Ständig krank + kraftlos

11.05.13 22:05 #1
Neues Thema erstellen
Ständig krank + kraftlos

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Christoph

Zitat von Christoph123 Beitrag anzeigen
Hab mir schon gedacht, dass das ein Blödsinn war.
Es gibt keine blöden Fragen. Und deine Frage war erst recht nicht blöd. Du glaubst gar nicht, wie vielen Ärzten ich begegnet bin, welche nicht wussten, dass es neben Chl. Trachomatis noch andere Chlamydien-Arten wie z.B. Chl. Pneumoniae gibt…
Zitat von Magg Beitrag anzeigen
Bei derart vielen und starken Antibiotika-Behandlungen macht sich bei vielen Menschen Candida breit.
Zitat von Christoph123 Beitrag anzeigen
Ich habe so einen Candida-selbst-schnelltest gemacht... ob man dem Test trauen kann, darf bezweifelt werden
Candida ist meiner Meinung nach in der Tat auch alles andere als abwegig. Auch wenn dies erstaunlich klingen mag, aber Probleme im Darmbereich (Pilzinfektionen, andere Infektionen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten etc.) gehen oft mit HNO-Problemen einher! Der Candida-Selbst-Schnelltest ist übrigens nicht zuverlässig. Hatte diesen vor einigen Monaten auch gemacht. Ich liess den auch einige andere, teils VOLLKOMMEN gesunde, Leute machen. Das Testergebnis war bei uns allen positiv… Im Grunde hat jeder Pilze wie Candida im Darm (evt. ist deshalb dieser Test meist positiv??). Es ist eine Frage der Menge/des Gleichgewichts, ob diese letztendlich krank machen oder nicht. Fazit: Auf diesen Test würde ich mich nicht verlassen! Warum ich bei dir PRIMÄR an einen bakteriellen Infekt (z.B. mit Chl. Pneum.) denke (und nicht an z.B. Candida, Nahrungsmittelunverträglichkeiten etc.):
Zitat von Christoph123 Beitrag anzeigen
…hin und wieder schleicht sich eine, lt. Arzt, bakterielle Infektion in die Atemwege ein, welche mit antibiotika behandelt werden…
Diese Aussage ist für mich sehr entscheidend! Es ist meine blosse Vermutung. Aber ich könnte mir vorstellen, dass dein Arzt aufgrund eines immer wieder aufflackernden CRP bakterielle Infektionen sieht. Kann dies sein!? Ich wette, dies war immer wieder aufgrund desselben Erregers. Dies könnte nämlich dann geschehen, wenn sich zusätzlich immer wieder eine neue/reaktivierte/akute Infektion z.B. in den Atemwegen zeigt. Dann könnte dies KURZFRISTIG auch wieder im CRP ersichtlich sein. Insbesondere aufgrund obiger Aussage würde ich als Erstes an einen bakteriellen Infekt denken. Und dabei sollten meiner Meinung nach zuerst die Chl. Pneumoniae überprüft und gegebenenfalls behandelt werden. Viele weitere Bakterien wären auch denkbar. Aber darum solltest du dich erst kümmern, wenn das andere nix ist…
Zitat von Christoph123 Beitrag anzeigen
Chlamydien Pneumoniea:…diese sollten Kurzatmigkeit und Beschwerden mit den Bronchien hervorrufen… Also diese Symptome kann ich bei mir völlig ausschließen… Ist trotzdem noch eine Infektion mit den genannten Bakt. möglich ?
Leider ja. Diese Biester können sich in unzählig verschieden möglichen Krankheitsbildern zeigen. Häufig beginnen die Symptome aber im HNO- oder Lungen-Bereich (d.h. z.B. mit Erkältung, Husten, Sinusitis, Halsweh, Bronchitis, Asthma etc.). Aber auch nicht immer. Im Gegenteil. Diese Biester sind unberechenbar. Ich weiss wirklich nicht, ob du dies hast. Nicht, dass du jetzt meinetwegen eine schlaflose Nacht hast! Aber ich halte es einfach für wichtig, dass du dies JETZT zur Sicherheit abklärst. Wenn du dies wirklich haben solltest, wärst du ohnehin erst in einer Art „Anfangsstadium“, was eine allfällige Behandlung erleichtern sollte.

Liebe Grüsse

Geändert von Kaempferin (12.05.13 um 22:51 Uhr)

Ständig krank + kraftlos

Christoph123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 11.05.13
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Christoph,



Meint er T3 oder fT3 bzw. 4?
Und wieso meint er , Hashimoto könne nicht behandelt werden?
HASHIMOTO-INFO.de - Hashimoto Therapie - Arztsuche, Schilddrüsenhormone, L-Thyroxin, Armour, Behandlung, Therapie

Ist das ein Endokrinologe oder ein Hausarzt?

Grüsse,
Oregano
Ich habe mich falsch ausgedrückt..... Hashimoto lässt sich therapieren aber nicht heilen. (So sollte es aber korrekt sein )
Lt. Befund:
- TSH 2.12 (0,4 - 4,00)
- freies T3 2,82 (1,8 - 4,25)
- freies T4 1,04 (0,89 - 1,76)

---> alles normal

Es ist ein Hausarzt.

Ständig krank + kraftlos

Christoph123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 11.05.13
@Kaempferin
Ich habe morgen einen Termin bei meinem Hausarzt. Ich werde ihm von der ganzen Sache berichten und einen Bluttest vorschlagen mit folgenden Punkten:
- TNF
- LTT für Chlayhdia Pneumoniae
- Vitamin D- Spiegel
- hs CRP-Wert (ist lt. meiner Recherche ein "langfristiger" CRP- Wert)

ICh erhoffe mir nicht allzuviel von diesem Arztbesuch, da ich ihm schon des öfteren auf eine chronische Sinuitis angesprochen habe, und er wehement diese Theorie ablehnt. ---> alles psychosomatisch

Ich melde mich morgen nach dem Arztbesuch wieder.

Gute Nacht
Christoph 123

Ständig krank + kraftlos

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Also ich hab mal meinen Allergietest gesucht und da steht folgendes:
- immunologie:IgE: 128 IU/ml bis 100
- Allergie: RAST:inhalativmix 11.6 kUA/l <0,35
- Schimmelpilzmix: 12.6 kUA/l <0,35
- Lieschgras Stufe 3 (von 6)
- Roggen Stufe 2
- Beifuss Stufe 3
- Birke Stufe 2
- Weizenmehl, Erdnuss, Sojabohne Stufe 2

Mein HNO hat gesagt, dass das alles von den Allergien kommt, aber er sagt auch, dass meine NNH frei sind.

Zähne sind eig gut (Vorderzahn fehlt ein Stück, aber wurde gekittet)
Ich war noch bei keinem Endokrinologen. (Bei einem Röntgen wurde eine ungefärliche Zyste festgestellt).
HWS ist in Ordnung.
Wissentlich bin ich mit keinen Giften in Berührung gekommen. (In meinem 2ten Wohnsitz hatten wir mal Schimmelpilzbefall)
#10

Hallo Christoph,

hältst Du Dich eigentlich an die Ernährung entsprechend den Allergietests? Da ist ja doch einiges dabei, das zur täglichen Ernährung gehört, wenn man nicht aufpasst.
Dazu kommt die HIT, bei der sich die Ernährung noch verkompliziert und auch das Spektrum der Dinge erweitert, mit denen man vorsichtig sein soll, wie z.B. Medikamente, Stress .... - Du schreibst, daß Du gerne Obst ißt. Am Ende verträgst Du das nicht gut? - Ist nach einer Fruktose-Intoleranz und den anderen Intolernzen geschaut worden?

Histamin-Intoleranz
HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustrung

Zur Zeit (Heuschnupfen) merke ich z.B. stark, daß meine Nebenhöhlen auf die Pollen reagieren. Allerdings ist meine Nase auch immer frei, obwohl ich mich schnupfig fühle. Ich denke, das ist das Kennzeichen einer pollenassoziierten Reaktion. Daß sich da auch mal eine bakterielle Entzündung draufsetzen kann, ist leider normal. Allerdings versuche ich da mit täglichem Salzspülen der Nase, evtl. naturheilkundlichen Mitteln wie Sinupret, Cepa D6 usw. von vornherein entgegen zu steuern.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (14.05.13 um 08:14 Uhr)

Ständig krank + kraftlos

Christoph123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 11.05.13
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
#10

Hallo Christoph,

hältst Du Dich eigentlich an die Ernährung entsprechend den Allergietests? Da ist ja doch einiges dabei, das zur täglichen Ernährung gehört, wenn man nicht aufpasst.
Dazu kommt die HIT, bei der sich die Ernährung noch verkompliziert und auch das Spektrum der Dinge erweitert, mit denen man vorsichtig sein soll, wie z.B. Medikamente, Stress .... - Du schreibst, daß Du gerne Obst ißt. Am Ende verträgst Du das nicht gut? - Ist nach einer Fruktose-Intoleranz und den anderen Intolernzen geschaut worden?

Histamin-Intoleranz
HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustrung

Zur Zeit (Heuschnupfen) merke ich z.B. stark, daß meine Nebenhöhlen auf die Pollen reagieren. Allerdings ist meine Nase auch immer frei, obwohl ich mich schnupfig fühle. Ich denke, das ist das Kennzeichen einer pollenassoziierten Reaktion. Daß sich da auch mal eine bakterielle Entzündung draufsetzen kann, ist leider normal. Allerdings versuche ich da mit täglichem Salzspülen der Nase, evtl. naturheilkundlichen Mitteln wie Sinupret, Cepa D6 usw. von vornherein entgegen zu steuern.

