Extreme Gewichtsabnahme ...

16.04.13 21:31 #1
Neues Thema erstellen
Extreme Gewichtsabnahme ...

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Liebe Kamillenbluete

Zitat von kamillenbluete Beitrag anzeigen
Habe ein ziemlich krasses Leben hinter mir. Kindheit, Partnerschaften mit psyschischer, körperlicher und sexueller Gewalt, viele Jahre Drogenabhängigkeit.
Meine Güte! Du hast aber echt schon einiges erlebt! Und bist immer wieder aufgestanden! Hut ab!

Zitat von kamillenbluete Beitrag anzeigen
Vielen Dank für Dein Angebot ... werde mich nochmal melden.
Diesen LTT für Chlamydia Pneumoniae erachte ich bei dir wirklich für ausserordentlich wichtig, deshalb betone ich dies extra nochmals!!! Du kannst den z.B. im Labor "Institut für medizinische Diagnostik" (IMD) in Berlin machen lassen.

Weisst du, bei einer Infektionskrankheit sollte man sich die Frage stellen, warum es überhaupt erst so weit kommen konnte. Warum ein Körper mit bestimmten Erregern nicht alleine klar kommt. Die Gefahr einer Infektion ist meiner Meinung nach je grösser, je geschwächter das Immunsystem ist. Das Immunsystem kann beispielsweise geschwächt respektive eine Infektion kann begünstigt werden durch:
  • Schwermetallbelastungen (z.B. aufgrund Amalgan in Zähnen, aber nicht nur),
  • Übersäuerung des Körpers,
  • Nicht optimale Darmflora (ist für menschliches Immunsystem sehr wichtig),
  • Mangel an gewissen Vitaminen/Nährstoffen (z.B. insbesondere Vitamin D),
  • Geopathische Belastungen (Wasseradern etc.),
  • Elektrosmog,
  • Schimmelpilz in der Wohnung oder andere Umweltgifte,
  • Stress/psychische Belastungen.
Ist ein menschliches Immunsystem beispielsweise aufgrund obiger Dingen stark geschwächt, so ist es womöglich nicht in der Lage, irgendwelche Infektionserreger, welche auf irgendwelche Art und Weise in den Körper gelangten, zu beseitigen. Mit Infektionserreger meine ich Bakterien (z.B. Chlamydia Pneumoniae), Viren (z.B. EBV), Pilze oder Parasiten. Als Folge einer Infektion, mit welcher der menschliche Körper nicht (mehr) alleine fertig wird, können je nach Erreger und befallenen Zellen/Geweben ganz viele verschiedene Symptome auftreten. U.U. ist auch der Ausbruch von chronischen Krankheiten möglich. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie Nitrostress können auch als Folge der Infektion auftreten. Sind generell zu viele „Giftstoffe“ im Körper (z.B. Medikamente, Schwermetalle, Infektionserreger), so werden natürlich insbesondere Leber/Niere stark belastet, was sich auch in gewissen "Vergiftungserscheinungen" zeigen kann. Für mich hat alles einen Zusammenhang. Alle Bausteine sind meiner Meinung nach wichtig. Auf allen Baustellen muss gearbeitet werden! Aber: je nachdem, welche Erreger sich erst einmal breit machen konnten, können diese nicht mehr so einfach mit blosser Nahrungsumstellung und/oder Beseitigung der Schwermetallbelastung entfernt werden. Bei manchen Erregern mag dies möglich sein. Bei einigen jedoch sind pflanzliche oder gar starke chemische Mittel zwingend erforderlich.

Wenn ich mir deine Beiträge ansehe, treffen mind. einige obiger Faktoren auf dich zu und das Risiko einer Infektionserkrankung dürfte bei dir automatisch stark erhöht sein! Ob sich zudem Drogen positiv auf das Immunsystem auswirkten, ist wohl fraglich...

Aber lass bitte so rasch als möglich diesen Test machen. Ich glaube wirklich, dass dir geholfen werden kann - mit den richtigen Medikamenten!

Liebe Grüsse von einer Leidensgenossin!

Extreme Gewichtsabnahme ...

kamillenbluete ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 10.12.12
Hey liebes Forum nochmal,

am Freitag war ich nun endlich bei meinem Hausarzt. Er war überrascht über meine Figur und sah es mir sofort an. Er hat mich dann gleich zum Ultraschall der Schildrüse geschickt. Diese war auch gleich am Freitag noch. Es ist aber wohl so das meine Schildrüse meiner Körpergröße entsprechend völlig normal ist. Nun muss ich noch zum Bluttest. Dieser ist allerdings erst in drei Wochen. Leider.

Nun muss ich wohl erstmal abwarten. Falls da wieder nichts heraus kommt werde ich einen Heilpraktiker aufsuchen und da mal nachschauen und suchen lassen. Werde auf jeden Fall dran bleiben und mich wieder melden sobald ich mehr weiß.

Vielen Dank erstmal für den großartigen Beistand von Euch allen. Ihr habt mich sehr ermutigt endlich den Schritt zum Arzt zu gehen. Habe immer noch Angst vor der Wahrheit und einer langen Medikamenteneinnahme. Wollte sowas nie nach meiner langen Drogenabhängigkeit ... habe deshalb Angst davor. Es würde mich sehr triggern sozusagen täglich etwas "einwerfen" zu müssen.

LG Kamillenblüte

Extreme Gewichtsabnahme ...

kamillenbluete ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 10.12.12
@ Kaempferin:

Oh ja immer wieder hoch und weiter. Liebe das Leben ja trotzdem und möchte nie wieder irgendeine Macht über mir. Ich bin ein Kämpfer und möchte auch gern noch was erreichen im Leben außer Gewalten. Die Sonne da oben hat mir immer Hoffnung gegeben und ich mein ich lebe noch, also wenn dann auch gut. Habe mein Herz immer wieder aufgelesen und es zusammen gesetzt.

Werde mich auch noch um dieses LTT für Chlamydia Pneumoniae kümmern und mal nach Wohngiften schauen. Aber jetzt wart ich erstmal noch den Bluttest ab und dann vielleicht noch den Heilpraktiker. Ist ganz schön Nervenzerreibend wenn man sich ständig mit seiner Gesundheit auseinander setzt.

Vielen Dank noch für den Tip. ;-)


Optionen Suchen


Themenübersicht