Schweres Einatmen ...

12.04.13 21:19 #1
Neues Thema erstellen

Joeeee68 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 12.04.13
Hallo, in letzter zeit wenn ich nachts ins bett gehe, habe ich immer das selbe problem!!
ich liege im bett und habe das gefühl nicht richtig luft zu bekommen und muss immer richtig tief einatmen!!
Ich kann einfach nicht schlafen sondern " quäle " mich regelrecht im bett mit meiner atmung!

Wenn ich jedoch z.b. gähne bekomm ich ganz normal luft! aber kann ja leider nich 1 stunde am stück gähnen das ich dann mal einschlafe ....

das kuriose ist wenn ich es mal geschafft habe nach längerer zeit einmal eingeschlafen zu sein, und wache nachts auf ist das problem nich mehr da! ich kann ohne probleme atmen und sofort wieder einschlafen!

ich habe echt schon panik wenn ich an die nächte denke, weil ich dann wieder vor dem selben problem stehe und mich im bett quäle! ich komm kaum noch über 3,4 stunden schlaf pro nacht :(

wer kann mir helfen oder tipps geben ?!

Schweres Einatmen ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Joeeee88,

könntest Du etwas mehr über Dich berichten? Wie alt bist Du, hast Du irgendwelche Erkrankungen, nimmst Du Medikamente, rauchst Du, hast Du viel Stress?
Gab es bestimmte Vorkommnisse/Veränderungen in Deinem Leben/Umfeld, bevor die Symptome angefangen haben?

Könnte es sein, dass die Erwartungsangst, diese Beschwerden könnten am Abend nach dem Zubettgehen wieder auftreten, mit den dann auch prompt eintretenden Symptomen im Zusammenhang steht? Dass Du quasi schon darauf "programmiert" bist, dass es so sein wird? Das ist nur eine Idee, denn Du schreibst, dass Du nach dem Aufwachen in der Nacht die Probleme nicht hast - also quasi unvorbelastet bist.

Liebe Grüße,
Malve

Schweres Einatmen ...
darleen
Hallo Joeee


Hast du mal im Liegen deinen Blutdruck gemessen ?

Wenn der Blutdruck zu sehr abfällt im Liegen , kann es zu Atemnot kommen , was sich dann wieder nach längerem Aufenthalt im Liegen gibt, deswegen besseres Atmen beim Aufwachen

liebe grüße darleen

Schweres Einatmen ...

Joeeee68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.04.13
hey Malve, danke für deine antwort vorerst einmal ...

Zu meiner Person ich bin 27 Jahre - Erkrankungen habe ich keine, bin körperlich top fit! gehe 4-5x die woche ins studio trainieren! was meinen körper angeht bin ich auf alle fälle bestens in form!!

rauchen tue ich nich ( ausser ab und an mal ne shisha )

Stress : hmm das ist so eine sache, würde sagen 50 / 50 ... die arbeit geht schon etwas an die nerven ...

Besondere Ereignisse gab es keine ... muss dazu noch erwähnen hatte das selbe problem schonmal vor vllt einem jahr oder so, aber das ging iwie dann auch wieder weg, jetzt ist es aber wieder voll da :(

ja klar der kopf ist schon so darauf eingestellt und konzentriert sich so dermaßen auf die atmung das es natürlich dann los geht :(
ich versuche ja nich daran zu denken aber das ist leider nich so einfach -.- das atmen kann man leider nich so bei seite schieben ...

Schweres Einatmen ...

Joeeee68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.04.13
hey darleen,

nee den habe ich nich gemessen, habe keinen messer daheim ... und extra zum doc mag ich nich gehen, weis nich ist mir iwie unangenehm -.-

Schweres Einatmen ...
darleen
Zitat von Joeeee68 Beitrag anzeigen
hey darleen,

nee den habe ich nich gemessen, habe keinen messer daheim ... und extra zum doc mag ich nich gehen, weis nich ist mir iwie unangenehm -.-
hey joeeeeeeee

wenn du dich Aufsetzt ist es aber weg ?

naja , wenn es nicht wegeht wirste wohl zum doc müssen ?

aber du könnntet dir ja so ein Handgelenkgerät zulegen , um mal zu messen , wie unterschiedlich der Blutdruck im Sitzen und im Liegen ist

Schweres Einatmen ...

Joeeee68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.04.13
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
hey joeeeeeeee

wenn du dich Aufsetzt ist es aber weg ?
ja richtig, dann kann ich meist wieder ganz normal einatmen und bekomme genügend luft ohne so tief einzuatmen ... aber wenn ich liege nich wirklich

Schweres Einatmen ...
darleen
Zitat von Joeeee68 Beitrag anzeigen
ja richtig, dann kann ich meist wieder ganz normal einatmen und bekomme genügend luft ohne so tief einzuatmen ... aber wenn ich liege nich wirklich
guti dann musst du schauen ob du das überprüfen lassen möchtest.oder selbst überprüfst

wie ist denn sonst so dein Blutdruck ?

Schweres Einatmen ...

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Joeeee68,

Ich kenne das Problem im Zusammenhang mit allergischen Reaktionen.

Zu deiner Schilderung passt, dass jetzt der Frühling kommt und damit die Pollenzeit. Bei einer allergischen Reaktion wird Histamin ausgeschüttet und dieses führt zu verschiedenen Symptomen wie Atemprobleme und Schlafstörungen.

Dazu passt, dass es morgens besser ist. Im Schlaf wird Histamin abgebaut.

Hast Du eine Pollenallergie?

Ich würde mich über Allergien und Histamin (siehe auch im Wiki bei Histaminintoleranz) informieren.

Dann würde ich noch nach Punkten schauen, die häufig eine Rolle spielen. Jetzt am Ende das Winters könnte ein Vitamin D Mangel vorliegen und es ist sicher nicht falsch mal seine Schilddrüse vollständig untersuchen zu lassen.

Grüsse
derstreeck


Optionen Suchen


Themenübersicht