Grüsse,
Oregano
Ich hab in der Richtung schon einiges probiert.
Also eine Zeit lang kein Obst, dann schon wieder.
Es war kein Unterschied zu spüren.
Und Histamin tritt ja vorwiegend nur in reifem Obst auf.
Aber in knackigen Äpfeln ist nicht viel Histamin.
Und ich nehme Pillen dagegen.
Und ih hab's auch schon mit Homöopathie und sinupret und sonstigen Mitteln versucht. Ich hab nie eine Besserung verspürt.
Aber es wird wahrscheinlich so sein dass meine Allergien meinen Zustand verschlechtern.
Aber der einzige Auslöser sind sie sicher nicht

Ständig krank + kraftlos

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Christoph,

nach den vielen AB wäre es evtl. ratsam, mal einen Stuhlbefund machen zu lassen (Bakterienflora, Bakterien, die erhöht sind und in der Menge dort nicht hingehören, sIgA, Calprotectin, Alpha 1 Antitrypsin, Gallensäuren, Pankreas-Elastase, Verdauungsrückstände - das sollte da alles dabei sein).

Denn hier sitzt unser Immunsystem, so etwas wie eine Zentrale. Nur durch Ernährungsumstellung kann ein kranker Darm nicht geheilt werden. Da können Bakterien fehlen oder zu viel vorhanden sein, die Schleimhaut entzündet sein, es können dadurch Löcher (nicht sichtbar) im Darm entstehen, hierdurch geraten Bestandteile ins Blutsystem, die da nicht hingehören usw.

Und das alles kann chron. oder wiederkehrende HNO Erkrankungen unterstützen, zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten führen und auch dazu, dass die Nahrung nicht mehr richtig verwertet wird und somit wichtige Stoffe fehlen im Körper, was sich wiederum auf alle Systeme auswirken kann.

Viele Grüße
julisa

Ständig krank + kraftlos
Männlich Windpferd
Hallo,

nach meinen Erfahrungen (mit Bekannten und mit mir) kann ein kranker Darm durchaus und nachhaltig geheilt werden durch "bloße" Ernährungsumstellung. (Die allerdings auch dauerhaft sein muß.)

Ganz ohne umständliche Diagnostik und Medikamente.

In einem Fall lag Colitis ulcerosa vor, in einem anderen wurde Leaky Gut vermutet; der Rest die üblichen Reizdärme.

Freilich muß es eine vernünftige Umstellung sein, m.E. auf "Grün essen" nach Joachim Mutter oder Markus Rothkranz. Obst geht dann leider nicht mehr.

Gut, anfangs können Probiotika hilfreich sein.

Und während Antibiosen empfiehlt sich Sacharomyces cerevisiae, ein unschädlicher "Statthalterpilz" (Perenterol forte).

(Dies sind natürlich keine medizinischen Ratschläge sondern nur Empfehlungen auf Grund meiner Erfahrungen als Laie.)

Alles Liebe
Windpferd

Ständig krank + kraftlos

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Windpferd, in dieser Konsequenz hast Du Recht. Da nun mal die Nahrung das Substrat ist für unsere Darmflora, die immer nur so gut sein kann wie das, was hineinkommt.

Nur diese Konsequenz haben die wenigsten Menschen bzw. sind dazu bereit. Und daher gehts "nur" über Ernährung bei den wenigsten Menschen.

VG
julisa

Ständig krank + kraftlos

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Anmerkung:

Der Wirkstoff - Saccharomyces boulardii
www.perenterol.de/DE/Oeffentlich/Perenterol/Der_Wirkstoff/index.php

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ständig krank + kraftlos
Männlich Windpferd
Hallo Julisa,

. . . ja, und dies Grünzeug schmeckt phantastisch. Eine große Einkaufstüte voll Löwenzahn, Brennnesseln, Wegerich, schlichtem Gras und allerlei Wildkräutern, deren Namen ich nicht weiß - gibt mittels Saftpresse 1 Liter sehr konzentrierten Saft (und Trester, schon fast trocken, wie bei extremer Verstopfung ). Der wird trinkbar mit viermal soviel Wasser dazu. Und macht komplett satt. Gratis außerdem. (Man muß halt aufpassen, daß man nichts von Orten holt, wo Tiere sich erleichtern.) - Nebenbei, Dr. Mutter sieht das auch nicht soo dogmatisch: Eidotter (roh), kleine Seefische, Leinöl können ruhig dabei sein.

Bei mir hat dieses Futter u.a. auch die Wirkung, daß meine sehr unangenehme und anhaltende Erschöpfung nach erhitztem Essen ("Verdauungsleukozytose") chronisch wegbleibt. Allein dafür . . .


Hallo Oregano,

hatte mich geirrt: S. boulardii (nicht S. cerevisiae) ist richtig, wie es in Deinem Hinweis ja heißt. Es ist ein Pilz, der - wie mir erklärt wurde - während Antibiosen den Darm sozusagen "besetzt", so daß sich Candida nicht groß entwickeln. Und der sich nach Ende der Antibiose sozusagen demütig wieder zurückzieht, was ich sehr nett finde. (Hab mal 8 Wochen lang parallel 2 AB eingenommen gegen Borrelien - klinisch erfolglos, aber hinterher waren immerhin die Tests positiv - und danach hat der Darm ganz normal funktioniert. Entscheidend war wohl, keine Zucker zu essen.)

Liebe Grüße
Windpferd

Geändert von Windpferd (14.05.13 um 15:43 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht