Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

27.11.12 19:02 #1
Neues Thema erstellen
Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Dann wäre ein Test auf Borrelliose sicherlich nicht verkehrt.


Beim Magnesiums solltest du mindestens 900mg einnehmen.

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo butze84,

In dem Falle würde ich den Borreliosetest an erste Stelle setzen.

Neben dem Elisa und Westernblot gibt es noch einen LTT und Dunkelfeldmikroskopie.

Die letzteren muss man soweit ich weiss aber wirklich selbst zahlen.

Hallo Magg,

Auch wenn sie immer sehr knapp verfasst sind, ich verpasse keinen deiner Beiträge und habe seitdem du mich darauf gebracht hast auch Magnesium im Haus.

Die Mineralstoffe kann man beim großen Blutbild mitmachen. Müssen auch übernommen werden. Der Serumwert ist für sich alleine nicht weniger aussagekräftig als der Vollblutwert. Ganz im Gegenteil, beim Serum-Wert kann man auf Grund der besseren Datenlage besser sagen ob ein Verdacht für einen Mangel besteht oder nicht.
In diesem Forum lernt man ständig dazu. Danke für die Info, ich muss mich damit noch intensiver befassen.

Grüsse
derstreeck

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
In diesem Forum lernt man ständig dazu. Danke für die Info, ich muss mich damit noch intensiver befassen.
Initiative Magnesiumhilfe

Bei einem Wert von > 0,9 mmol im Serum sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Magnesiummangel. Alles darunter ist sehr verdächtig. Für symptomatische Patienten wäre ein Wert von > 1 mmol anzustreben.

Bei Vollblut könnte ich dir das nicht so genau sagen. Daher sind meiner Meinung nach die Serum-Werte besser interpretierbar. Beim Vollblut-Wert gibt es aber durchaus auch Referenzbereiche von zB Kuklinski. Wenn man wirklich umfangreich diagnostizieren möchte, ist es bestimmt nicht falsch beide Werte bestimmen zu lassen. Für den Anfang reicht aber sicherlich auch der Serum-Wert.

Serum und Vollblut gleichen sich ja in der Regel gegenseitig aus. Ich habe zB durch meine transdermale Therapie im Vollblut einen relativ guten Wert. Zumindest über der Referenz des Labores (aber noch weit unter der von Kuklinski). Aber im Gegenzug einen eher schlechten Serum-Wert.

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Bianka1 ist offline
Beiträge: 145
Seit: 30.01.12
Hallo butze84

Bin durch Zufall auf beim lesen eines Beitrags von dem User Somat auf deinem Beitrag gestoßen.

Bitte, lass Dringend deine Schilddrüse abklären.
Ultraschall und vor allen nicht nur TSH sondern auch fT3, fT4; TSH und Antikörper.

Solltest du zb Hashimoto Thyreoiditis hier mal ein link: Willkommen auf den Seiten zur Hashimoto Thyreoiditis haben, kannst du in Schüben Überfunktion haben dann kommst dann langfristig in die Unterfunktion.

Hier im Forum gibt es auch einen Bereich Schilddrüse mit vielen guten links, schau mal ob du dich da wiederfindest.


Ich selber habe Hashimoto Thyreoiditis und kenne auch diese unruhigen Zeiten, immer dann wenn meine Schilddrüse gerade wieder einen Schub hat und bin selber Jahrelang von Arzt zu Arzt Schilddrüse angeblich OK

Hatte dann auch 2 Jahre eine Gesprächstherapie wegen Panik Attacken. Geschadet hat sie mir nicht, aber gegen die plötzlich kommende Unruhe hat sie auch nicht geholfen, bis auf das ich damit lockerer Umgehen konnte.

Mein Therapeut hat mich immer wieder gefragt ob ich wirklich nichts an der Schilddrüse habe, ich sagte: laut Ärzte nein, fragte ihn ob er einen Guten Arzt kenne, er gab mir die Adresse einer nette gründlichen Ärztin.
Zu der ging ich und die stellte Hashimoto Thyreoiditis bei mir fest.


Meine Mutter ist vor kurzen auf mein drängen auch zum Schilddrüsen Spezialisten gegangen.

(Sie bekam immer aus dem steh greif Herzrasen, Schwindel, nicht jeden Tag aber immer öfter.

Klos im Hals Gefühl hatte sie auch plus öfters eine komische Heiserkeit anderntags kam sie nicht außen Tee.

Sie war zweimal im Krankenhaus deswegen Verdacht auf Herzinfarkt usw. bekam dann Betablocker).

Sie hat Schildrüssenknoten da nützen die Betablocker nüscht viel
Sie wird jetzt behandelt und ist froh das sie endlich weiß was sie hat.

lg Bianka

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Bianka: War dein TSH immer normal oder warum hat das erst der Spezialist festgestellt?

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

butze84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 27.11.12
Dank dir erstmal für diese Antwort!!! Ich bin auch fest von überzeugt das die Schilddrüse Schuld ist. Leider sperren sich Hausarzt und Krankenkasse dagegen. Bekomme also keine Überweisung. Werde dort jetzt jeden Tag anrufen und auflaufen bis die mir eine geben. Bei mir wurde nur der TSH Wert genommen und da war er ok.

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

ich habe nicht alles gelesen....weiß also nicht was jeder so wirklich hat an Problemen...

Aber ich bin mal wieder auf solche Zeilen gestossen:

Meine Mutter ist vor kurzen auf mein drängen auch zum Schilddrüsen Spezialisten gegangen.

(Sie bekam immer aus dem steh greif Herzrasen, Schwindel, nicht jeden Tag aber immer öfter.

Klos im Hals Gefühl hatte sie auch plus öfters eine komische Heiserkeit anderntags kam sie nicht außen Tee.

Sie war zweimal im Krankenhaus deswegen Verdacht auf Herzinfarkt usw. bekam dann Betablocker).

Sie hat Schildrüssenknoten da nützen die Betablocker nüscht viel
Sie wird jetzt behandelt und ist froh das sie endlich weiß was sie hat.

lg Bianka
Es gibt noch mehr Gründe, so etwas zu haben. Z.B. sollte man überlegen, was vorher gegessen wurde. Eine halbe bis paar Stunden vorher .....typische Unverträglichkeitsreaktionen. Histaminausschüttung,Adrenalin... Herzrasen und eventuell Blutdruckerhöhung und Kratzen im Hals.
Es können aber auch Wirkungen auf Atemgifte sein, auf Schimmelpilze ...auf Medikamente !

Meist ist das Herz ok...ausser diesen Symptomen. ES ist auch nicht immer die SD schuld ! Unabhängig davon, das die auch in Mitleidenschaft gezogen sein kann.

LG K.
__________________
LG K.

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome
yelly

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Bianka1 ist offline
Beiträge: 145
Seit: 30.01.12
Hallo Magg
Bianka: War dein TSH immer normal oder warum hat das erst der Spezialist festgestellt?
Mein TSH lag im normalen Rahmen,2,9 - 3,9 bei meiner Mutter übrigens auch.

Hallo Kullerkugel
Es gibt noch mehr Gründe, so etwas zu haben. Z.B. sollte man überlegen, was vorher gegessen wurde. Eine halbe bis paar Stunden vorher .....typische Unverträglichkeitsreaktionen. Histaminausschüttung,Adrenalin... Herzrasen und eventuell Blutdruckerhöhung und Kratzen im Hals.
Es können aber auch Wirkungen auf Atemgifte sein, auf Schimmelpilze ...auf Medikamente !

Meist ist das Herz ok...ausser diesen Symptomen. ES ist auch nicht immer die SD schuld ! Unabhängig davon, das die auch in Mitleidenschaft gezogen sein kann.
Was meinst du mit
Aber ich bin mal wieder auf solche Zeilen gestossen:
Da ihr Herz laut 2 Kardiologen völlig Gesund ist und auch sonst Organisch nichts vorlag, hab ich ihr dazu geraten das sie sich die Schilddrüse untersuchen lassen soll

Im Krankenhaus wurden ihr nur Betablocker und Mittel gegen Rhythmus Störungen gegeben und das obwohl ihr Herz gesund ist.
Dort hat keiner in Erwägung gezogen das es an der Schilddrüse liegen könnte.

Fakt ist das sie an beiden Schilddrüsenlappen sehr viel Knoten hat diese sind Aktiv heißt sie produzieren Schilddrüsenhormone und engen den Hals ein weil sie Platz wegnehmen und auch ihr Herzrasen erklären.

Sie hat nun gegen die Knoten eine Radiojodtherapie bekommen, nun muss man abwarten wie es sich entwickelt.


Das auch andere Faktoren nicht unwichtig sind möchte ich gar nicht anzweifeln.

Erhöhte Histaminausschüttung ist bei entzündlichen Erkrankungen immer dabei

Was spricht dagegen das man vernünftig abklären lässt ob die Schilddrüse Funktionsstörungen oder Knoten hat?

lg Bianka

Seit Wochen Herzprobleme und viele Symptome

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Mein TSH lag im normalen Rahmen,2,9 - 3,9 bei meiner Mutter übrigens auch.
Naja diesen neuen Grenzwert bis TSH 2,5 gibt es ja eigentlich nicht umsonst. Was mich wundert ist, dass fast alle Labore immer noch den alten Grenzwert von bis zu 4,2 angeben. Und ab 1,6 muss man die Sache so und so im Auge behalten bzw. kann die Gabe von Thyroxin schonmal ins Auge fassen.


Optionen Suchen


Themenübersicht