Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

04.02.13 13:30 #1
Neues Thema erstellen

jcs ist offline
jcs
Beiträge: 24
Seit: 04.02.13
Hallo zusammen,
ich bin 26 Jahre alt, männlich, normal ein sehr lebensfroher Mensch, mittlerweile jedoch massiv am verzweifeln:
Ich habe schon viele Ärzte besucht, wie mir scheint werde ich aber oft nicht ernst genug genommen. Ich wäre unheimlich dankbar dafür, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet. Die Symptome erscheinen unabhängig von der Tageszeit, halten entweder für wenige Stunden, oft aber über mehrere Tage hinweg an. Oft sind sie auch von jetzt auf nachher verschwunden, kommen aber nach ein paar Stunden wieder: Zudem treten sie immer zusammen auf:

- Augenbrennen mit verstärkter Schlafsandproduktion

- brennende und extrem sensible Haut im Gesicht. Man sieht es der Haut kaum an, sie wird nur fettiger und leicht gerötet, es fühlt sich also viel schlimmer an als es aussieht. In starken und länger anhaltenden Schüben bilden sich auch Ekzeme im Augen und Stirnbereich, die man dann natürlich auch sieht.

- Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, leicht depressiv

- Beide Schultern fangen an zu Jucken, nachts kratze ich sie mir oft blutig. einen Ausschlag habe ich jedoch auch hier nicht wirklich.

- Außerdem kann ich mich nie konzentrieren und bin sehr verwirrt. Bin mir aber nicht sicher, ob das zusammen hängt.

Vielleicht ist es noch wichtig zu wissen, dass ich schon immer Hautprobleme hatte (Neurodermitis). Die furchtbaren Empfindungen in der Gesichtgegend habe ich aber erst seit ein paar Jahren, leider werden diese Beschwerden immer schlimmer.
Dass die Lösung für mein Problem weder Kortisonkreme noch Augentropfen gegen trockene Augen heißt, wollten mir meine bisherigen Ärzte leider nicht glauben. Ich bin mir jedoch sicher, dass es eine gibt. Das Leben ist in diesem Zustand nicht mehr Lebenswert sondern eher eine Qual, das macht mir langsam Angst...

Ich hoffe auf Eure Hilfe und bedanke mich schon mal für das Zeit nehmen.
Viele Grüße,
Jan

Geändert von jcs (04.02.13 um 13:33 Uhr)

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist Ernst
Kama
Hallo Jan,

da "nur" das Gesicht und die Schultern betroffen sind würde ich auf eine Allergie gegen Shampoo tippen!?
Hast Du mal verschiedene Shampoos ausprobiert?
Häufig gibt es eine Allergie gegen "Cocamidopropyl Betaine" (pflanzliches Tensid) oder gegen Duftstoffe. Beides ist in den meisten Shampoos enthalten.
Ich benutze seit einiger Zeit vom "dm" das Alverde-Shampoo ohne Duftstoffe und vertrage das sehr gut.

Alles Gute
Kama

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist Ernst

jcs ist offline
jcs
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 04.02.13
Zitat von Kama Beitrag anzeigen
Hallo Jan,

da "nur" das Gesicht und die Schultern betroffen sind würde ich auf eine Allergie gegen Shampoo tippen!?
Hast Du mal verschiedene Shampoos ausprobiert?
Häufig gibt es eine Allergie gegen "Cocamidopropyl Betaine" (pflanzliches Tensid) oder gegen Duftstoffe. Beides ist in den meisten Shampoos enthalten.
Ich benutze seit einiger Zeit vom "dm" das Alverde-Shampoo ohne Duftstoffe und vertrage das sehr gut.

Alles Gute
Kama
Hallo Kama,
vielen Dank für Deine Antwort! Ich habe schon etwas mit Shampoos rumprobiert, bis jetzt leider ohne Erfolg. Selbst dieses hier hat nichts gebracht: eliah-sahil.com/deutsch/shampoo.html
Das ist ein pflanzliches Pulver, ohne Duftstoffe und Tenside.
Viele Gruße,
Jan

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist Ernst
Kama
Schade!

Neurodermitis kann leider sehr vielfältige Ursachen haben.
Oft hängt sie mit Erkrankungen des Darms zusammen.

Alles Gute
Kama

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hast du alle Allergietests machen lassen und Auslassdiaeten probiert? Damit faengt man am besten immer an.
dadeduda

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

jcs ist offline
jcs
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 04.02.13
Zitat von dadeduda Beitrag anzeigen
Hast du alle Allergietests machen lassen und Auslassdiaeten probiert? Damit faengt man am besten immer an.
dadeduda
Habe einen Termin für einen Allergietest, allerdings erst in 3 Monaten (!!!)
So lange kann ich wohl nicht mehr warten, werde ab spätestens Montag mal die Diät versuchen...

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

jcs ist offline
jcs
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 04.02.13
So, kleiner Zwischenbericht:
Habe 3 Tage nur Wasser und Reis zu mir genommen. Nachdem keine Besserung eintraf, gehe ich davon aus, dass es keine Nahrungsmittelallergie ist.
Momentan bin ich dabei, meinen Körper zu entsäuern. Leider ist bis jetzt noch keine Verbesserung (Tag 5) aufgetreten. Ist das normal?
Und noch eine andere Frage: Meine Arm-, Hand- und Fingerbewegungen sind seit 2 Monaten nicht mehr flüssig, eher ruckartig. Es ist auch ein leichtes Zittern vorhanden, allerdings nur bei Bewegung. Hat jemand eine Idee? Einen weiteren Arzttermin habe ich nächste Woche.

Liebe Grüße,
Jan

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

Abendschein ist offline
Beiträge: 419
Seit: 11.01.13
Zitat von jcs Beitrag anzeigen
Habe einen Termin für einen Allergietest, allerdings erst in 3 Monaten (!!!)
Lieber Jan, bitte gehe zum Arzt, sofort und laß den Allergietest machen.
Du hast Not und sie werden Dich nicht nach Hause schicken.

Das Du Dich anders ernährst in an sich eine schöne Sache, aber wenn Du
drei Tage nur Reis gegessen hast, kannst Du nicht eine Lebensmittelallergie
ausschließen, weil diese Sachen im Blut sind.

Bitte gehe zum Arzt und laß das auf jeden Fall abklären.

Alles Gute für Dich,
der Abendschein

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Jan,

mir sind einige Personen bekannt mit Neurodermitis. Dieses Krankheitsbild ist sehr vielfältig. Eine Fraum die ich kenne, hat es nur in Stresssituatiotionen. Es beschränkt sich bei ihr ausschließlich auf die Hände.
Ein Mann, den ich kenne, bekommt es durch Milch und Weizen. Der Mann hat sämtliche Allergietests machen lassen, genauso wie Diäten, nichts hat eine Verbesserung auf Dauer gebracht. Seine Allergie tritt erst mehrere Tage später nach dem Essen entsprechender Lebensmittel auf. Sämtliche Pricktests waren deshalb negativ und er sah aus wie Lazerus, wenn dir das was sagt. Als er im Fernsehen einen Bericht über Neurodermitis sah ließ er entsprechende Nahrungsmittel weg, stieg um auf reines Dinkelbrot und Ziegen/Schafskäse. Seine Haut heilte komplett ab, auch der Juckreiz. Er hatte die Neurodermitis hauptsächlich um Augen, Hals und hinter den Ohren, später dann leicht am ganzen Körper aber nichts im Vergleich zu den Hauptpunkten.

Es muss bei dir nicht so sein, wäre aber vielleicht einen Versuch wert. Sollte anderes der Grund sein, wie Waschmittel ect. Da kann man auf Duftstofffrei umsteigen, genauso wie bei Dusch/Waschlotion. Eubos aus der Apotheke kann man nicht empfehlen, da sind PEG-Derivate drinnen. Besser sind entsprechende Marken aus dem Bioladen oder übers Internet. Leider gibt es da große Preisunterschiede.

Falls irgendwelche Mangelerscheinungen vorliegen sollten bei Zink, Selen, B-Vitaminen ect. wäre eine Intrazelluläre/Vollblutuntersuchung mit Vitamin und Mineralstoffstatus hilfreich.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (20.02.13 um 14:45 Uhr)

Haut, Augen, Psyche: Die Lage ist ernst

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Lieber Jan!

Was du beschreibst, könnte auf eine Autoimmunerkrankung hinweisen. Hast du in letzter Zeit vor allen Dingen mal deine Schilddrüse durchchecken lassen? Wenn nicht: Überlass das bitte nicht dem Hausarzt, sondern einem Facharzt: Nuklearmediziner oder Endokrinologe!

Besonders achte auf deine Augen. Wenn sie so trocken sind, dass du ein Fremdkörpergefühl hast, dann brauchst du dringend Tränenersatz-Tropfen, sonst schädigst du die Hornhaut. Falls du nichts verträgst, nimm Rizinusöl. Und nachts evtl. Bepathen-Augensalbe. Ich mache es immer so, dass ich erst die billigen Natrium-Augentropfen von Penny/Kaufland/dm etc. nehme und wenn alles schön feucht ist, gaaanz dick Bepanthen. So komme ich meistens gut über die Nacht.

Liebe Grüße
Sonora


Optionen Suchen


Themenübersicht