Schleimbildung im Hals

18.09.07 21:03 #1
Neues Thema erstellen

Gertraud ist offline
Beiträge: 8
Seit: 28.08.07
Hallo,
ich muß leider mit einem neuen Problem kommen.
Seit Monaten leide ich im Hals an eine ständige Schleimbildung, den ich aber nicht heraufbringe und lediglich wieder schlucke. In kurzer Zeit wächst wieder der Schleimspiegel an usw.
Vermutlich wurde ich beim Chorsingen durch eine Dame angesteckt, die die gleichen Symptome hat. Es ist unangenehm, aber ohne Schmerzen.
Wie kann man diese rasante Schleimbildung stoppen?

LG Gertraud

Schleimbildung im Hals

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Liebe Gertraud.
Wie geht es denn unterdessen?
Was mir spontan in den Sinn kommt:
Konsequent Milchprodukte meiden, einen Versuch ist es bestimmt wert!
Liebe Grüsse, Sine

Schleimbildung im Hals

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Gertraud,

das hört sich an, als wäre es eine Allergie. Sind die Beschwerden nach bestimmten Lebensmitteln mehr vorhanden und nach anderen weniger, könnten Nahrungsmittelallergien vorliegen (wobei Allergien oft bei Leberkrankheiten entstehen):
Es hilft dann nur, dass man herausfindet, welches Nahrungsmittel nicht vertragen wird.
Es gibt zwar Antihistaminika, die man bei Allergien nehmen kann, aber die sind leberschädlich und haben auch sonst noch Nebenwirkungen.

Evtl. könnte auch die Lunge oder der Magen noch als Ursache in Frage kommen. Das sollte aber ein Arzt klären.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht