Symptome Krebs?

24.05.13 17:43 #1
Neues Thema erstellen
Symptome Krebs?

Lisa88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 24.05.13
Hallo,
ich möchte eine Computertomographie des Gehirns und eine Magnetresonanz der Knochen machen lassen um Krebs ausschließen zu können wie ihr auch sagt zu welchen Arzt muss ich hin bzw. von wem die Überweisungen holen??

Liebe Grüße

Lisa88

Symptome Krebs?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Lisa88 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich möchte eine Computertomographie des Gehirns und eine Magnetresonanz der Knochen machen lassen um Krebs ausschließen zu können wie ihr auch sagt zu welchen Arzt muss ich hin bzw. von wem die Überweisungen holen??

Ich denke mal, dass Du die Überweisungen vom Hausarzt ausgestellt bekommst.

Und dann gehst Du in eine rhöntgenologische Praxis - (So geht es in Deutschland, falls Du in einem anderen Land wohnst, gehst Du halt auch zum Hausarzt, und der sagt DIr wohin Du gehen kannst.

Viel Glück, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Symptome Krebs?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Lisa,

Ich würde bei geschwollenen Lymphknoten als erstes EBV testen lassen. EBV-Tests

Vitamin D Mangel wäre das nächste und über deine Ernährung könntest Du wirklich mal etwas berichten, die spielt eine grösse Rolle als Du glauben magst.

Mein Opa hatte Darmkrebs, mein Vater hatte Prostatakrebs und in unserer Verwandschaft gab es auch schon etliche Krebsfälle und bei aller Kritik die ich an unserem Gesundheitssystem habe, die Krebserkennung scheint ausgezeichnet zu funktionieren.

Grüsse
derstreeck

Symptome Krebs?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Lisa,
ich möchte mich meinem Vorredner ertmal damit anschliessen, dass Krebs in der Regel in einem bestimmten Stadium reicht gut erkannt wird.
Lass Dich nicht verrückt machen durch die Berichte in den Medien!

Mir kommt der Verdacht, dass Du es mit hormonellen Problemen zu tun hast. z.B. PMS ,Progesteronmangel, Östrogendominanz.

Die geschwollene Brust und Ziehen in der Brust in typisch dafür. Ne PMS entsteht häufig aus einem Progestoronmangel, verstärkter Haarwuchs passt auch.

Ich hatte lange auch Beschwerden der PMS und erfuhr erst vor kurzem durch eine Ärztin, die ich auf eigene Kosten aufgesucht hatte, dass die Ursache für die PMS vermutlich ein Progesteronmangel ist. Also machten wir einen Hormontest und dann reichte sie mich an ihre junge Kollegin weiter, die auf Kasse arbeitet. Als der Bluttest dann da war, erklärte mir die junge Kollegin, alles wäre okay. Tja nun wusste ich aus diesem Forum, dass das nicht so einfach ist mit der Diagnose, es ist nicht selten, dass man 3 Blutabnahmen benörigt, ehe man überhaupt einen brauchbaren Erfund bekommt! Denn die Hormone schwanken!
Ich habe dann eine B12 Kur gemacht. B12 Mangel verstärkt eine Östrogendominanz, die häufig mit einem Progesteroronmangel eh und was passierte? Mein Damenbart verschwand fast vollständig!
(Ich behalte das Problem mit den Hormonen im Kopf, stelle es aber momentan zurück, weil ich gerade sehr intensiv meine Nahrungsmittelunverträglichkeiten bearbeite und hoffe, damit verschwinden auch die hormonellen Probleme.)
Ich hatte unter PMS übrigens auch häufig geschwollen Brüste und kenne auch das Ziehen in der Brust bestens. Ich hatte auch einige Jahre periodisch harte Lympphknoten in der Leiste, die taten richtig weh auf leichten Druck und noch einige andere Symptome.

All diese Dinge ordne ich als eine Folge von meinen Nahrungsmittelunverträglichkeiten ein und dem stimmt auch eine Ärztin zu bei der ich schon ne Weile wegen des Essens in Behandlung bin.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten dachte ich auch immer, wären nicht mein Thema:
Mir war nicht schlecht während oder nach dem Essen, musste auch nicht aufs Klo danach und hatte auch nicht Durchfall. Aber um die 30 Symptome verschiedenster Art , darunter auch psychische. Das ist typisch für NMU und es ist auch typisch, dass diese von den Ärzten übersehen werden, auch von den Allergologen, denn diese kümmern sich um Allergien Typ 1 und NMU sind Allergien Typ3! Hier und im www und in der Biblio kannst Du Dich über NMU informieren.
Laut Experten sollen 80% der Bevölkerung betroffen sein und 80% wissen nichts davon. Wundert mich nicht, wenn viele keine Sofortreaktionen haben und wenn man weiss, wie schlecht sich die meisten Ärzten hier auskennen. So schlecht, dass sich hier viele Betroffene lieber selbst behandeln! Mein Onkel und meine beste Freundin haben auch gut mit NMU zu tun, vermutlich auch der Rest meiner Familie und sehr viele aus meinem Umfeld, 80% scheinen mir fast noch untertrieben.

Hier der Link zu PMS, Progesteronmangel und Östrogendominanz.

strogen-Dominanz: Progesteron - Gelbkrperhormon

Hier man ein Link von medivere und von Frau Dr. Doll bei der ich eine Beratung eingeholt habe wegen der PMS , die mir das mit dem Progesteronmangel verklickert habe. Sie kennt sich auch sehr gut aus mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Wenn Du Dich bei medivere registrierst, kannst Du Frau Dr. Doll und jeden andern Arzt dort kostenlos um Rat fragen.
Habe ich auch bereits 2 mal gemacht.

Arztsuche | Livevortraege | Videos | Medivere - Gesundheit im Netz

Arztsuche | Livevortraege | Videos | Medivere - Gesundheit im Netz

Alles Gute.

Geändert von bestnews (02.06.13 um 22:57 Uhr)

Symptome Krebs?

Lisa88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 24.05.13
Wow Dankeschön für die Infos.
ich hätte noch eine Frage falls ihr mir helfen könntet.
Also heute habe ich meine Mammographie/Sono Bilderabgeholt und wollte zu meinem Frauenarzt der war aber nicht da (eine Woche ist er weg). Daraufhin hat nur eine Junge Ärztin meine Befunde angeschaut und gemeint, ich habe keinen Krebs.

Allerdings stehen da Sätze, die mir bissil Kopfzerbrechen machen:

Pectus carinatum höheren Grades.
Liponekrosis microcystica calcificans.
Regressive Lymphknoten rechts axillär mit zentralem Fettgewebeersatz.
BIRADS II
??

Außerdem hat die Ärztin gemeint die Behaarung kann ich weggkriegen indem ich die Pille nehme??

Liebe Grüße
Lisa88

Symptome Krebs?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Also heute habe ich meine Mammographie/Sono Bilderabgeholt und wollte zu meinem Frauenarzt der war aber nicht da (eine Woche ist er weg). Daraufhin hat nur eine Junge Ärztin meine Befunde angeschaut und gemeint, ich habe keinen Krebs.
Pectus carinatum höheren Grades.
vorgewölbtes Brustbein
Liponekrosis microcystica calcificans.
Mini-Kalzifikationen dort wo Fettgewebe abgebaut wurde (meine eigene Übersetzung)
Regressive Lymphknoten rechts axillär mit zentralem Fettgewebeersatz.
eigentlich heißt regressiv sowas wie vermindert, verkleinert....
BIRADS II
BI Rads ist die Einteilung zur Beurteilung von Rhöntgenbildern der Brust; 2 bedeutet: gutartiger Befund (wegen der cystenartigen Kalzifizierungen)


Außerdem hat die Ärztin gemeint die Behaarung kann ich weggkriegen indem ich die Pille nehme??
Das hört sich doch gut an....

Alles Gute, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Symptome Krebs?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Gratuliere Dir , dass es kein Krebs ist, von ganzem Herzen!

Aber ich würde mir die Nummer mit der Pille nicht geben, die Pille hat auch zum Teil gravierende Nebenwirkungen. Da solltest Du rechchieren als Erstes meine ich

Und zweite Meinung einholen. Ich würde es bei Frau Dr. Doll eventuell per medivere machen, denn sie praktiziert privat und offenbar haben die , nach Aussage eine jungen Kassenarztes mehr Zeit! Also mehr Zeit sich mit Fortbildung zu befassen. Patienten zahlen ja ganz andere Sätze und mein Eindruck von ihrer Kompetenz war sehr gut, im übrigen auch von ihrer Menschlichkeit. Sie hat mich in der Sprechstunde einmal kostenlos behandelt als Kassenpatientin, ich wollte eigentlich die Beratung bezahlen.

Ist mal nach einer Östrogendominanz und einem Progesteronmangel geschaut worden? Denke nicht, das würde ich nachholen und bei einmaliger Messung der Hormone gemäss dem Link, den ich hier reinstellt zum Thema wiederholen lassen, mindestens 2 mal, falls dasErgebnis besagt, es gibt hier kein Problem. Könnte nämlich genau das Gegenteil der Fall sein, haben hier auch schon mehrere offenbar im Forum erlebt, unter anderem Laudanum, die Dir sicher in einer PN gerne ein paar Infos zukommen lässt.
Bei Progesteronmangel aufgrund einer Östrogendominanz schmiert man dann einfach eine Salb, die aus sogenanntem natürliches Progesteron enthält. Es gibt auch die Praxis, gleich zu schmieren und zu sehen, was passiert, weil eben die Diagnostilk über die Blutprobe so unzuverlässig ist.
Allerdings dauert es nach meinem Wissen ne Weile, ehe die Salbe anschlägt.

Für mich persönlich, wenn ich Du wäre, wäre es auch von Belang zu erfahren, warum Deine Hormone nicht im Lot sind, dass sie dieses Symptom (zuviel Behaarung) und eventuell noch andere hervorbringen. gleichzeitig.

Alles Gute.

Symptome Krebs?

Lisa88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 24.05.13
Danke dir.

hoffe es ist wirklich so, morgen habe ich noch ein Röntgen der Wirbelsäule erst dann werde ich erleichtert sein

Liebe Grüße
Lisa

Symptome Krebs?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Lisa88 Beitrag anzeigen
Danke dir.

hoffe es ist wirklich so, morgen habe ich noch ein Röntgen der Wirbelsäule erst dann werde ich erleichtert sein

Liebe Grüße
Lisa
Ich drücke dir die Daumen - habe eine gute Nacht, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Symptome Krebs?

Lisa88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 24.05.13
dankeschön mondvogel und bestnews.


Optionen Suchen


Themenübersicht