Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

02.12.12 21:21 #1
Neues Thema erstellen

FeelIt ist offline
Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Gute Abend,

seit gut anderthalb Wochen habe ich eine entzündung in meinem Zeh die einfach nicht weggehen will
Zuerst verspürte ich nur einen schmerz in dem Zeh und später fing es an zu pochen und zu eitern.
Also hab ich es immer desinfiziert den Eiter abgelassen und danach einen Zinksalebenverband drauf gemacht.
Nun habe ich seit gestern noch diesen roten Strich bekommen.
Dieser tut mir auch ziemlich weh, von allgemeinbefinden fühle ich mich gut, kein Fieber etc.
Da ich in meinem Job den ganzen Tag auf den Beinen bin und frühstens erst Mittwoch zum Arzt schaffe, brauch ich irgendwas wie ich bis Mi über die Runden komme.
Gibt es irgendein Hausmittel / wundermittel das mich schnell wieder fitt macht?
Ich bin mir aber auch garnicht sicher ob ich eine Nagelbettentzündung hab, ich hab das gefühl nur das Fleisch an der Seite vom Nagel ist entzündet :/


Ich hoffe ihr habt irgendeinen Tipp für mich,

es grüßt die FeelIt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CAM00249.jpg (295,6 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg CAM00252.jpg (284,0 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg CAM00255.jpg (31,0 KB, 37x aufgerufen)
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?
Esther2
Also soweit man das auf die Ferne über die Bilder beurteilen kann, ist das keine Blutvergiftung, sondern einfach eine "nette" Nagelbettentzündung.
Silicea homöopathisch kann da gut helfen.

Auf die Lymphknoten in der Leiste achten; wenn die anschwellen, ist allerhöchste Eisenbahn angesagt.

LG, Esther.

Basenbäder für den Zeh sind auch sehr hilfreich.

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Feelt,

ein Wundermittel gibt es sicher nicht. Du hast einen eingewachsenen Zehnagel....und es bildet sich vermutlich bald wildes Fleisch. Das geht oft nicht mehr weg ohne das ein Chirurg den Nagel ausschneidet.

Dein Zehnagel sieht mir sehr kurz geschnitten aus...

Ich würde empfehlen, gut aufpassen , das kein zusätzlicher Schmutz drankommt, und schnellstens zum Chirurgen.

Du kannst auch versuchen, den Nagel etwas anzuheben, etwas sterile Watte usw. darunter zu klemmen, so das beim Auswachsen der Nagel nicht mehr ins Fleisch schneidet.

Es ist sehr schmerzhaft , hoffentlich kann Dir der Arzt schnell helfen...

LG K.
__________________
LG K.

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Webmay ist offline
Beiträge: 349
Seit: 06.01.11
Mit einem eingewachsenen Zehennagel habe ich genug Erfahrung darf ich mal frei hier so äussern.

Ich hatte bereits 3 Ops am Linken Zehennagel, naja meine Zeh sieht schon lange nicht mehr kosmetisch aus.
Aber das ist auch nicht wichtig ich hatte seitdem ich 13 war ständig diese Nagelbettentzündungen und bin jetzt 24.

Kurzerhand ich kann dir Raten such dir einen guten Chirurg der mit dem Erfahrung hat.

Und vor allem lasse dier lieber ne Narkose geben, da die Örtliche Betäubung hierbei ordentlich Schmerz. Der Ganze Knochen beim Zeh wird hierbei betäubt, ergo werden mindestens 2 Spritzen in den Knochen gejagt.

Ich kann nur sagen die Op hat mir damals wirklich geholfen. ich musste damals nur 3 mal Operiert werden da mein nagel ziemlich hartnäckig war.

Das Problem an der Op ist dass man nicht voraussagen kann ob sie alles was den Nagel wachsen lasst entfernt haben da dies Mikroskopisch klein ist.

Ich habe seit meiner 2ten Op deshalb an dem linken Rand nen Kleines nagelstück was mir immer rauswächst. Nagelzwicker und gut ist

Scherzmässig kannste mir glauben sind die Schmerzen absolut nichts gegen die Schmerzen vor der Op an jedem Schritt den du gehst.
Ich würde dir nur empfehlen dass wenn es so weit ist, dass du dir Offene Schuhe mitnimmst. Hausschlapfen oder sowas in der Art die Vorne Offen sind und die du komplett aufmachen kannst.

Wenn du Noch weiteres wissen willst ich helfe gerne


mfg

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Es könnte sich,dem Photo nach, auch um einen Fall von Gicht handeln.
Im Verdachtsfalle müsste man mal Harnstoff,Harnsäure und Kreatinin überprüfen.
Nachtjäger

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?
Esther2
Wenn ich hier die Posts so lese, dann denke ich, am besten "ZEH AB".

Mal die Kirche im Dorf lassen!

Eine (!) Nagelbettentzündung braucht in der Regel weder OP noch sonstige drastische Maßnahmen.

Ich hatte als Jugendliche immer wieder mal Nagelbettentzündung, immer an der gleichen Stelle, und nach der ersten Schwangerschaft überhaupt ein Jahr durchgängig. Durch verschiedenste Maßnahmen bzgl. Entgiftung und Lebersanierung ist das Geschichte. OHNE dass lokal irgendwas gemacht wurde.

LG, Esther.

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo Feelt

seit gut anderthalb Wochen habe ich eine entzündung in meinem Zeh die einfach nicht weggehen will
Beneidenswert schöne Nägel hast Du, wie die Bilder zeigen.
So sollte es auch bleiben, das wünsche ich Dir.

Zum aktuellen Stand Deines Problems möchte ich sagen, daß ich die Entzündung für ein Problem halte, was man auch an den Fingernägeln haben kann, wenn man auf der Seite wegstehende nagelähnliche Auswüchse einfach abreißt und denkt, damit ist es getan.

Der Name für diese kleinen Auswüchse ist glaube ich Neider. Man darf solche Dinge nicht einfach abreißen, sondern muß sie sorgfältig , nie bis an den Anschlag, abschneiden. Dann unbedingt Siliceagel, oder Zinksalbe drauf streichen und verpacken. Pflaster genügt. Sollte sich der Zeh bereits entzündet haben hilft ein Bad mit Kernseife das ziemlich heiß sein muß. Das verhindert eine Blutvergiftung, das gilt für die Finger, genau so wie für die Zehen.

Die Sache muß ernst genommen werden, denn genau so wie an der Hand das Pananritium ist Deine Nagelbettentzündung etwas, das schnell den Knochen angreifen kann.

PS Eine OP erst, wenn wirklich keine Entzündung mehr nachweisbar ist!!!!!

Ich wünsche Dir gute Besserung

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.429
Seit: 18.03.12
Liebe FeelIT

Mit so einer Nagelbettentzùndung begann der Leidensweg meiner 5 jåhrigen Enkelin.
Auch ich wandte mich verzweifelt an das Forum und bekam wertvolle Tipps.

Meine 5 jåhrige Enkelin wurde in diesem Jahr schon 3 mal am Zeh operiert.
Ich wùrde dir auch raten einen Artzt aufzusuchen.

Unter wirklich sehr guten Ratschlågen war bebus Hinweis auf das Fussbad in Kaliumpermangant.Es hat jetzt einen anderen Namen ,den ich leider nicht mehr weiß,aber die Apotheke.

Wir wendeten das Fußbad 3 mal am Tag an und der Eiter floss von allein heraus und die Spannung im Zeh verringerte sich drastisch.
Es war aber schon sehr viel wildes Fleisch gewachsen ,sie bekam dann Antibiotika und der Zeh wurde mit einer Mischung eingepinselt,was dann wie eine Hùlle wurde und dadurch konnten wir die Fußbåder nicht mehr durchführen.

Vieleicht hilft es dir und du verspürst diese Linderung und ich hoffe,dass du bald beschwerdefrei wirst.

Alles,alles Gute wùnscht dir Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Auch ein Fussbad in heisser Seifenlösung wirkt Wunder.
Nachtjäger

Nagelbettentzündung? Blutvergiftung?

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.429
Seit: 18.03.12
Hallo Nachtjåger,

dem stimme ich zu,denn vorher machten wir die Fussbåder mit Kernseife oder Kamille,aber das Fußbad im Kaliumpermangat half mit dem Eiter sofort .

Herzlichst Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)


Optionen Suchen


Themenübersicht