Krampfanfall?

29.04.13 16:52 #1
Neues Thema erstellen

Blumio ist offline
Beiträge: 4
Seit: 29.04.13
Hey Ihr da drausen,

ich mache mir sorgen um meine Schwester ich weis nicht wie ich anfangen soll am besten von anfang an oder?!
Wir saßen ganz normal und entspannt bei uns zu Hause und haben über alles mögliche gesprochen als Sie plötzlich eine Art Krampf, zuerst im Fuß und dann in die Hand, bekommen hatte und dann ging ihr Kopf immer wieder nach links und ihre Gesichtszüge sahen schmerzverzerrt aus. Ich hatte in dem Moment echt Angst und hab sie angesprochen doch von ihr kam keine Reaktion. Das alles hat ca. 1/2 - 1 Minute gedauert dann wars vorbei. Sie war danach etwas verwirrt weil ich so erschrocken angestarrt habe. Sie hat mir auch berichtet das sie alles nur noch grün gesehen hat und auch alles so klein wurde und ab und zu Punkte sah, wie als wenn man es am Kreislauf hat. Ich wollte ja das sie ins Krankenhaus geht aber Sie wollte einfach nicht, deswegen schreib ich jetzt einfach mal in der Hoffnung das ihr mir evtentuell etwas die Angst nehmen könnt. Denk Ihr das es ein Anfall gewesen sein könnte? Wenn ja wie bekomme ich Sie dazu ins Krankenhaus zu gehen und sich untersuchen zu lassen? Meine Schwester ist 18.
LG Blumio


Geändert von Blumio (29.04.13 um 16:59 Uhr)

Krampfanfall?

Hase3 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 29.04.13
Ich wuerde mit ihr zum Arzt gehen, zum Neurologen. Wieso will sie nicht gehen?

Krampfanfall?

Rota ist offline
Beiträge: 2.557
Seit: 22.07.08
Hallo Blumio,

Ich habe Erfahrung mit dieser Art von Zuständen. Ich selbst hatte vor 10 Jahren eine Nervenattacke, bei der mein rechter Arm sich selbständig gemacht hat und ich mußte ihn einfangen und fest an den Körper drücken, damit er still hält. Ich habe damals 4 Tage im KH verbracht und man hat mir einen Blutverdünner verordnet.

Deine Schwester sollte so schnell wie möglich ein EEG machen lassen und sich streng nach den Vorgaben des Arztes richten.

Leider häufen sich die Schlaganfälle bei Jugendlichen und das hängt nicht zuletzt mit Elektrosmog zusammen. Deine Schwester braucht viel Ruhe und frische Luft um die Nase. Alkohol und Säurebildner in der Ernährung sind jetzt schädlich für sie.

Es wäre gut, wenn Ihr zu Hause Kaisers Natron griffbereit hättet. Sollte sich der Zustand wiederholen, gleich wenn das seltsame Gefühl aufkommt, gleich 2 Teelöffel davon in warmem Wasser aufgelöst schnell trinken und danach wieder gleich zur Kontrolle, zum EEG.

Die andere Ursache wäre ein sogenanntes "petit mal", was ein Kranmpfanfall ist, der vielleicht schon als Bereitschaft vorhanden war und jetzt zum ersten Mal aufgetreten ist. Solche Anfälle hatten 2 meiner Kinder 2x im Jahr, ohne Nachwirkungen. Das war eher so, als würde ein Baum heftig geschüttelt und alle schlechten Dinge wurden dabei abgeschüttelt.

Danach haben sie sich sehr wohl gefühlt und die Welt war wieder in Ordnung. Das hat bei den Kindern auch 1-3 Minuten gedauert und kam wie ein Blitz aus heiterem Himmel.

Der Arzt stellte mich damals vor die Wahl: Entweder Chloralhydrat regelmäßig auf Dauer, oder es einfach kommen lassen und es als Zeichen zu nehmen, daß man etwas langsamer treten soll. Wir haben die zweite Lösung genommen.
Heute haben sie es nur noch 1x im Jahr und der Arzt sagt wieder, nix machen, sondern es als Zeichen nehmen dafür, daß man sich überanstrengt hat.

Ein Krampfanfall läßt sich nachträglich nicht mehr feststellen, ein Schlaganfall aber schon. Deshalb dringend untersuchen lassen.

Ich wünsche Deiner Schwester und Dir bald Klärung in dem Fall und grüße Euch herzlich
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (29.04.13 um 18:40 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht