Vergesslichkeit und plötzliche Probleme mit Schreiben?

17.04.13 17:36 #1
Neues Thema erstellen

hristoi ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.04.13
Hallo zusammen,

Ich habe seit einiger Zeit seltsame Störungen, unter anderem Vergesslichkeit (allerdings nicht soo schlimm), nur oft und Problemen mit Schreiben. Plötzlich vertippe ich mich sehr oft, und vertausche die Buchstaben andauernd - das ist mir so nicht früher passiert. Auch beim reden passiert es manchmal, dass ich gewisse Buchstaben ab und zu nicht richtig aussprechen kann, bei denen ich aber früher keine Schwierigkeiten hatte.

Auch mit den Gedächnis ist es schwieriger geworden - ich weiß zwar noch alles, aber ihc kann mir sogar nach 2-3 Wochen Zusammenarbeit so gut wie keine Namen merken...Ich muss mich wirklich ansprengen um mich zu erinnern wie jemand, der ich vor kurzem kennengelernt habe heißt.

Dazu kommt dass ich zu viel Schalf brauche und mir öfters schwindelig wird. Taubheitsgefühle in Arme und Beine habe ichauch oft, allerdings denke ich kommt das vielleicht von zu wenig Bewegung

Ich bin nur 32 Jahre alt, daher mache ich mir etwas Sorgen diesbezüglich. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Vergesslichkeit und plötzliche Probleme mit Schreiben?

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Dann versuch doch einfach dich mehr zu bewegen, das Wetter ist im Moment doch prima! jedenfall hier an der Saar.
Ansonsten sprich mit dem Hausarzt und lass dich zum Neurologen überweisen. Auch nur eine Verdachtsdiagnose will ich an dieser Stelle nicht abgeben.
Ach ja: Meine Erfahrung: Der Neurologe und der Psychologe waren nett!

Vergesslichkeit und plötzliche Probleme mit Schreiben?

Zorah ist offline
Beiträge: 4
Seit: 26.03.13
Hallo hristoi, hab Dein Posting gelesen,wie geht es Dir ? Das was Du schreibst kenne ich von einigen ,auch von mir, es reicht von Erschöpfungszuständen bis , Dauerstress ,wo Dein Körper nicht mehr so Funktioniert wie Du es gewöhnt bist.Ich bin Kein ArztWeg von der Schulmedizinischen Clusstern, und Symtom-Diagnose Lexikas, rein Menschlich +Zwischenmenschlich:hinterfage für Dich selbst wie Dein jetziges Leben ist, ernährung, Lebensgewohnheiten, usw.Hattest Du in der Vergangenheit Existenzielle Schwierigkeiten, oder sehr viel Stress ,hast Du Dich evnt.sehr verausgabt?Laut Deiner beschreibung, könnte es auch eine schleichende vergiftung sein, das heisst nicht das eine richtige Vergiftung zustande kam ,sondern das Du zb dinge isst oder nicht isst die Du benötigst oder gar nicht verträgst.Bist Du evnt Schwanger ???.Ich kann Dir nur raten, wenn Du magst, geh jeden Morgen wenn _Dir mögl. eine halbe Stunde spatzieren,am besten wenn, die Luft noch taufrisch ist und Atme tief ein und aus und Informiere Dich über Hirnnahrung ,zb eine Handvoll Nüsse,mag sein Dein Gehirn ist zZ überstrapaziert und benötigt mehr Energiezufuhr von esentiellen Fettsäuren,Vitaminreiche Kost ist auch ein Gedanke.Ich wünsche Dir alles liebe und Gute, mach Dich nicht verückt, Hirnjogging wäre auch eine erwägung wert,schliesslich ist das Gehirn unser "Stärkster Muskel" und unser Unterbewustsein, die heilende Kraft.Grüsse Zorah
__________________
IchbineinMenschundmöchteGlücklichseinundesgibtandereMenschendieGlücklichseinwollen D.L.L.

Geändert von Malve (18.04.13 um 06:18 Uhr) Grund: Hinweis persönliche Kontaktaufnahme

Vergesslichkeit und plötzliche Probleme mit Schreiben?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo hristoi!

Erstmal habe ich einige Zusatzfragen:

1) Was war das erste Symptom, dass du wahr genommen hast?
2) War vor Krankheitsbeginn irgend etwas spezielles geschehen (z.B. Umzug, Ernährungsumstellung, Medikamenteneinnahme, Stress/Belastungen, Husten/Erkältung, Darminfekt etc.)?
3) Hast du neben den erwähnten Symptomen noch weitere Beschwerden (bitte selbst Warzen, ständiges Hüsteln/Räuspern, Blähungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten etc. erwähnen!)? Oder ist sonst ALLES i.O.?
4) Hast du generell eher kalt oder warm?
5) Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern?
6) Hast du Amalgan in den Zähnen?

Liebe Grüsse!

Vergesslichkeit und plötzliche Probleme mit Schreiben?

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Hristoi,

Dir wird öfters schwindelig.
Bist Du weiblich?
Ich frage deshalb, weil bei Frauen Schwindel oft von einem Eisenmangel kommt, der durch starke Menstruationsblutungen begünstigt wird.
Ebenso kann Eisenmangel die Konzentration und Merkfähigkeit stark beeinträchtigen.
Eisenmangel macht müde und das führt dazu, dass man mehr schläft.

Ich selbst habe chronischen Eisenmangel, weil ich Blutverluste im Verdauungstrakt habe und ich kenne Deine Probleme durchaus.

Wenn vielleicht noch ein B12-Mangel dazu kommt, kann ich mir gut vorstellen, dass beide Mängel Deine Probleme erklären könnten.


Ansonsten würde ich noch fragen, ob Du organische Probleme hast?
Wie sieht es mit der Leber aus? War die Leber schon mal auffällig?

Es gibt Leberkrankheiten, die zu chronischen Vergiftungen führen und die dann auch solche Symptome machen, wie Du sie äußerst.


LG
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht