Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

22.03.13 20:44 #1
Neues Thema erstellen

nicja ist offline
Beiträge: 40
Seit: 12.10.10
Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, dass ich jetzt im richtigen Forum gelandet bin. Es geht um Folgendes:
Ich leide seit 5 Jahren unter einem massivem Blähbauch, habe auch schon viele Untersuchungen + 2 MagenDarm Spieglungen hinter mir. - Ohne Ergebnis.
Nun habe ich auf eigene Faust bei medivere eine Stuhluntersuchung machen lassen, die zu u.a zu folgenden Ergebnissen führte:

Stuhl PH - Wert: 7,0 (Normwert: 5,5 - 6,5)

Escherichia coli: <1 x 10^5 (Normwert: 1x 10^6 - 9x 10^7)

Enterococcus species: 1x 10^5 (Normwert: 1x 10^6 - 9x 10^7)

Clostridium species: 4x 10^6 (Normwert: <1x 10^6)

Stärke im Stuhl: 3g/ 100g (Normwert 9- 13)


Alles andere scheint okay zu sein.
Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen, wie ich nun weiter verfahren kann?

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hier etwas dazu:

http://www.candida-info.de/forum/clo...s-t16808.html?

Angeblich entstehen die Clostridium Specis durch unverdaute Nahrung, haben dadurch eher Vermehrungsmöglichkeiten. Da ist die Frage, wo liegt die Schwäche, Überlastung der Leber, Entgiftung, Bauchspeicheldrüse.

Leberreinigungen nach Clark haben schon manch einem geholfen, den Stuhlgang zu verbessern. Aber es ist vorher auch wichtig für einen stabilen Vitamin-/Mineralstoffhaushalt zu sorgen, denn die Reinigungen sind schon etwas stärker. Leberreinigung nach Andreas Moritz halte ich für zu heftig und auszehrend.

Ist sichergestellt, dass nicht vielleicht auch ein Candida vorliegt. Meist gibt es einige Negativbefunde bis er vielleicht entdeckt wird. Um ihn zu testen ist es nützlich, dreimal am Tag ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Obstessig zu trinken. Vor einer Stuhlprobe, das dann drei Tage vorher täglich machen.

Erste Hilfe kann bei den Blähungen eine Salzsole sein, die man mit Himalayasalz oder Steinsalz macht. Dazu nimmt man einen Broken Salz, legt ihn in ein Glas Wasser und wartet bis dieser sich nicht mehr weiter auflöst, was nach ungefähr zwei Stunden der Fall ist. Von dieser Sole nimmt meinen Eßlöffel und löst diesen in einem halben Liter Wasser auf und trinkt es über den Tag verteilt.

Grüsse von Juliette

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Aufgrund des hohen pH-Wertes denke ich, dass auch Laktobakterien zugeführt werden müssen. Außerdem Coli und Enterokokken. Da würde ich mir mal gute Präparate heraussuchen an deiner Stelle.
Die Frage ist ach, was wurde alles untersucht. Nur die Flora oder auch auf Gallensäuren u.s.w..

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nicja,

es muß ja eigentlich einen Grund geben, warum die Darmflora bei Dir nicht in Ordnung ist.
Ich denke da u.a. an Giftbelastungen wie Quecksilber, Blei, andere Schwermetalle, andere Gifte.

Weißt Du da etwas? Hast Du z.B. Amalgam- oder Palladiumfüllungen oder einen Metallmix in den Zähnen?

Ein aufgeblähter Bauch kann auch durch Lebensmittel-Unverträglichkeiten verursacht werden.
Da gibt es erbliche Ursachen wie bei einer "hereditären Fruktose-Intoleranz". Da bei Dir die Probleme aber erst vor ca. 5 Jahren angefangen haben, ist es das wohl nicht.
Also könnte es eine "erworbene" Intoleranz oder Allergien sein, die z.B. durch häufige Antibiotika-Einnahme, Gifte u.a. verursacht sein können.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Bitte mal den kompletten Befund hochladen. Candida ist natürlich auch zu vermuten.

