Langjährige Beschwerden; Schwindel,Magen-Darmprobleme,Schmerzen

23.09.07 21:01 #1
Neues Thema erstellen

Boreal ist offline
Beiträge: 14
Seit: 23.09.07
Hallo zusammen,
lese schon länger hier im Forum mit und würde gerne meine Beschwerden mitteilen:
1980 auftretender Schwindel über mehrere Wochen. Bekam Vit. B was aber nicht half.
1981 war ich schwanger und es ging mir gut.
1982 Taubheitsgefühl in der linken Wade und am Augenlid. Augenarzt: Gesichtsfeld-Messung war nicht in Ordnung. Aufgrund der Beschwerden zum Neurologen mit Verdacht auf MS. Verschiedene Test`s waren negativ. Hinzu kam eine ständige Müdigkeit.
1984 fing es dann mit Magen- und Darmproblemen an. Einige Magenspiegelungen erbrachten auch kein Ergebnis. Reagiere heute immer noch empfindlich auf Süßes. Dann bekam ich Schmerzen in den Beinen und Muskelprobleme. Nach ca. 10 Min. in gebückter Haltung habe ich tagelang Muskelkater in den hinteren Oberschenkeln. Reagiere stark auf Wetteränderungen. Meine Haut ist trocken, ebenso meine Augen. Seit 3 Jahren habe ich hin und wieder Rückenschmerzen rechtsseitig. Diese hauptsächlich nachts beim Seitenwechsel. In den Wintermonaten plagen mich oft Erkältungen. Ich friere ständig. Habe kalte Füße, Hände und eine kalte Nasenspitze. Oft sind meine Fußgelenke und Finger angeschwollen. Am meisten macht mir der Schwindel Angst. Mal tritt er nachts beim Seitenwechsel auf. Dann dreht sich alles. Habe auch seit der Kindheit oft Kopfschmerzen im Nackenbereich. Dann mal wieder Schwindel tagsüber mit Augendruck und Taubheitsgefühl im linken Bein und Arm. All diese Beschwerden wechseln sich nun mehr seit über 20 Jahren ab. Das Gefühl Fit zu sein kenne ich schon lange nicht mehr.
Eine Bekannte brachte mich auf das Thema Amalgam. Ich habe seit 40 Jahren
Füllungen aus Amalgam. Leider auch als Kind Bekanntschaft mit einem zerbrochenem Fieberthermometer gemacht. Habe inzwischen beim HP einen Vega-Test gemacht. Ergebnis war negativ. Letzte Woche einen DMPS-Test mit 6 Kapseln Mercuval. Das Ergebnis steht noch aus. Liegt es vielleicht doch nicht am Amalgam?
etwas lang geworden, sorry

Boreal

langjährige Beschwerden

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Amalgam könnte Ursache sein, aber kann nicht für alle Beschwerden direkt verantwortlich sein.
Dein Stoffwecshel scheint nicht i.o zu sein, ausserdem scheinst Du Candida zu haben. Schau unter Candioda im Wiki hier. Im weiteren solltest Du hier im Forum unter Säure Basen schauen und ein gutes Vitalstoffpräparat nehmen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

langjährige Beschwerden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Boreal,
berichte doch bitte, was bei dem Test mit Mercuval herausgekommen ist.
Auf welche Metalle wird denn untersucht?
Evtl. könntest Du noch einen LTT-Test auf Zahnmetalle machen lassen.

Bist Du jemals auf Borreliose untersucht worden? Gab es einen Zeckenbiß?

Gruss,
Uta

langjährige Beschwerden

Boreal ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 23.09.07
Hallo Uta,

auf das Ergebnis warte ich noch. Habe noch 7 von 11 Amalgan-Füllungen, keine anderen Metalle im Mund. Ich denke darauf ist der Test ausgelegt. Borreliose habe ich noch nicht testen lassen. An Zeckenbisse kann ich micht nicht erinnern.
Hatten zwar in meiner Kindheit einen großen Garten/Wiese, aber ob es damals schon Zecken bzw. Borreliose gab weiß ich nicht.

Werte früherer Blutabnahmen waren immer in Ordnung. Sollte das Ergebnis negativ sein, werde ich mal ein großes Blutbild machen lassen die Ratschläge von Dir und Beat auch in Angriff nehmen.

vielen Dank

Gruß Boreal


Optionen Suchen


Themenübersicht