Epstein Barr Virus?....Ursache meiner Probleme?

24.02.13 13:21 #1
Neues Thema erstellen

Vogerl ist offline
Beiträge: 60
Seit: 03.07.12
Hallo an alle.
Bim einigen hier ja schon beksnnt, da ich noch immer auf der sucher der ursache meiner gesundheitlichen probleme bin.
Heute bei durch sehen der Befunde ist mir wieder was ins auge gefallen.
Meine Laborwerte des ebbstein barr virus.
Habe darüber einiges gelesen und jetzt die psnik, dass ich chronisch darsn erkrsnkt sein könnte. ...passt auch einiges zu mir ( chronische müdigkeit, manchmal augenprobleme, hashimoto, extrasystolen, magen - darm beschwerden, angsterkrankung)

vielleicht könnt ihr mir sagen, ob diese werte auf etwas chronisches hin weisen. Mein hausarzt meinte, dass es nur darauf hindeutet, dass ich den virus mal hatte.
Mach mir sorgen. :-(((


Epstein Barr IgG AK 40.5 U <9.0
Epstein Barr IgM AK 1.3 U < 9.0
EBNA IgG 18.6 U < 9

Danke für eure Hilfe

Epstein Barr Virus ?!....Ursache meiner Probleme?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Vogerl!

Mensch, diese Weisskittel haben so was von keiner Ahnung von Infektionen!!! Darf ich raten, auch dir wurde sicherlich schon mehrfach gesagt, dies sei alles "psychisch/psychosomatisch"!?
Alleine aufgrund deiner Beschwerden müsste man meiner Meinung nach sofort in Erwägung ziehen, dass du höchst wahrscheinlich an einer chronischen Infektionskrankheit leiden könntest! Egal, aufgrund welchen Erregers. Nun, bei einer chronischen Infektionskrankheit sind meistens mehrere Erreger im Spiel. Dies macht die Sache umso schwieriger. Es ist dann praktisch unmöglich zu sagen, welche Symptome nun genau mit welchem Erreger in Verbindung stehen.

Ich bin kein Arzt, aber hier lediglich meine Einschätzung zu deinen oben erwähnten Beschwerden: Die Angsterkrankung könnte in Zusammenhang mit Hashimoto stehen. Hashimoto wiederum sowie chronische Müdigkeit und Extrasystolen könnte man wohl in der Tat dem EBV zuordnen (betreffend EBV-Symptome, vgl. z.B. auch hier: Die chronische Epstein-Barr-Virusinfektion - www.mueller-burzler.de). Bei den Augenproblemen sowie bei den Magen-Darm-Beschwerden frage ich mich, ob dies vielleicht nicht eben ein anderer Erreger sein könnte? Z.B. Candida für Darm, nur so als Beispiel, keine Ahnung. Wie äussern sich denn genau deine Augenprobleme? Wie oft bzw. in welchen Situationen? Stehen diese irgendwie mit den anderen Symptomen in Verbindung? Könntest du auch deine Magen-Darm-Beschwerden etwas näher umschreiben? Sind dies Blähungen, Durchfall/Verstopfung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten etc.? Sind deine Beschwerden generell immer gleich oder hast du wahrscheinlich auch mal "bessere Phasen"? Deine Leber- und Blutwerte waren/sind stets normal? Hattest/hast du manchmal Fieber/eine leicht erhöhte Temperatur?

Nun zu deinen EBV-Laborergebnissen: Also ich bin kein Arzt, deshalb auch hier keine Garantie, ob ich diese richtig interpretiere. Aber für mich sprechen diese zwar gegen einen frischen EBV-Infekt, weisen jedoch klar auf eine mögliche chronische EBV-Infektion hin!

Übrigens: Normalerweise ist die Diagnose von chronischen EBV-Infektionen (respektive chronischen Infektionen generell) äusserst schwierig. Beispiel EBV: Auch wenn die Serologie nichts anzeigt, heisst dies noch lange nicht, dass man zu 100% keine chronische EBV-Infektion hat! Bei (chronischen) Infektionen sind primär die klinischen Symptome, nur sekundär die Laborwerte entscheidend. Es gibt unendlich viele mögliche pathogene Erreger. Erstens kann man diese gar nicht alle testen. Zweitens liefern die verfügbaren Tests insbesondere in chronischen Fällen viel zu viele falsch-negative Ergebnisse oder sind sonst nicht genügend aussagekräftig/zuverlässig. Nebenbei: Auch der Skifahrer Carlo Janka dürfte meiner Meinung nach an einer chronischen EBV-Infektion erkrankt sein (lediglich meine Vermutung!), obwohl gemäss öffentlicher Berichterstattung bis anhin nie etwas bezüglich Infektionen nachgewiesen werden konnte…

Liebe Grüsse

Epstein Barr Virus ?!....Ursache meiner Probleme?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Hallo,

Werte interpretieren kann ich auch nicht, aber vllt hilft dir der Artikel weiter.
Natura Naturans - Veröffentlichungen Margret Madejsky: Leben auf halber Flamme - Praxiserfahrungen mit Pfeifferschem Drüsenfieber

Ich probiere gerade was davon. Muss mich langsam an die Sachen rantasten, weil ich nicht alles vertrage. Das Thymus Präparat hat z.B. Titandioxid mit drin

Wie lange hast du es? Bei mir sind es noch keine 5 Monate. Wenn ich so im Netz lese... 5 Jahre... 8 Jahre... arbeitsunfähig... etc, dann

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!


Optionen Suchen


Themenübersicht