Nackenschmerzen mit Lymphknotenvergrößerung

03.03.13 23:06 #1
Neues Thema erstellen

detrueschi ist offline
Beiträge: 2
Seit: 03.03.13
hallo ,

Ich hab folgendes Problem, vllt. hat jemand von euch einen Rat für mich:
Seit mindestens 6 Monaten habe ich mehrere geschwollene Lymphknoten auf der rechten Seite meines Halses, die mehr zum Nacken hin verlaufen. Als ich sie entdeckt habe bin ich sofort zu meinem Hausarzt gegangen, habe ihm alles geschildert, er hat Blut abgenommen, mich untersucht, mir Fragen gestellt. Blut war unauffällig, alles normal, ich sollte 4 Wochen abwarten und dann wieder kommen. Dies habe ich gemacht, die Knoten waren immer noch da, er schickte mich zum Chirurgen, ich sollte eine Biopsie durchführen lassen. Der Chirurg hat sich das BB nochmal angesehen, abgetastet und meinte alles sei unbedenklich er macht keine Biopsie, da er einen Nerv verletzen könnte an der Schulter. Ich solle mir aber keine Sorgen machen. Damit hab ich mich aber nicht zufrieden gegeben und ließ mir einen Termin beim HNO Arzt geben, dieser untersuchte mich und überwies mich ins Krankenhaus, wo ein Ultraschall meines gesamten Halses gemacht wurde. Der Arzt dort meinte zu mir es sei alles unauffällig, ich solle mir keine Sorgen machen und Lymphknoten schwellen auch mal an, wenn man verspannt ist. Darauf hab ich es dann belassen. Sie gehen aber einfach nicht weg die ollen Knoten, tun jetzt mittlerweile auch mal weh, dann tut meist auch der ganze Nacken weh. Es ist seltsam, alles sagen ich soll mir keine Sorgen machen, aber ich mache es trotz allem, weil es doch eigt. nicht normal ist?! Mhm.

Vielen Dank fürs Lesen und vllt. habt ihr ja eine Idee was ich machen soll.

lg


Nackenschmerzen mit Lymphknotenvergrößerung

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo,

ich habe auch seit Jahren auf beiden Seiten am Hals geschwollene Lymphknoten,
die einmal stärker und dann wieder weniger sind.In den meisten Fällen kommen sie vom Zahn-Kieferbereich.

Liebe Grüße
Christelchen

Nackenschmerzen mit Lymphknotenvergrößerung

rococozephyr ist offline
Beiträge: 1
Seit: 09.03.13
Hallo,

ich habe seit laengerere Zeit auf der rechten Seite am Hals einen geschollenen Lymphknoten den ich spueren kann, der tut nicht weh oder so, der ist halt ab und zu mal fuehlbar.

Ich habe ihn das erste mal gefuehlt als ich ne Virusinfektion hatte. Er ist dann aber auch wieder zurueck gegangen als ich wieder fit war.

Aber trotzdem, so ab und zu ist der immer noch fuehlbar....mal ist er zwei Tage da und dann wieder nicht..komisch....

Muss ich mir sorgen machen?

Geändert von Malve (09.03.13 um 15:40 Uhr) Grund: Link auf fremde Seite


Optionen Suchen


Themenübersicht