Verschlechterung trotz Antibiotika

20.04.13 17:17 #1
Neues Thema erstellen

Nadia88 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 20.04.13
Hi zusammen

Weiss nicht,ob ich hier richtig bin...fange jetzt trotzdem mal an! Bin vor einer woche mit dem zug ins tessin gefahren und hab ziemlich 'durchzug' abgekriegt! Am nächsten tag hatte ich eine fiese erkältung mit hörminderung auf dem rechten ohr,schlimmer husten mit auswurf,riechminderung,und gelbem 'zeugs' das beim schneuzen aus der nase kam! Das war am samstag...als am montag noch keine besserung in sicht war,holte ich mir ibuprofen,nasennebenhölen tabletten von a.vogel und was gegen den husten! Da es trotz medis schlechter wurde ging ich am donnerstag zum artz und der gab mir antibiotika! Nun ist samstag und es wurde noch schlimmer...druckgefühl im gesicht,kopfschmerzen,das andere ohr schmerzt mittlerweile auch...das einzigste was besser wurde ist dass kein schleim mehr kommt beim schneuzen!
Soll ich noch weiter das antibiotika nehmen und hoffen dass es doch noch besser wird? Oder ist das normal dass es zuerst schlimmer wird?

Liebe grüsse
Nadia

Verschlechterung trotz Antibiotika

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Antibiotika sind keine Süßigkeiten und wenn der Arzt den Erreger nicht identifiziert hat, auch absolut sinnlos. Wurde ein Antibiogram gemacht?

Verschlechterung trotz Antibiotika

Nadia88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 20.04.13
Nein...er hat nur in den rachen und ins rechte ohr geschaut und ein par fragen gestellt!

Verschlechterung trotz Antibiotika

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Es kann sein, dass du eine Mischinfektion von Bakterien und Viren hast. Der Schleim stammt von den Bakterien und die hast du vermutlich mit dem AB erfolgreich bekämpft. Leider geht es vielen MEnschen mit viralen Infektionen nach dem AB schlechter, da die Viren nicht mit AB bekämpft werden können, aber das Immunsystem geschwächt wird und die Viren stärker werden. Ein Teufelskreis also. Es ist zum Beispiel möglich, dass du den EBV hast und da verschlechtert sich der Zustand sehr oft mit Antibiose. Du kannst dich hier im Forum ja mal dazu belesen.

Verschlechterung trotz Antibiotika

Kaempferin ist offline
Beiträge: 712
Seit: 10.10.12
Zitat von Magg Beitrag anzeigen
Antibiotika sind keine Süßigkeiten und wenn der Arzt den Erreger nicht identifiziert hat, auch absolut sinnlos. Wurde ein Antibiogram gemacht?
Dies ist auch meine Meinung!

Normalerweise ist es äusserst schwierig, einen bestimmten Erreger zu identifizieren. Da es sich bei dir jedoch um einen frischen d.h. noch akuten Infekt handeln dürfte, ist dies meist wesentlich einfacher. Dein Arzt sollte meiner Meinung nach alles unternehmen, um den Erreger bzw. möglicherweise um die Erreger zu identifizieren. Eine Mischinfektion resp. Superinfektion wäre schon möglich.

Liebe Grüsse

Verschlechterung trotz Antibiotika

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
Hallo Nadia,

Soll ich noch weiter das antibiotika nehmen und hoffen dass es doch noch besser wird? Oder ist das normal dass es zuerst schlimmer wird?
Wenn der Arzt Dir gesagt hat, daß Du - als Beispiel - 8 Tage lang je zwei Tabletten Antibiotika nehmen sollst, dann solltest Du nicht vorher aufhören damit.
Sonst überleben evtl. Erreger und machen Dir das Leben schwer, weil sie inzwischen resistent geworden sind.

Grüsse,
Oregano

Verschlechterung trotz Antibiotika

PauleS ist offline
Beiträge: 10
Seit: 27.04.13
Und wenn dies alles eine allergische Reaktion ist, dann helfen Antibiotika nicht!
ich hatte jahrelang die gleichen Symptome, immer und immer wieder hatte ich eine Bronchitis oder Asthma, und was war es: Reaktion auf Tonerstaub, doch nun ist es zu spät, ich reagiere haute sogar auf Laser bedrucktes Papier, und kann mich definitiv nicht mehr in Räumen aufhalten wo Laserdrucker stehen. Deswegen war mein letzter Besuch im Krankenhaus fast tödlich!


Optionen Suchen


Themenübersicht