Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und mehr

22.02.13 16:34 #1
Neues Thema erstellen

Tobinello ist offline
Beiträge: 18
Seit: 22.02.13
Guten Tag. Ich hoffe meine Suche nach Ursachen findet hier langsam ein Ende oder zumindest gibt es Hinweise von erfahrenen Usern die mir weiterhelfen können. Ich bin Anfang 40, männlich, ca. 182cm groß und wiege so um die 100kg, Tendenz eher fallend. Seit Monaten leider ich unter diffusen Problemen die ganz schwer in Worte zu fassen sind aber sich meist mit Muskeln und gefühlten Verspannungen erklären lassen könnten. Mal zieht es im Nacken, das spannt bis in die Nasenspitze. Mal sitzen wenn ich mich bücke die Ohren schlagartig zu und ich bekomme einen Tinnitus für ca. 30 Sekunden. Mal schmerzt es im Rücken, mal zieht es in den Waden, mal sind die Beine schwammig. Das kann kommen und gehen, von jetzt auf gleich. Manchmal fühle ich mich auch sehr abwesend, so realitätsfern, als ob alles an mir vorbeirauscht. Ekelig ist auch das extreme ziehen zwischen den Schultern, das spannt bis nach vorne in den Brustkorb und fühlt sich manchmal so an als wolle mich jemand von hinten schubbsen. Teilweise bin ich auch sehr fahrig und lasse Dinge fallen. Hinzu kommt so eine Art Wank- oder Kippschwindel. Wenn die Muskelschmerzen auftauchen dann fühlt es sich an wie nach 2 Wochen Steinbruch im Akkord, total verkatert. Manchmal habe ich auch kleine Pickelchen auf dem Bein und in der Nacht schwitzt die Hüfte sehr stark oder die Kniekehlen. Und im Gesicht im Haarbereich habe ich teilweise Rötungen und leichte Schuppungen, auch am Bartansatz. Kein Bart: Keine Rötungen, also nur dort wo Haare im Gesicht sind. Manchmal tränen auch die Augen einfach so, ohne brennen oder Rötungen, einfach nur Tränen.

Ich habe alles nur erdenkliche untersuchen lassen, Orthopäde, MRT, Wirbelsäule, Halswirbelsäule, Kopf MRT, Schilddrüse, Kieferorthopäde, Blutbilder noch und nöcher, Rheumatologe, Borelliose: Alles Negativ. Auch Allergien wurden nicht festgestellt. Einzig und alleine ein Vitamin D Mangel wurde bemerkt, der Wert lag bei 13 und 30 sollte er wohl sein. Sonst sei alles in Ordnung, auch Eisen, Magnesium und was es da alles gibt. Ach ja, auch das Herz sei okay, Ultraschall top, Langzeit EKG top, Belastungs-EKG: Top! Lungenfunktionstest: 116% obwohl ich rauche.

Einige Auffälligkeiten gibt es: Wärmezufuhr bekommt mir schlechter als Kälte. Wenn ich mich im Freien Aufhalte scheint es mir besser zu gehen, ich leider aber bewusst nicht an Platzangst oder ähnlichem. Wenn ich mich bewege ist es besser. Komme ich zur Ruhe, fängt es an. Das Einzige wovor ich richtig Schiss habe wäre MS, aber da haben mich die MRT-Ärzte beruhigt mit der Aussage: Wenn MS die Symptome machen würde die Sie schildern, dann könnte man da schon Details im MRT vom Kopf und der Wirbelsäule erkennen aber die ist tiptop. Komisch ist nur: Wenn ich eine Halskrause trage scheint es besser zu sein. Eine Orthopädin meinte das ich für einen Mann unglaublich beweglich oder dehnbar sei. Das könne Muskelerschlaffungen zur Folge haben und es fehlt den Wirbeln an Stütze. Der Schlimmste Bereich sind Nacken und Schultern. Wie erwähnt alles untersucht, ausser die Schultern selbst, aber können die oder Muskeln in dem Bereich so was auslösen und wie findet man das raus? Das würde auch das Spannen bis in die Brust erklären.

Sogar ein Funktionsröntgen wurde vorgenommen um Gleitwirbel auszuschließen, weil die Beschwerden mal da sind und mal weg. Und das Wetter scheint tendentiell auch irgendeinen Einfluss auf mein Befinden zu haben. Ich weiss langsam nicht mehr zu welchem Arzt ich noch gehen soll, eine neurologische Untersuchung ergab auch nichts, ausser einer minimal verlangsamten Nervenreizleitung, die aber noch im Rahmen und nicht bedenklich sei. Ich stehe mit mir selbst und diesen diffusen Beschwerden total vor einem Rätsel. Vielleicht ist das alles die Psyche, aber davon Hautauschlag, Muskelkatergefühl, Verspannungen und dann auf einmal wieder weg? Ich ernähre mich ganz normal, trinke keinen Alkohol, bin aber Raucher.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, ich bin wirklich dankbar für jeden greifbaren Tipp, denn so langsam zehren die Zustände und das sich ausgesetzt fühlen total an den Nerven.


Geändert von Tobinello (22.02.13 um 16:38 Uhr)

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me
darleen
Hallo Tobinello

Hast du deine Schilddrüsenwerte mal zur Hand und kannst sie hier einstellen?

Das von Ärzten oft erklärte *es ist Alles ohne Befund* ist leider oft eine Fehlinterpretation, nicht aus Böswiligkeit , sondern weil einfach das jeweilige Fachwissen fehlt

Wurde dein Gesamteiweiß genommen als Wert ?

Wenn man natürlich hypermobil ist, hat man noch größere Schwierigkeiten wenn die Muskulatur irritierend reagiert durch Diverses

Auch leiden die Sehnen und Gelenke darunter

Vitamin D, hat Einfluss auf --> Testosteron , bei Mangel des Vitamin Ds. ist der Testoteronspiegel viellicht zu niedrig---> Auswirkung auf die Muskulatur

Wurden die Hypophysenhormone untersucht , die wichtig sind für die Muskulatur ---> Wachstumshormon

Wurden die Hormone der Nebeniere untersucht ?--> Cortisol--> Einfluss auf die Muskulatur

Wurde das Magnesium im Vollblut untersucht , oder nur im Serum?
Serumwert kan gut sein , obwohl schon ei gravierender Mangel vorliegt

Wie liegt dein Vitamin B6 Wert ?
den braucht es für die Aufnahme von Magnesium

Wie gut bist zu versorgt mit Aminosäuren ?

Magnesium braucht auch Diese für die Verwertbarkeit

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (22.02.13 um 17:37 Uhr)

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me

Tobinello ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 22.02.13
Hallo,

oh, viele Infos auf einmal... nun ja, aber warum kommt und geht das mal? Die Schildrüsenwerte (auch Hashimoto) wurden bei einem Endokrinologen erstellt der wirklich sehr gut und bekannt ist. Ultraschall, Werte: Alles im Grünen Bereich. Vitamin B12 Mangel gibt es keinen und die Hormone hat ein Urologe gecheckt, ich sei auf dem Level eines 20-jährigen. Wenn ich mich so fühlen würde: Super. Aber ich fühle mich wie 80, teilweise, von jetzt auf gleich. Ich glaube mein Hauptproblem liegt auch in der unglaublich intensiven Wahrnehmung von Schmerzen. Wo andere nicht mal hüsteln, schreie ich laut AUA. Gibt es so etwas rein chemisch-körperlich erklärbar und was kann man dagegen tun? Man wollte mir schon mal Lyrica angedeihen lassen aber ich traue mich da nicht heran. Übrigens: Wenn ich in dieser Phase bin habe ich auch unglaublich aktiven Harndrang, kaum getrunken schon will es wieder raus.

Geändert von Tobinello (22.02.13 um 17:01 Uhr)

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me
darleen
Hallo Tobinello

Eine herabgesetzte Schmerzschwelle kann von Cortioslhaushalts-störungen herrühren

Auch das schwankende Auftreten der Beschwerden könnte passen, da Cortisol intervallmäßig ausgeschüttet wird pro Tag

Eine einmalige Blut-Serum-Erfassung vom Cortisolspiegel bringt Nichts, und hat keine Aussage ---> Cortisol-Tages-Speichelprofil gibt bessere Auskunft

oder eine Tages- Serum-Abnahme in einer Praxis könnte auch Auskunft darüber geben

Hast du irgendwelche Werte die du einscannen kannst und hier einstellen kannst?


liebe grüße darleen

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me

Tobinello ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 22.02.13
Hallo,

ich kann mein komplett Inneres glaube ich in Werten veröffentlichen, wenn gewünscht.... Cortisol? Kann das auch der Hausarzt feststellen und wie steuert man dagegen? Und welche Werte möchtest Du haben? Alles, was ich zu bieten habe? Dann steht hier gleich die "Bibel in Bildern" ;-)

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me
darleen
Zitat von Tobinello Beitrag anzeigen
Hallo,

ich kann mein komplett Inneres glaube ich in Werten veröffentlichen, wenn gewünscht.... Cortisol? Kann das auch der Hausarzt feststellen
Nein der Hausarzt hat dafür keine Möglichkeit, er könnte höchstesn mal dein Morgencortiosl um 8 Uhr abnehmen , aber Ausschluss gibt das nicht

so ein Cortiosltagesprofil kann man selber machen, man bekommt ein Testkid mit Röhrchen für den Speichel

bei medivere oder Ganzimmun kostet nach meiner Info so um die 80 Euro

Adrenaler Stress-Index (Cortisol-Tagesprofil) - Anleitung zur Speichelprobennahme - GANZIMMUN AG

medivere:diagnostics | Stressprofil | Labordiagnostik online

und wie steuert man dagegen? Und welche Werte möchtest Du haben? Alles, was ich zu bieten habe? Dann steht hier gleich die "Bibel in Bildern" ;-)
Nein nicht Allles , vorerst

Hast du ein goßes Blutbild , Hormonwerte, und ein Eiweißwert?

oder die Werte die aus der Norm heraus sind , oder stark erniedrigt oder erhöht

bevor du irgendwie , gegen Irgendwas steuern möchtest , muss man ja erst wissen wo es hakt

liebe grüße darleen

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me

Tobinello ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 22.02.13
Hallo,

da ist ja nicht viel aus der Norm... ausser Vitamin D und B12 LEICHT an der Untergrenze von 300. Ich nehme seit ca. 4 Monaten auch Rivotril gegen vorübergehende Unruhszustände, aber in extrem kleinen Dosen, vielleicht 2 - 3 Tropfen am Tag. Ich bilde mir ein, daß mein Schwindel nach der Einnahme etwas besser ist, vielleicht habe ich schon eine Toleranz aufgebaut oder stehe auf eine Art Entzug? Daher ja auch die Idee mit dem Lyrica, weil dies diffuse Ängste mildern kann, gegen leichte Depressionen wirkt und überdies auch bei Nervenleiden wirkt. Mir schlafen manchmal die Beine schnell ein, dann ist wieder Wochenlang alles okay. Wenn ich im Freien oder Unterwegs bin: Ist alles wie weggeblasen. Bin ich wieder in meiner Wohnung: Geht es wieder los. So als ob ich mich eingesperrt fühle, es aber nicht bewusst so wahrnehme.

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me
darleen
Eins verstehe ich bei dir nicht

Du weist du hast einen Viatmin D-Mangel

du bist sicher informiert was dieser Mangel für eine Symptomatik macht , und was es hinter sich herzieht ---> Ungleichgewicht in dem Zuckerstoffwechsels, Calciumspiegel ect.

Vitamin D-Mangel----> Calciumresorptions-störungen aus dem Darm---> Calziummangel oder niedriger Spiegel---> Symptome = Minder Muskelspannnung, Unruhezustände , Harndrang ect.

da frag ich mich , warum fängst du nicht einfach an, den Vitamin D-Mangel zu beheben ?
und schaust dann ob sich Etwas tut ?

und auch den Vitamin B 12 Mangel behebst ?

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me

Tobinello ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 22.02.13
Tja....

....jetzt lach mich mal nicht aus, aber ich habe es mit Vigantoletten 500 i.E. probiert, mit dem Ergebniss, dass mir sauschlecht wurde und noch schwindeliger, keine Ahnung warum. Aktuell nehme ich eine Mischung aus 600 Calcium und 250 i.E. Vitamin D, das scheint besser zu funktionieren.... Magnesium nehme ich auch noch weil man mir sagte, das Vitamin D eine Menge Magnesium "verbraucht"?

Ich kann langsam nicht mehr: Diffuse Muskelbeschwerden und me
darleen
Zitat von Tobinello Beitrag anzeigen
Tja....

....jetzt lach mich mal nicht aus, aber ich habe es mit Vigantoletten 500 i.E. probiert, mit dem Ergebniss, dass mir sauschlecht wurde und noch schwindeliger, keine Ahnung warum.
Nein , lache sicher nicht , willkommen im Club der *Nicht-Vitamin D. Vertrager* aus unerklärlichen Gründen, gibt hier so Einige denen es genauso geht

aber diese Info , hättest du schon früher reinsetzen können

Da bleibt dir dann nur noch die Solariumvariante mit verstärkt UVB Bestahlung übrig ,
oder es immer wieder porbieren , und eben auf Zeiten warten wo man Draußen genügend Sonne tanken kann für die Vitamin D Synthese

Aktuell nehme ich eine Mischung aus 600 Calcium und 250 i.E. Vitamin D, das scheint besser zu funktionieren.... Magnesium nehme ich auch noch weil man mir sagte, das Vitamin D eine Menge Magnesium "verbraucht"?
Ja das stimmt schon , hat bei uns *Nicht-Vitamin D-Vertrager * nichts gebracht , leider


Optionen Suchen


Themenübersicht