Candida Albicans - Hefepilz und Erreger der Kandidose

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

nicja ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.10
Hallo ihr Lieben!

Vielen Dank für eure Hilfe!

Ich kann den Befund erst nä. Woche hochladen, da ich momentan nicht zu Hause bin - werde ich aber dann sofort machen, danke!

Es wurden bei mir
Sorbit -. Test, Lactose, Fructose gemacht --- alles okay.
Es wurde nur eine Schildrüsenunterfkt festgestellt.
Zwischendurch habe ich auch schon Pulver zur Darmsanierung eingenommen, die aber nichts halfen.
Ich kann auch nicht sagen, wann es zum Blähbauch kommt - eigentlich ist der immer da, auch wenn ich nur Wasser ohne Kohlensäure trinke.

Ich weiß, dass mein Eisenwert sehr HOCH ist, und mein Entzündungswert seit 5 Jahren stets positiv getestet wurde.

Die Ärzte haben aber daraufhin nichts gemacht.
In 3 Wochen habe ich dann noch mal eine Blutabnahme, weil ich diese eingefordert habe.

Zahnfüllungen - kann es möglich sein, dass ich erst so spät darauf reagiere?

PS:
Mein Stuhl wurde vom Hausarzt auf Pilze untersucht - negativ
Dann habe ich extern diese Stuhluntersuchung machen lassen - negativ
Bauchspeicheldrüse - okay

Was aber auch komisch ist: Ich habe seit langem eine weißlich, belegte Zunge --- habe dann nun auch einen Abstrich machen lassen. Mal sehen, ob etwas rauskommt. :-/

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Abdi ist offline
Beiträge: 26
Seit: 04.02.13
Eisenwert hoch, Zunge belegt, Blähbauch ect. Auch wenn im Stuhl keine Pilze festgestellt werden, soviel habe ich hier inzwischen gelernt, ist Candida trotzdem sehr möglich. Alle anderen Anzeichen könnten genau ein Hinweis darauf sein. Wie siehts bei Dir mit Müdigkeit, generellem Antriebsverlust und gelegentlich unerklärlicher trüber Stimmung aus? Heisshunger auf Süsses? Gelegentlich auch Konzentrationsschwächen mit einem Gefühl von Benebeltsein? (wie ein leichter Schwipps?)

Lese Dich mal ein bisschen ins Pilzforum ein. Gruss Abdi.

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

nicja ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 12.10.10
Ja du schreibst mir aus d.seele! Ich fühle mich ständig müde und abgeschlagen. Habe das auch schon sämtlichen Ärzten gesagt.
ich werde mich in die beiträge einlesen,danke!

Eine Frage habe ich noch- kann man bei einer darmspiegelung eindeutig die Pilze nachweisen? Und auch durch einen Zungenabstrich?

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Zahnfüllungen können auch erst nach vielen Jahren Probleme machen und zwar dann, wenn die Entgiftung der Metalle nicht im Verhältnis zu den Füllungen steht. Meistens werden dann die Schwermetalle in Leber, Niere und im Fettgewebe gespeichert.
Hilfreich kann hier eine Leberreinigung nach Hulda Clark sein oder mit Rizinusöl. Vorher aber dafür sorgen, dass der Vitamin und Mineralstoffhaushalt in Ordnung ist.
Dafür wäre es vielleicht hilfreich, eine Intrazelluläre/Vollblutuntersuchung (Vitamin/Mineralstoffstatus) machen zu lassen, bei einem Labor, dass sich darauf spezialisiert hat.

Grüsse von Juliette

Stuhl- Untersuchung: Frage zu den Ergebnissen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nicja,

Es wurde nur eine Schildrüsenunterfkt festgestellt.
Könntest Du bitte auch die Schilddrüsenwerte einstellen?
- Wird die Unterfunktion behandelt?
- Hast Du denn Amalgamfüllungen?
- Wie heißt der Eisenwert, der so hoch ist? Gibt es noch andere Werte in Bezug auf Eisen?: http://www.dradio.de/dlf/sendungen/s...tunde/1388875/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (25.03.13 um 11:25 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht