Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

15.02.13 18:20 #1
Neues Thema erstellen
Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

ReinhardX ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.729
Seit: 16.12.11
Mein Vitamin-D-Haushalt ist seit dem letzten Frühjahr durch dekristol 20.000 und viel, viel Sonne auf dem Stand, wo er sein muss.

Zink fehlte, sagte ich doch. Die genauen Werte vom letzten Jahr kenne ich nicht. Aber ich hatte die Probleme mit und ohne Zink. Meine leichte Eisenmangelanämie - der Eisenwert ist immer kurz unter dem Soll, Genaueres müsste ich raussuchen - aber was ändert das?. Vitamin-B-Mangel wurde ebenfalls diagnostiziert, sodass ich eben B-komplex vom Arzt empfohlen bekommen habe.

Es kann allerdings sein, dass B 12 stärker zugeschossen werden müsste. Aber das haben die Analysen bisher nicht erbracht.

Das fehlte noch, dass mir hier jemand meine Lebensrettung, die Rizinusölanwendung, ausredet! Ist schon klar! Nur ging es mir in meinem ganzen Leben noch nie so gut, wie seit der Zeit, wo ich das Zeug einnehme und mich überwiegend mit Rohkost ernähre. Das können alles nicht die Ursachen sein, weil ich die beschriebenen Probleme doch schon viel länger habe. Sagte ich das nicht bereits?

Auch mit dem Vitamin-C-Mangel kann ich jetzt nichts anfangen. Ich nehme natürliches Vitamin C wirklich ausreichend zu mir. Und an künstliches glaube ich nicht, eher daran, dass es schadet.

Seit ich entgifte, geht es mir um Längen besser. Die Probleme, über die ich hier schreibe - um es nun zum letzten Mal zu sagen - hatte ich früher schon, als ich auch das Wort "Entgiftung" noch nie gehört hatte.

Viele Grüße
Reinhard

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

ReinhardX ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.729
Seit: 16.12.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Dieser Metall-Mix in Deinen Zähnen ist nicht gerade eine optimale Mischung . Du weißt sicher, daß Palladium genauso schädlich sein soll wie Quecksilber?

Hattest Du zusätzlich schon das Amalgam in den Zähnen, also eine Mischung aus Amalgam, Palladium und Gold?

Deine Symptome lassen mich an eine Gluten-Unverträglichkeit denken. Das muß nicht unbedingt eine ausgebildete Zöliakie sein.
Gluten-Unverträglichkeit*|*Osteopathie - Chiropraktik - Naturheilpraxis Bornemann Lübeck
Ich habe 2006 meine letzte, bis dahin unentdeckte Amalgam-Füllung entfernen lassen. 1991 wurde sonst alles rausgenommen, seitdem hatte sozusagen eine Batterie im Mund, bis 2006 eben. Dass Palladium schädlich ist, weiß ich selbstverständlich, kann es nun aber nur Stück für Stück rausnehmen lassen.

Falls ich eine Gluten-Unverträglichkeit habe (ich nehme kaum Gluten zu mir, meines Wissens), dann ist sie mit einiger Sicherheit nur schwach.

Habe mir den link zur Zöliakie angesehen. Die Symptome passen schon teilweise (wenn auch nicht mehr so ausgeprägt bei mir, seit Entgiftung und Ernährungsumstellung). Aber von den in Frage kommenden Lebensmitteln esse ich nur noch gekeimtes Getreide (Nackthafer und Nacktgerste) - die mir allerdings irre gut schmecken. Es gibt bei mir keine innere Abneigung dagegen. Und mir war so, als wenn das Keimen schon eine ganz gute Lösung gewesen wäre...

Viele Grüße
Reinhard

Geändert von ReinhardX (15.02.13 um 21:01 Uhr)

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Reinhard,

das meiste, "was Du bereits gesagt hast", kam erst auf Nachfrage. Du erwartest Hilfe und wenn man anfängt , genauer nachzufragen ....

Das fehlte noch, dass mir hier jemand meine Lebensrettung, die Rizinusölanwendung, ausredet! Ist schon klar! Nur ging es mir in meinem ganzen Leben noch nie so gut, wie seit der Zeit, wo ich das Zeug einnehme und mich überwiegend mit Rohkost ernähre. Das können alles nicht die Ursachen sein, weil ich die beschriebenen Probleme doch schon viel länger habe. Sagte ich das nicht bereits?
Ich wünsche Dir viele andere Helfer.

Gruß K.
__________________
LG K.

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

ReinhardX ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.729
Seit: 16.12.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Ich wünsche Dir viele andere Helfer.

Gruß K.
Naja: Viele Köche...

Hab' auf jeden Fall aufrichtigen Dank für Deine Bemühungen!

Viele Grüße
Reinhard

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Reinhard,

Naja: Viele Köche...
Da hast Du recht . Ich fürchte auch einfach, meine Ansichten passen nicht zu Deinen.

Ich wollte Dir auch keinesfalls Dein Rizinus ausreden. Das hast Du falsch verstanden. Ich weiß nur sehr gut, was dabei im Körper so alles abläuft. Auch gute Sachen haben Nebenwirkungen.
Ich persönlich werde mich erst mit Ausleitung beschäftigen, wenn meine Gesundheit halbwegs wieder hergestellt ist. Wenn mein Stoffwechsel das auch schaffen kann.

Alles Gute ! K.
__________________
LG K.

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

ReinhardX ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.729
Seit: 16.12.11
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Aber von den in Frage kommenden Lebensmitteln esse ich nur noch gekeimtes Getreide (Nackthafer und Nacktgerste) - die mir allerdings irre gut schmecken. Es gibt bei mir keine innere Abneigung dagegen. Und mir war so, als wenn das Keimen schon eine ganz gute Lösung gewesen wäre...
Ich sehe gerade, dass Keimen auch nichts nutzt. Nun, ein Jammer, aber dann werde ich wohl einmal versuchen, das auch noch wegzulassen. :(

Wie lange man wohl braucht, um festzustellen, dass es das war, falls es das war? Dass mein Dünndarm gewisse Probleme mit der Nährstoffaufnahme hat, ist sicher. Aber ich komme mit den Ursachen bisher nicht klar...

Viele Grüße
Reinhard

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

ReinhardX ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.729
Seit: 16.12.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Ich persönlich werde mich erst mit Ausleitung beschäftigen, wenn meine Gesundheit halbwegs wieder hergestellt ist. Wenn mein Stoffwechsel das auch schaffen kann.

Alles Gute ! K.
Das habe ich eben umgekehrt erlebt. Mein Stoffwechsel wurde schlagartig besser, als ich mit den Leberreinigungen und den Rizinusölanwendungen begonnen habe. Vorher konnte ich eigentlich gar nichts mehr essen, ich hatte eine lange Liste von Allergien, Schuppenflechte und und und - Das ist alles weg. Auch bin ich jetzt so wach, wie in meinem Leben eigentlich noch nie zuvor. Nur möchte ich eben nun das Verbliebene angehen. Und da kommen Rechtfertigungen bezüglich Rizinusöl wirklich nicht gelegen. Denn ohne das würde ich - wie vorher - 20 Stunden am Tag schlafen, fürchterliche Glieder- und Rückenschmerzen haben usw.

Gute Besserung wünsche ich Dir auf Deinem Weg!

Viele Grüße
Reinhard

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Reinhard,

Mein Stoffwechsel wurde schlagartig besser, als ich mit den Leberreinigungen und den Rizinusölanwendungen begonnen habe. Vorher konnte ich eigentlich gar nichts mehr essen, ich hatte eine lange Liste von Allergien, Schuppenflechte und und und - Das ist alles weg. Auch bin ich jetzt so wach, wie in meinem Leben eigentlich noch nie zuvor. Nur möchte ich eben nun das Verbliebene angehen.
Ein Grund sich zu freuen....ich kann das aber nicht beurteilen , ich kenne doch nicht Deine Ausgangssituation.

Und noch einmal: ich wollte Dir nicht Rizinus u.a "ausreden" . Ich weiß , was im Körper abläuft. Du suchst Gründe für Durchblutungsstörungen der Beine, das ist die Ausgangsfrage.
Im Ablauf von Reaktionen, die auf Rizinus , Bittersalz , bei mir auch zu viel Magnesium jeder Form usw. und genauso auch auf Allergene stattfinden, werden Gefäße erst verengt,um Blutdruck zu steigern ...wird viel Adrenalin freigesetzt ---man fühlt sich gut....kann klarer denken usw. . Hält nur nicht an , irgendwann wirkt das Cortisol entzündungshemmend und entspannend, die Gefäße werden weitgestellt, der Blutdruck sackt oft in den Keller.Das läuft so über ca 24 Stunden ab. Und vielleicht folgt schon bald die nächste "Stressreaktion" und die Symptome überlagern sich. Irgendwann schaffen die Nebennieren es nicht mehr....

http://www.felis.hexal.de/stress/stressreaktion.php

Fakt ist, wenn Du schreibst, Dein Dünndarm hat Aufnahmeprobleme ....dann wird es an dauerhaften Entzündungen liegen. ICH meine , Rohkost ist da kontrainduziert, es wird nicht vertragen, man nimmt gar nicht die Nährstoffe auf.

Falls Du jetzt schreibst, Du hast keine Probleme mit Rohkost, dann wirst Du auch keine Probleme mit der Nährstoffaufnahme haben ?

Mein Vorschlag wäre, probiere ein gutes Multivitamin- und Mineralienprodukt, ergänze B-Vitamine nicht zu knapp. B12 zusätzlich über Injektionen oder sublingual um die vermutlich gestörte Aufnahme im Darm zu umgehen. Manchen Menschen fehlt da der Intrinsincfaktor dafür.
Mal sehen, was passiert....

LG K.
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (15.02.13 um 22:30 Uhr)

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo ReinhardX,

sind Deine Beine eigentlich schon mit Ultraschall angeschaut worden in der letzten Zeit?
Vielleicht hast Du ja gar keine Durchblutungsstörungen sondern einen Lymphstau?
http://www.lymphoedem.co.at/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (15.02.13 um 22:30 Uhr)

Schlecht durchblutete Beine - Ursache?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

das ist gut überlegt:

Vielleicht hast Du ja gar keine Durchblutungsstörungen sondern einen Lymphstau?
Häufige Folge bei Zöliakie / Getreideunverträglichkeit und Laktoseintoleranz.

LG K.
__________________
LG K.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
schmerzende Beine
 
X-Beine
 
Schlecht


Optionen Suchen


Themenübersicht