Ist es eine SM Vergiftung?

02.04.13 01:15 #1
Neues Thema erstellen
Ist es eine SM Vergiftung?

Drumset ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 01.04.13
Hallo,

wie gesagt habe ich Lactose und Sorbit Intoleranz.
Gluten wurde bei Darmspiegelung nichts festgestellt.
Fructose wurde ein Atemtest gemacht und wurde nichts festgestellt.
Glucose Atemtest wurde auch gemacht und nichts festgestellt.
Histamin wurde getestet und nichts festgestellt.
Nach Helicobacter Kur, wurde Atem in Ballons gesammelt und getestet.
Das dann auch in Ordnung war.
Diäten habe ich auch etliche hinter mir.
Mit 13 oder so habe ich die erste Amalgam Füllung bekommen und mit 14 sind wir umgezogen.
Was ich vergessen habe zu erwähnen, mein Vater hat mal ne Auto Batterie verbrannt.
Da war ich 8 oder 10.


Gruss

Geändert von Drumset (03.04.13 um 10:41 Uhr)

Ist es eine SM Vergiftung?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Drumset,

wie gesagt habe ich Lactose und Sorbit Intoleranz.
Sorbit Intoleranz wird oft vergessen zu testen. Schon mal gut, dass dieses bei dir nicht übersehen wurde.

Bei Fruktoseintoleranz gibt es Non-Responder, bei denen der Atemtest falsch negativ ist. Falls Du Blähungen bekommst, welche einige Stunden (bei mir sind es so 8 - 10 Stunden später) nach dem Verzehr von fruktosehaltigen Lebensmitteln auftritt, dann könntest Du dich darüber noch genauer Informieren. Bei Fruktose Intoleranz sind Obst, viele Gemüsesorten und Getreideprodukte (wegen dem enthaltenen Inulin und Fruktanen) unverträglich.

Du schreibst von Blähungen, also ganz auschliessen würde ich ein Fruktoseintoleranz nicht. Ich würde mal 3 Tage nur Reis, Fleisch, Pflanzenöl (nicht Olive besser Raps) und Salz. und als Getränk Wasser zu mir nehmen um zu sehen, ob es die Blähungen weniger werden. Vielleicht noch Kartoffeln, die müsstest man dann über Nacht in Wasser einlegen, dann geht etwas Fruktose raus.

Gluten wurde bei Darmspiegelung nichts festgestellt.
Bedeutet Du hast keine Zöliakie, trotzdem ist damit eine Glutenintoleranz nicht ausgeschlossen. Es gibt da verschiedene Formen. Müsstest Du auch selbst durch weglassen ausprobieren, dann aber mehr als 3 Tage. Ich würde mich jedoch zuerst auf eine mögliche Fruktose Intoleranz konzentrieren und dieses ausprobieren.

Histamin wurde getestet und nichts festgestellt
Es gibt keinen Test, der eine Histaminintoleranz ausschliessen kann. Wenn Du eine gestörte Darmflora hast ist eine Histaminose nicht unwahrscheinlich. Also Histaminintoleranz oder Histaminose ist nicht die Ursache, sondern eine Begleiterscheinung. HIT > Histaminose

Wegen den Schmerzen im Darm, denke ich noch an dieses hier. Vielleicht sind es auch die Lektine im Getreide.
Naturarzt - Ihr Ratgeber fr ein gesundes Leben

Wurde eine Nickelallergie ausgeschlossen?

Grüsse
derstreeck

Ist es eine SM Vergiftung?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Drumset!

Zitat von Drumset Beitrag anzeigen
…Nach Helicobacter Kur, wurde Atem in Ballons gesammelt und getestet. Das dann auch in Ordnung war…
Da der Helicobacter pylori zwei Mal gefunden und behandelt wurde, dann ist meine Annahme korrekt, dass du insgesamt bereits mind. 4 Tests gemacht hast, wovon je zwei positiv und zwei negativ ausfielen!? Haben sich denn irgendwelche Symptome aufgrund der Antibiose gegen Helicobacter pylori (zumindest kurzfristig) gebessert/geändert? Du schreibst nicht, welche Medikamente du eingenommen hast?

Tests zur Identifikation/Diagnose von Infektionserregern sind leider meist sehr unzuverlässig. Der Helicobacter pylori Atemtest scheint einer der zuverlässigeren Sorte zu sein. Aber auch bei dem kann kein zu 100% richtiges Testergebnis garantiert werden. Ich persönlich bin noch immer überzeugt, dass dir dieser Helicobacter pylori wieder/nach wie vor Probleme bereitet und mindestens für einen Grossteil deiner Beschwerden verantwortlich ist!

Falls noch nicht entdeckt, schau dir vielleicht einmal die folgenden Seiten zum Helicobacter pylori an, finde ich noch ganz gut:Bei der ersten Seite steht u.a., dass dieser Keim auch oral-oral (z.B. per Kuss) übertragen werden kann!? Das wusste ich gar nicht und hat mich, ehrlich gesagt, überrascht! Du wirst mich wahrscheinlich für verrückt halten. Ist auch nur so ein Gedanke. Aber falls dies wirklich stimmen sollte, habe ich mir folgendes überlegt: Evt. trägt deine Frau diesen Erreger in sich (auch wenn sie absolut keine Symptome zeigt). Eine Helicobacter pylori Infektion kann auch völlig symptomlos verlaufen. Nur wenn die Umgebung für die Erreger stimmt bzw. das Immunsystem geschwächt ist (z.B. durch Schwermetallbelastung), dürfte der sein Unwesen treiben. Vielleicht wurdest du so wieder angesteckt? Oder er war (trotz negativem Test) gar nie weg?
An deiner Stelle würde ich dies wirklich einfach nochmals testen lassen. Am Besten wäre ein kultureller Nachweis, bei welchem bei positivem Ergebnis auch gleich ein Antibiogramm gemacht werden könnte (d.h. man könnte überprüfen, auf welche Antibiotika der Keim bereits resistent ist, auf welche nicht). Vielleicht könnte sich auch deine Frau testen lassen? War nur so ein Gedanke....

Alles Gute und lg


Optionen Suchen


Themenübersicht