Schmerzhafte Probleme über Jahre, Bauchkrämpfe

23.09.07 11:37 #1
Neues Thema erstellen

ginaw ist offline
Beiträge: 2
Seit: 23.09.07
Hallo,

es ist so vor sagen wir 3 -4 jahren fingen meine probleme an,vorher hatte ich auch hin und wieder mal ein problem im magen Darm trakt,aber vor 3-4 jahren ging es dann richtig los.

Es fing so an das ich irgendwann einmal Nachts aufwachte und sehr schmerzhaft Bauchkrämpfe hatte die von links nach rechts wanderrten,naja habe dann alles auf toilette ausgeseessen und gut war.
Dann trat es einmal bei der Arbeit auf und ich musste ins Krankenhaus,dort stellt man fest zu wenig Wasser im Blut und man gab mir 2 einläufe und danach war dann wieder alles OK.
Hatte das ganze dann noch 2 mal sehr heftig und dan habe ich reagiert und Mage und Darmspiegelung gemacht,wobei alles OK war bei mir.Was mir bei der Darmspiegelung aufgefallen war ist das ich ähnlich schmerzen hatte als die Dame etwas zuviel Luft in den Darm drinnen hatte und ich heftigste schmerzen bekam und sofort was dagegen bekam.
So dananch mit meinem Arzt besprochen aber was richtiges gemacht habe ich nie,mit Ihm.

Ich selber habe dann vermehrt auch Milchprodukte verzichtet ,da ich schon immer bemerkte das ich probleme mit Milch auf leeren Magen allgemein hatte,aufglähter Darm und heftige Bähungen.
Danach hatte ich es so 1,5 Jahre im griff,aber seit letztem jahr achtete ich nicht mehr so genau auf meine Ernährung und seit Anfang diesem Jahres kehen meine probleme wieder zurück.

Es kommt mir so vor als wenn ich ,erst ab einer bestimmtem Dosis die probs bekomme,oder es ist was anderes.

Mit der Dosis meine ich so ich esse am Mo-Fr. immer mal ein Stückchen Kuchen und vielleicht noch paar andere sachen wie Brot oder Toast mit Magarine und auf einmal merke ich wenn ein zwicken anfängt das nicht immer was sein muss aber was sein kann.

Ich denke probleme mit Laktose sind es in jedemfall,jedoch vielleicht noch was anderes,ich bekomme immer nur starke Bauschmerzen,keine anderen sachen.

Mein Bauch ist dann imer auf gebläht und ich kann die Gase nicht abführem und denke das die Gase den Darm ausfüllen und das halt schmerzhaft ist,bin kein Mediziner nur meine Vermutung.

Mir fällt bestimmt noch mehr ein,aber ich wollte jetzt am Montag nochmal mit meinem Hausarzt reden und eventuell zum Allergologen gehen und alles mal testen lassen.

Schmerzhaft probleme über Jahre

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo ginaw,

dass deine Probleme mit der Ernährung im Zusammenhang stehen, ist sehr wahrscheinlich. Besprich es mit deinem Hausarzt, laß auch etwas austesten, aber sei dir bewußt, dass du zur Aufklärung deiner Probleme selbst einen grossen Beitrag leisten musst. Am besten du fängst an, ein Ernährungstagebuch zu führen. Was für Reaktionen du auf welches Lebensmittel erlebt hast, musst du wo festhalten, sonst geht es unter. Lebensmittel wegzulassen, die dir Schwierigkeiten bereiten, ist dann wohl eine Selbstverständlichkeit. Die wenigsten Menschen vertragen alle Lebensmittel. Du musst für dich herausfinden, auf was du achten musst. Tests können dazu einen Beitrag liefern, aber viele Ergebnisse sind unklar, entscheidend ist für dich der "Realtest".

Viele Grüsse, Horaz

Geändert von admin (23.09.07 um 19:13 Uhr)

Schmerzhaft probleme über Jahre

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo ginaw,

ich kann das, was Horaz schreibt, voll unterstützen. Man muss versuchen, aufgrund von Beobachtungen herauszufinden, was es sein könnte.
Als Du schriebst, dass Du die Beschwerden auch nachts hast, da dachte ich daran, dass ich vor ca. 10 Jahren auch oft nachts Schmerzen hatte und als sich dann herausstellte, dass mein Magnesium- und mein Kaliumwert relativ niedrig waren, nahm ich regelmäßig Magnesium (damals 300 mg täglich, was nicht wenig ist und heute benötige ich etwas mehr) und später dann auch Kalium ein.
Schon ab der regelmäßigen Einnahme von Magnesium blieben die Beschwerden (ich meine die Schmerzen) dann aus und gerade nachts kann sich ein Magnesiummangel mit schmerzhaften Krämpfen ( es müssen nicht immer Wadenkrämpfe sein) bemerkbar machen. Gerade weil Du schreibst, dass Du mal zu wenig Flüssigkeit hattest, könnten Dir Mineralstoffe fehlen. Zu wenig Flüssigkeit hat man, wenn man zu wenig trinkt, wenn man zu viel Wasser lassen muss, wenn man Durchfall oder viel und viel weicher Stuhl hat, etc.
Was bei Dir zutrifft, weiß ich nicht.

Aber wenn Du viel Blähungen hast, könnte man auch noch an die Bauchspeicheldrüse denken und dann wäre ein Magnesiummangel wiederum wahrscheinlich (es soll da Zusammenhänge geben, las ich mal vor vielen Jahren....). Also ich selbst habe auch Probleme mit der Bauchspeicheldrüse neben einigen anderen....
Es ist allerdings nicht so leicht, bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse schnell fündig zu werden. Die Entzündungswerte (Lipase, Amylase) im Blut steigen schnell an und fallen schnell ab, d. h. man muss schon Glück haben, wenn man bei diesen Werte dann erhöhte Werte mal messen will.
Und wenn es darum geht, ob die Drüse genügend Enzyme ausschüttet, dann muss man den Stuhl (ebenfalls wiederholt) untersuchen auf Pankreas-Elastase, auf Chymotrypsin, auf Ausnutzung.

Aber es spricht auch vieles bei Dir für evtl. Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Du schreibst, dass die Probleme zurückgekehrt sind. Hattest Du zuvor Medikamente wie z. B. Antibiotika eingenommen? Bei bestimmten Antibiotika nehmen auch bei mir die Probleme anschließend stark zu. Manche können noch dazu auch Entzündungen der Bauchspeicheldrüse verursachen.


Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von admin (23.09.07 um 19:13 Uhr)

Schmerzhaft probleme über Jahre

ginaw ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 23.09.07
Ich habe in der Zeit wieder Diätet und auch viel viel Produkte weggelassen,weil ich schon immer die Vermutung von LI hatte,meine mutter hat sie nachgewiesenerweise auch,,also Kuchen un sowas mal hin und wieder.Aber selten was ja auch dann nie zu probleme geführt hat.

Aber da ich jetzt nachlässiger geworde bin mit Süssem und etc. ist es wieder häufiger vor gekommen,und ich möchte nicht mehr diese heftigen schmerzen.Die schmerzen habe ich nicht nur Nachts auch am Tag kommt so raus wie ich esse,wenn ich manchmal morgens nix esse passiert es abends,esse ich aber morgens oder gar am vorabend das falsche kann es morgens oder auch nachmittags sein das variert.Es fängt immer mit leichten sticheln an und geht dann in schmerze über.

Schmerzhaft probleme über Jahre

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Ginaw,

wenn Du Milch in Verdacht hast, dann würde ich entweder versuchen, alles, was Milch enthält wegzulassen, verschwinden dann die Schmerzen war es die Milch.
Oder wenn Du denkst, es könnte nur die Laktose in der Milch sein, mal nur laktosefreie Milchprodukte essen und ansonsten laktosehaltige Michprodukte weglassen.
Oder Du kannst einen Laktose-Toleranztest beim Arzt machen lassen, dann sollte sich zeigen, ob Du Laktose verträgst.
Evtl. kann auch eine Milcheiweißallergie vorliegen, das kann man durch Allergietests auch herausfinden. Es gibt sowohl die IgE-Bestimmung auf Milcheiweiß im Blut, als auch den Pricktest beim Allergologen.

Natürlich kannst Du auch auf andere Nahrungsmittel allergisch sein wie Getreide (im Kuchen oder Brot zum Beispiel). Auch hierzu gibt es Allergietests.
Ich würde zur Klärung entweder zum Allergologen oder zum Gastroenterologen gehen. Zuvor solltest Du beobachten, bei welchen Nahrungsmitteln Du Probleme hast, damit dann auch die richtigen Tests gemacht werden können.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht