Plötzlich taubes Kinn rechtsseitig

02.02.13 10:16 #1
Neues Thema erstellen

Tamara1977 ist offline
Beiträge: 12
Seit: 20.02.11
Hallo liebe Leute,

ich bin momentan etwas verwirrt ob meines merkwürdigen Symptomes: Seit etwa fünfTagen habe ich ein Taubheitsgefühl im unteren Bereich des rechten Kinns.

Ich weiß nicht ob das irgendwie zusammenhängen kann aber vorletzte Woche hatte ich einen Kreislaufkollaps mit starkem Schwindel. Ich war deshalb auch bei meinem Hausarzt und wir haben es gemeinsam auf zu viel Streß und einen neuen Betablocker (Nebivolol) den ich einnehme geschoben (ich war auch noch zu einer HNO ärztlichen Abklärung die aber nichts erbracht hat).

Ich war dann bis Mitte letzter Woche krank geschrieben und habe seit Mittwoch Nachmittag noch eine Erkältung oben drauf bekommen (ist in erster Linie Schnupfen).

Leider habe ich jetzt den Fehler gemacht im Internet nach "taubem Kinn" zu suchen. Auf deutschen Seiten gibt es dieses "Phänomen" offenbar nur im Zusammenhang mit vorangegangenen Zahn OPs. Irgendwie bin ich dann auf den englischen Begriff "numb chin-Syndrome" gestoßen. Wenn man das googelt sträuben sich einem die Haare, da dieses Syndrom mit furchtbaren Krebsarten in Verbindung gebracht wird.

Dementspechend panisch bin ich jetzt natürlich und weiß nicht so recht was ich machen soll.

Hatte jemand vllt. schon mal ein taubes Kinn und kennt andere mögliche Ursachen hierfür? Für mich gäbe ggf. noch die HWS in Frage, da ich seit einigen Tagen ein zweites Kissen habe wegen Problemen mit aufsteigender Magensäure. Dann habe ich aber wieder gelesen dass die HWS keine Verbindung zu den Gesichtsnerven haben soll...

Ich weiß dass ich letztlich zum Arzt muss weiß aber nicht so recht zu welchem ich als erstes gehen soll...

Liebe Grüße


Tamara

Plötzlich taubes Kinn rechtsseitig

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Tamara,

eine Möglichkeit, wie beides zusammenhängen könnte:
Zahnherd im Kiefer mit angestauten Giften (eingelagertes Quecksilber / Wohngifte, Bakterientoxine), wobei ein Teil davon in die Blutbahn durchgebrochen ist.

Ich hatte schon mehrfach mit Taubheit / Pelzigkeit im Gesicht zu tun, mal ganze Seite, immer wieder am Kinn. Teilweise schubartig, mit Übelkeit, hohem Puls, Schwitzen verbunden. Habe mehrere Jahre die Abgase von Laserdruckern eingeatmet, welche ich offenbar nicht entgiften kann. Nach Daunderer, Mutter u.a. können sich Gifte im Kiefer ablagern und spontan in die Blutbahn durchbrechen, was so gut wie nie als Ursache erkannt wird.

Vielleicht ist es aber einfach nur ein zufälliges Zusammentreffen und der Schwindel kommt vom Beta-Blocker. Hast Du Dich schon beschäftigt mit natürlichen Alternativen ? Mein Vater konnte die Blutdrucksenker auf 1/8 reduzieren durch Ernährungsumstellung und viel Bewegung.

LG,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Plötzlich taubes Kinn rechtsseitig

Tamara1977 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 20.02.11
Vielen Dank für Deine Antwort. Ich lasse das erst mal vom Zahnarzt checken. Vielleicht hängt das komische Gefühl ja auch nur mit meiner Erkältung zusammen...

Von den Betablockern wezgzukommen habe ich vor kurzem noch mal versucht. Läßt sich bei mir aber leider nicht vermeiden dass ich Medikamente einnehmen muss, da der Bluthochdruck bei mir stressbedingt ist und ich schon sehr viel Sport mache. Meine Ernährung ist auch in Ordnung (bin Vegetarierin und ernähre mich größtenteils von Gemüse).


Optionen Suchen


Themenübersicht