Meine Tochter

13.02.13 15:34 #1
Neues Thema erstellen
Meine Tochter
darleen
Zitat von Freedee Beitrag anzeigen
Ich tät mich erst mal freuen, dass an diesem Blutbild aber wirklich gar nichts besorgniserregend ist
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo ,



Jedenfalls, was die Schilddrüse angeht.
Na ja besorgniserregend ist relativ, bei einem Ft4 Hormonspeicher von 13 %, der wird dann sich weiter entleeren wenn er nicht durch Diverses aufgefüllt wird --> Eisen ect.

Meine Tochter

Freedee ist offline
Beiträge: 609
Seit: 23.11.12
Ich finde sowohl die Medizinmaschinerie inlusive ihrer endlosen Diagnostikschleifen als auch der Beginn des ersten NEM-Plans unangemessen bei einem Kind.
Ein schwankender Eisenwert ist erst mal kein großes Ding, wir sind keine Maschinen.
(Wann hat sie z.B. ihre Tage gehabt?)
Ich würde nun erstmal über Ernährung gehen, es gibt so viel, wo Eisen drin ist, und sollte das wirklich nicht helfen würde ich mich mal mit einem Homöopathen darum bemühen, dass die Eisenaufnahme verbessert wird, statt jetzt schon mit Substitution anzufangen.
Und ich würde weiterhin achtsam nach Möglichkeiten schauen, mich aber hüten, eine Krankheits- und Mangelkarriere einzuleiten. Da kommt man nämlich nicht mehr so leicht wieder raus.

Meine Tochter

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo freedee,

Du hast schon grundsätzlich recht. Wenn es nur an der falschen ! Ernährung liegt, könnte man daran etwas ändern.
Wissen wir gar nicht.
Bei Mängeln zu einem Homöopathen zu gehen halte ich nicht für gut.

LG K.
__________________
LG K.

Meine Tochter
kopf
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Bei Mängeln zu einem Homöopathen zu gehen halte ich nicht für gut.
wieso nicht ,kullerkugel ?
er wird mühe habe aus der vielzahl von möglichkeiten , die ihm zur verfügung stehen , auszuwählen .arbeitet er noch anthroprosophisch , erhöht sich das nochmal .
LG

Meine Tochter

Freedee ist offline
Beiträge: 609
Seit: 23.11.12
Zumindest kann der nicht schaden. Und die Befragetechnik ist äußerst Kinder- und Jugendfreundlich. Und seelische Komponenten sind in der Betrachtung und Behandlung miteingeschlossen.
(Ich persönlich würde hier aber einen klassischen Homöopathen vorziehen, der DAS EINE Mittel findet, was hilft, und nicht einen Heilpraktiker, der neben 1000 anderen Sachen auch ein paar homöopathische Mittelchen kennt.)

Meine Tochter

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo kopf,

wenn ein Mensch die benötigte Menge Nährstoffe nicht isst, oder nur bestimmte Nährstoffe nicht( genug) isst und dadurch andere auch nicht aufnehmen kann , dann soll ein Homöopath die Nährstoffe reinzaubern können ?

Ich weiß sehr genau, was junge Leute und Kinder heute für gewöhnlich essen.

Mischbrot mit Nusscreme. Toastscheiben mit Nusscreme .....z.B. als tägliches Pausenbrot. Dazu Eisteegetränke oder Zuckersäfte , Cola in Mengen.
In der Mensa dann Pommes mit Mayo und / oder Ketschup. Oder Nudeln mit Sosse.

Homöopathen können nicht zaubern.

LG K.
__________________
LG K.

Meine Tochter

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Freedee,

( der DAS EINE Mittel findet, was hilft,
So etwas gibt es nicht.

Übrigends wurde dieser Thread wegen Problemen eröffnet. Und die hängen sehr wohl mit diversen echten Mängeln zusammen. Warum diese da sind , sollte man heraus finden.

Meiner Tochter ging es leider ähnlich. Mit 20 dann die SD doch sehr krank. Mit 24 Jahren brachten Nährstoffinfusionen erste Erfolge.
So lange muss man nicht warten.

LG K.
__________________
LG K.

Meine Tochter
kopf
ja ,wenn das so ist , muss man eher zur ernährungsberatung .
das hat aber mit "auschluß Homöopath" nix zu tun !
ideal wenn der arzt ist , wie es meiner meinung nach immer sein muß (homöopathie ist eine ärztliche heilkunst ), dann optimal .

meiner schwerkranken nichte wurde in einem sehr gutem krankenhaus -spinat empfohlen . sie hat schweren eisenmangel .
ich bin fast in ohnmacht gefallen .täglich ein päckchen tiefkühlzeugs ,so die empfehlung . calciumräuber spinat und wenig eisen
LG

Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo kopf,

wenn ein Mensch die benötigte Menge Nährstoffe nicht isst, oder nur bestimmte Nährstoffe nicht( genug) isst und dadurch andere auch nicht aufnehmen kann , dann soll ein Homöopath die Nährstoffe reinzaubern können ?

Ich weiß sehr genau, was junge Leute und Kinder heute für gewöhnlich essen.

Mischbrot mit Nusscreme. Toastscheiben mit Nusscreme .....z.B. als tägliches Pausenbrot. Dazu Eisteegetränke oder Zuckersäfte , Cola in Mengen.
In der Mensa dann Pommes mit Mayo und / oder Ketschup. Oder Nudeln mit Sosse.

Homöopathen können nicht zaubern.

LG K.

Meine Tochter

Freedee ist offline
Beiträge: 609
Seit: 23.11.12
Worum es mir primär geht ist, bei Kindern und Jugendlichen nicht so viel herumzudoktorn. Punkt.

PS: Und, doch: In der Homöopathie gibt es DAS EINE Mittel für DIE EINE Person zu DEM EINEN Zeitpunkt. Es wird nur nicht immer (gleich) gefunden.

Meine Tochter
kopf

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht