Wer kennt einen Zusammenhang? Extrasystolen, Schmerzen etc.

15.02.13 10:33 #1
Neues Thema erstellen
Wer kennt einen Zusammenhang? Extrasystolen, Schmerzen etc.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
pps

nichts für ungut, aber das Forum hat sich hier zum Ziel gestellt, die Ursachen der Erkankungen bzw. herausfinden zu helfen " Schluss mit der Symptombekämpfung". heisst es.
Pillen merzen die Ursache nicht aus und haben Nebenwirkungen und kosten, wenn, was auch immer.

Eine Symptommatik ist in der Regel auch ein Fingerzeig auf eine Erkrankung, die dahintersteckt und diese könnte wenigstens langfristig zu einer ausgewachsenenen unter Umständen sogar das Leben gefährdenden Krankheit auswachsen.
Ich weiss da aus eigenem Erleben leider sehr gut wovon ich spreche.

Alles Gute und herzlich willkommen hier.

Geändert von bestnews (06.03.13 um 23:27 Uhr)

Wer kennt einen Zusammenhang? Extrasystolen, Schmerzen etc.

monikat ist offline
Beiträge: 152
Seit: 13.05.07
Hallo ihr beiden,
vielen Dank für eure Antworten.
HIT hab ich schon öfter in Verdacht. Da würde ich mich gerne mal testen lassen, aber das ist glaub ich ziemlich schwierig. Ich hab das mal bei meinem Gastrointernisten angesprochen, aber die kennen sich da nicht aus. Mein HA auch nicht.

Gruß Moni

Wer kennt einen Zusammenhang? Extrasystolen, Schmerzen etc.

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo monikat,

Wir kennen uns hier mit der Histaminintoleranz aus, da viele hier selbst betroffen sind.

Es gibt keinen Test auf HIT, den dein Hausarzt oder dein Gastro durchführen könnte. Deshalb kennen sich sich damit auch nicht aus.

Da hilft nur lesen, lesen, lesen und fragen und durch eine Auslassdiät selbst rausfinden, was man verträgt und was nicht.

Grüsse
derstreeck

Wer kennt einen Zusammenhang? Extrasystolen, Schmerzen etc.

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Ist von deerstreck nicht glücklich formuliert:
Es gibr schon Tests, nur leider erfassen die nur einen Teil der Hit.-Varianten. Also die, bei denen das DAO zu niedrig ist oder aber das HNMT-Enzym, ich vermute aber ein Wert bringt es nicht unbedingt, auch gemessene Histaminwerte sind unsicher als Diagnostik.
Wenn man es wirklich machen will, macht man über ca. 14 Tage eine strenge Hit-Diät als Test, das ist immer noch das Beste!

Hier kannst Du alles über die Hit finden und auch unter Therapie, was Du essen kannst und welche Medis Du meiden solltest in dieser Testphase.

HIT > Einleitung

Alles Gute!

(Und schönen Gruss an derstreeck.)


Optionen Suchen


Themenübersicht