Lebensmittelunverträglichkeit?

28.02.13 15:23 #1
Neues Thema erstellen

herplederp ist offline
Beiträge: 3
Seit: 28.02.13
Hallo zusammen,

ich habe schon seit längerem den Verdacht auf eine Lebensmittelunverträglichkeit. Konnte es aber nie wirklich zuordnen. Heute habe ich etwas gegessen (mit wenigen Zutaten) und nur wenige Minuten danach hat es wieder angefangen (Herzrasen, Kopfschmerzen, Unruhig sein). Es kommt in der Regel öfters mal nach einem sehr ausgiebigen Frühstück oder wenn ich etwas getrunken habe auch manchmal.

Nun aber mal zu den Zutaten die ich heute beim Mittagessen im Essen hatte:

Butter, Mehl, geräucherter Bauchspeck, Knoblauch, Sahne, Chesterkäse(Weich als abgepackte Scheiben), etwas Senf, Pfeffer, Salz und Spaghetti ...

Kann sich hieraus jemand einen Reim machen?

LG

Lebensmittelunverträglichkeit?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo herplederp,

Das passt zu einer Histaminintoleranz. Vor allem der Käse und der Speck und auch der Senf sind stark histaminhaltig.

Da dieses Thema zu umfangreich ist, alles zu erklären, bitte ich dich dich erstmal selbst zu belesen. Hier ist die beste Seite zu dem Thema. Neben unserem Wiki und der Infothek.

Histamin-Intoleranz
Histamin-Intoleranz
HIT > Einleitung

Grüsse
derstreeck

Lebensmittelunverträglichkeit?

herplederp ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 28.02.13
Hallo,

hmm ja. Das scheint wirklich zu passen.
Wie ist das denn bei HIT.. treten die Symptome da immer auf oder teilweise auch gar nicht?

Lebensmittelunverträglichkeit?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Da es mehrere Enzyme gibt, welche Histamin abbauen und Histamin nicht nur durch Lebensmittel aufgenommen, sondern auch im Körper produziert wird und zum Beispiel bei einer allergischen Reaktion verstärkt ausgeschüttet wird, gibt es keine einheitliche Regel.

treten die Symptome da immer auf oder teilweise auch gar nicht?
Alle 3 Varianten sind möglich. Ist das Enzym DAO, welches Histamin im Darm abbaut, nicht ausreichend vorhanden, tritt eine Sofortreaktion auf.

Auch wenn es sich um eine allergische Reaktion handelt, kommt es zur Sofortreaktion. Dann kann es zu Symptomen kommen, auch wenn eigentlich kein genereller Enzymmangel besteht.

Kann der Körper nicht genügend vom Enzym HMNT herstellen, was Histamin im Blutkreislauf abbaut, kommt es meist zu einer Spätreaktion, welche 30 min später aber auch Stunden später auftreten kann.

Es gibt auch noch Möglichkeit, dass man mehrere Tage anscheinend alles essen kann und dabei unbemerkt "das Fass füllt" bis es dann irgendwann "überläuft". Also gestern hat man noch ne ganze Pizza vertrage und heute kommt es nach nur einer Scheibe Salami zu starken Reaktionen.

Da es noch weitere Enzyme MAO und Nat2 am histaminabbau beteiligt sind und es auch noch weitere biogene Amine gibt, die von denselben Enzymen abgebaut werden, ist es in Wirklichkeit noch komplexer und die Reaktionen können zu unterschiedlichen Zeiten nach den Mahlzeiten auftreten und auch unterschiedlich sein. Von roten Ohren bis zu Herzrhythmusstörungen.

Deine Symptome, Herzrasen, Kopfschmerzen und Unruhe, kenne ich auch und bei mir tritt es meist direkt danach bis eine Stunde nach dem Essen auf, wenn ich was histaminreiches gegessen habe. Es kann jedoch auch sein, dass es eine allergische Reaktion ist. Es ist so nicht zu unterscheiden, ob es nun das Histamin selbst in der Nahrung war oder eine histaminausschüttung durch eine allergische Reaktion. (Also es wäre vielleicht zu unterscheiden, wenn man eine Studie macht und die Reaktionen vieler Teilnehmer miteinander vergleichen würde aber aus den Infos, die wir hier haben, kannst Du das nicht unterscheiden.)


Da hilft nur sich an die Lebensmittellisten zu halten und selbst zu probieren, was man verträgt und was nicht.

Grüsse
derstreeck

Lebensmittelunverträglichkeit?

herplederp ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 28.02.13
Hallo,

super! Danke für deine Antwort.
Dann werde ich das mal bei mir ausprobieren (Mit den verschiedenen Lebensmitteln)

Lebensmittelunverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Noch ein Hinweis: Herplederp:
Schweinefleisch enthält Histamin!

http://www.histaminintoleranz.ch/dow...lliste_HIT.pdf

Wobei sich auch hier zeigt: Die Reaktionen sind verschieden.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht