Kausaler Zusammenhang zwischen allerlei Symptomen?

14.02.13 02:01 #1
Neues Thema erstellen
matjan
Hallo!

Ich bin 21 Jahre alt und bin - das denke ich zumindest - weitgehend gesund. Zumindest fühle ich mich nicht eingeschränkt oder so. In den letzten Jahren aber haben ich, mein Arzt und mein Zahnarzt mehrere "kleinere Krankheiten" festgestellt, für die ich nun nach einer gemeinsamen Ursache suche.

Weil vor knapp drei Jahren die Abschaffung der Wehrpflicht noch nicht ganz durch war, musste ich zwangsweise noch die Musterung über mich ergehen lassen. Dabei wurde ich aufgrund eines erhöhten Blutdrucks zeitweise zurückgestellt und mir später von einem Kardiologen, der mir zugewiesen wurde, Hypertonie attestiert. Mein Hausarzt hat dem Ergebnis nicht so ganz vertraut und anschließend allerlei Tests durchgeführt. Z.B. hat er meinen Bauchraum (Nieren, Leber, etc.) per Ultraschall untersucht und einen Bluttest gemacht. Aber das war anscheinend alles nicht sehr aufschlussreich und so ist er letztlich einfach davon ausgegangen, dass mein Bluthochdruck genetische Gründe hat. Also hat er mir ein blutdrucksenkendes Medikament verschrieben, das ich täglich einnehmen muss.

Seit etwa der gleichen Zeit habe ich regelmäßig Durchfall, Blähungen und leichtes Magengrummeln direkt nach dem Essen. Es dauert meist keine Stunde und ich verspüre den dringenden Drang die Toilette zu besuchen. Das Ulkige dabei ist aber, dass das nicht nach jeder Mahlzeit passiert. Manchmal ist alles klar - tagelang. Und manchmal renne ich nach jedem Bissen aufs Klo. Eine Systematik bezüglich der Zutaten kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Aber auf alle Fälle hängt es sehr von den Gerichten ab. Bei Salat beispielsweise ist mir ein anschließender Toilettengang garantiert.

Als drittes Symptom kann ich ein manchmal mehr oder weniger starkes Drücken / Stechen im Bereich der Herz- / Lungenregion nennen. Meistens tut es nur für einige Sekunden weh und dann ist auch wieder gut. Wobei ich mir hier nicht ganz sicher bin, ob das vielleicht nicht an meiner manchmal etwas schludrigen Einnahmedisziplin beim Blutdruckmedikaments liegt?! Ich kenne mich da nicht so wirklich aus.

Mein Zahnarzt hat mir jetzt vor kurzem gesagt, dass ich mit den Zähnen knirsche (was mir meine Freundin auch schon mehrmals gesagt hatte) und mir deshalb eine Schiene verschrieben, die ich nachts tragen soll, damit sich meine Zähne nicht weiter abnutzen. Die Ursache dafür ist wohl in erster Linie Stress, sagte er.

Im Urlaub und wenn ich sonst für ein paar Tage von Zuhause weg war, habe ich immer recht schnell unter Kopfschmerzen gelitten. Da habe ich jetzt mit ziemlicher Gewissheit herausgefunden, dass das durch meinen extremen Eisteekonsum kommt, der mich wohl koffeinsüchtig gemacht hat. Im Internet habe ich jetzt gelesen, dass Koffeinsucht z.B. auch Bluthochdruck hervorrufen kann.

Also im Großen und Ganzen kann ich mir nicht so ganz 'nen Reim auf das alles machen und bei meinem Arzt habe ich eher das Gefühl, dass er gedanklich immer schon beim nächsten Patienten ist, weswegen ich mit ihm eher nicht darüber sprechen möchte. Vielleicht habt ihr ja eine Idee. Ich würde mich freuen.

Vielen Dank fürs Lesen!

PS: Im Winter habe ich extrem trockene Haut, besonders an den Händen. Vielleicht deutet das ja auch noch auf etwas hin?

EDIT: Wahrscheinlich ist es noch hilfreich, wenn ich kurz etwas zu mir sage, ist mir im Nachhinein eingefallen. Ich bin männlich, gut 1,80m groß, rauche nicht, nehme keine Drogen, trinke nur manchmal am Wochenende (im Schnitt so alle zwei Monate mal), mein BMI ist normal, ich treibe keinen Sport und nehme bis auf die Tabletten gegen meinen Bluthochdruck sonst keine Medikamente.

Geändert von matjan (14.02.13 um 02:33 Uhr)

Kausaler Zusammenhang zwischen allerlei Symptomen?!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Matjahn,

Seit etwa der gleichen Zeit habe ich regelmäßig Durchfall, Blähungen und leichtes Magengrummeln direkt nach dem Essen. Es dauert meist keine Stunde und ich verspüre den dringenden Drang die Toilette zu besuchen. Das Ulkige dabei ist aber, dass das nicht nach jeder Mahlzeit passiert.
Diese "gleiche Zeit" beziehe ich jetzt zunächst auf den Beginn der Einnahme des Blutdrucksenkers (welcher ist es?). Also könnte das Magengrummeln und die "fixe" Verdauung direkt mit dem Medikament zusammen hängen. Steht da etwas bei den Nebenwirkungen dabei?
Ist bei Dir eigentlich schon mal ein 24-STunden-Blutdruckmessen gemacht worden?
Blutdruckmessung - Langzeit - NetDoktor.de

- Hast Du damals evtl. Antibiotika geschluckt?
- Hattest Du eine Zahnbehandlung mit Amalgam oder anderen Materialien?
- Hast Du in einer Wohnung mit Schimmel oder irgendwelchen Wohngiften gewohnt?
- Hast Du engeren Kontakt mit Haustieren?
- Das Drücken und Stechen in der Herzgegend würde ich Blähungen zuordnen. Hast Du häufig Blähungen?
- Bist Du auf Lebensmittel-Allergien untersucht worden beim Allergologen?
Allergie
- Bist Du auf Lebensmittel-Intoleranzen untersucht worden beim Gastroenterologen?
Inhaltsverzeichnis
> Fructose-, Sorbit-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz
- Wie ernährst Du Dich überhaupt?
- Nimmst Du außer dem Blutdrucksenker noch andere Medikamente oder Nahrunsergänzungsmittel?

Es könnte sich bei Dir auch um eine "Dysbiose" des Darms handeln. Das kann man durch eine Stuhluntersuchung feststellen lassen. Das bedeutet eine falsche Zusammensetzung der Darmflora, so daß die Nahrung nicht richtig verdaut werden kann.
So eine Stuhluntersuchung kann der Arzt veranlassen.
Fructose Intoleranz

Hast Du im Urlaub evtl. einen Koffein-Entzug durchgemacht? Bzw. was war da anders als zu Hause (wegen der Kopfschmerzen)?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Kausaler Zusammenhang zwischen allerlei Symptomen?!
matjan
Themenstarter
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Diese "gleiche Zeit" beziehe ich jetzt zunächst auf den Beginn der Einnahme des Blutdrucksenkers (welcher ist es?).
Das kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Wie gesagt, es kommt ja auch immer darauf an, was ich esse. Wie lange das jetzt schon genau geht, kann ich nicht mit Gewissheit bestimmen. Auf alle Fälle habe ich es erst seit ein paar Jahren.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Ist bei Dir eigentlich schon mal ein 24-STunden-Blutdruckmessen gemacht worden?
Ja, das ist schon gemacht worden. Erst danach habe ich das Medikament zum Blutdrucksenken bekommen. Das war anfangs nur ein Medikament, das dem Körper Wasser entzieht. Ein paar Monate später war ich erneut beim Arzt und musste einen Belastungstest auf dem Fahrrad machen und da war mein Blutdruck wohl weiterhin erhöht. Deswegen hat mir mein Arzt ein stärkeres Medikament verschrieben. Es heißt Bisoprolol-CT 5mg. Davon nehme ich pro Tag eine Tablette.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Hast Du damals evtl. Antibiotika geschluckt?
Ne. Ich habe eigentlich noch nie jemals Antibiotika genommen, außer einmal als ich vor knapp 'nem Jahr eine ziemlich starke Grippe hatte.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Hattest Du eine Zahnbehandlung mit Amalgam oder anderen Materialien?
Ja, aber die hatte ich auch schon als Kind.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Hast Du in einer Wohnung mit Schimmel oder irgendwelchen Wohngiften gewohnt?
Ich wüsste nicht.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Hast Du engeren Kontakt mit Haustieren?
Ich habe eine Katze und komme ab und zu in Kontakt mit dem Hund meiner Freundin. Die Katze habe ich aber auch seit etwa drei Jahren.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Das Drücken und Stechen in der Herzgegend würde ich Blähungen zuordnen. Hast Du häufig Blähungen?
Nein, mit den Blähungen kann das nichts zu tun haben. Die Blähungen bekomme ich nur direkt nach dem Essen. Wenn ich dann auf der Toilette war und mich mehr oder weniger entleert habe, sind die auch wieder sofort vorbei. Das Stechen ist definitiv in der Brust und nicht im Bauchraum.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Bist Du auf Lebensmittel-Allergien untersucht worden beim Allergologen?
Allergie
- Bist Du auf Lebensmittel-Intoleranzen untersucht worden beim Gastroenterologen?
Inhaltsverzeichnis
> Fructose-, Sorbit-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz
Nein, bin ich noch nicht. Ich weiß nicht so recht, welche dieser Intoleranzen auf mich zutreffen sollte. Die Symptome passen irgendwie alle nicht so richtig.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Wie ernährst Du Dich überhaupt?
Nicht besonders gesund.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
- Nimmst Du außer dem Blutdrucksenker noch andere Medikamente oder Nahrunsergänzungsmittel?
Nein.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Es könnte sich bei Dir auch um eine "Dysbiose" des Darms handeln. Das kann man durch eine Stuhluntersuchung feststellen lassen. Das bedeutet eine falsche Zusammensetzung der Darmflora, so daß die Nahrung nicht richtig verdaut werden kann.
So eine Stuhluntersuchung kann der Arzt veranlassen.
Fructose Intoleranz
Das kann ich mir auch nicht vorstellen. Müsste ich die Probleme dann nicht nach jeder Mahlzeit haben? Wenn ich z.B. wochenlang nur Toast mit Salami essen würde, würden die Beschwerden komplett ausbleiben.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hast Du im Urlaub evtl. einen Koffein-Entzug durchgemacht? Bzw. was war da anders als zu Hause (wegen der Kopfschmerzen)?
Zuhause habe ich meist so zwei bis drei Flaschen 1,5 Liter Eistee getrunken. Als ich dann mal im Urlaub war oder aus anderen Gründen keinen Eistee getrunken habe, habe ich immer ziemlich schnell Kopfschmerzen bekommen und war irgendwie angespannt. Erst als ich das in mehreren Urlauben festgestellt habe, bin ich auf die Koffeinsucht gekommen. Jetzt habe ich in den vergangenen Wochen wieder mal mehrere Tage darauf verzichtet und bin mir eigentlich zu 100% sicher, dass die Kopfschmerzen durch den Koffeinentzug kommen. Aber kann das auch mein Bluthochdruck verursacht haben?

Kausaler Zusammenhang zwischen allerlei Symptomen?!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo matjan,

vielen Dank für die Anworten .

Zwei Fragen sind mir noch eingefallen:
- Wurden die Schilddrüsenwerte schon einmal alle beim Facharzt bestimmt?
- Gibt es bei Blutbildern, die ja sicher gemacht worden sind, irgendwelche auffallenden Werte?

Zitat von Oregano
- Hattest Du eine Zahnbehandlung mit Amalgam oder anderen Materialien?
Ja, aber die hatte ich auch schon als Kind.
Heißt das, daß Du seit Kindheit eine Amalgamfüllung hattest?
Hat sich seitdem an den Zähnen bei Dir gar nichts verändert? Keine weiteren Füllungen, keine Wurzelbehandlungen, keine Kronen usw.?

Bei den Nebenwirkungen von Bisoprolol steht ganz unten:

... Eine erhöhte Empfindlichkeit gegen Allergene kann auftreten. In diesem Zusammenhang sind schwere Überempfindlichkeitsreaktionen vor allem während der Desensibilisierungsphase (Therapie zur Reduktion von allergischen Reaktionen) möglich....
Bisoprolol: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Das ist eine kleine Möglichkeit, daß Deine Beschwerden durch das Bisoprolol verursacht werden.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht