich nochmal komplett durch zu Checken und am besten ein MR'T vom ganzen Körper aber ich bezweifle das mir das Arzt das verschreiben wird.

Gruß

Wolf

Benommenheit, schlecht fühlen, Schmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wolf,

ich möchte da noch einmal nachhaken:

Eine Zahnbehandlung hatte ich davor nicht war immer ein Angsthase und habe auch daran gedacht und habe mir daraufhin alles unter Vollnarkose machen lassen, meine Zahnprobleme sind weg aber das war’s auch!
Was genau ist da gemacht worden? Welche Materialien sind in Deinen Zähnen, falls es Füllungen, Kronen, Brücken, Inlays gibt?

Du könntest hier mal nachschauen, ob da ein Ostepath dabei ist in Deiner Gegend:
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland

Hast Du denn noch überhaupt keine Blutwerte? Wenn doch, könntest Du sie hier einstellen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Benommenheit, schlecht fühlen, Schmerzen

MWolfS ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 19.05.13
Wurzelbehandlung ung Zahnersatz alle Füllungen wurden aus Kunststoff gemacht!
Mein Blut-Bild war anscheinend immer Okay aber ich habe die Werte nie mitbekommen ich kann höchsten nach denen morgen mal suchen die ich vom KH mitbekommen habe die sind dann aber schon ca. 8 Monate alt

Benommenheit, schlecht fühlen, Schmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Wolf,

ja, die Blutwerte vom Krankenhaus wären schon interessant, auch wenn sie nicht mehr ganz neu sind...

alles fing letztes Jahr im Juni an,
Wann war denn Deine Zahnbehandlung?
Auch Kunststofffüllungen sind nicht immer verträglich. Waren das ganz neue Füllungen oder war das der Ersatz für ältere Füllungen, evtl. aus Amalgam?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht