Hilfe!! Was ist mit mir los?

20.11.12 21:07 #1
Neues Thema erstellen

Franziska12 ist offline
Beiträge: 20
Seit: 15.12.11
ich hab folgende symptome: Histaminintoleranz, Lactoseintoleranz. ich krieg auch richtig druck auf der brust wenn ich Hefe oder dinkel ess. meine haare sind irgendwie dünner geworden und ich hatte immer voll dichtes haar. wenn ich histamin zu mir nehm dann gehts ab mit gelenkschmerzen und kopfschmerzen, migräne und so. und jetzt kommt das komische: mein partner hat alles genau das gleiche! nur eben alles ein jahr später als ich. als ich damit angefangen hab, hatte mein partner noch nichts. aber was ich vor einem jahr hatte hat jetzt er. was ist das nur? ich weiss nicht weiter! wir waren beide beim arzt. blut, stuhl, schwermetalltest, alles untersucht aber nichts gefunden, ist alles ok. was mach ich nur? :-( bin voll verzweifelt!


Hilfe!! Was ist mit mir los?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Franziska,

wohnst Du mit Deinem Partner zusammen?
Dann wäre eine mögliche Ursache für Eure gleichen Symptome evtl. chemische Belastungen in der Wohnung wie z.B. Schimmel, Formaldehyd usw.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hilfe!! Was ist mit mir los?

Franziska12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.12.11
nein das ist es nicht. da haben wir alles checken lassen. :-( auch sind wir schon umgezogen vor einiger zeit und keine veränderung.

Hilfe!! Was ist mit mir los?
darleen
Hallo Franziska

Vieleicht habt ihr Beide Pilz im Darm, der nur nicht entdeckt wurde , und auch zu der langen Entwicklungszeit passen könnte bei deinem Partner

Pilzüberwucherung im Darm macht sehr defuse Beschwerden , die manches mal nicht so offensichtlich sind..

..... daß Pilze im Darm nicht gleichmäßig vorkommen, sondern in einzelnen "Nestern" leben. Genauso verhält es sich auch im Stuhl. Auf pilzbefallene Segmente folgen völlig pilzfreie Abschnitte.

Wenn Sie nun zufällig an irgendeiner Stelle eine einzige Stuhlprobe entnehmen, ist die Chance hoch, daß Sie leider "daneben gezielt" haben.

Die zweite Schwierigkeit: Einige Pilzarten (vor allem Candida albicans) haften sehr fest an der Darmwand und finden sich daher in der Stuhlprobe nicht, obwohl sie im Darm in großer Zahl vorkommen......


Nehmen Sie an den Tagen vor der Untersuchung reichlich Fasern zu sich, beispielsweise Vollkornprodukte, Gemüse, Salate oder Hafer- bzw. Weizenkleie. Dadurch werden die Pilze mechanisch aus dem Darmzotten herausgelöst.

Am Abend vor der Stuhlprobe trinken Sie ein Glas Wasser, das Sie mit einem Eßlöffel Obstessig angesäuert haben. Durch Säure wird nämlich die Fähigkeit der Hefen herabgesetzt, sich an der Darmwand festzuhalten.

Legen Sie vor dem Stuhlgang die Toilettenschüssel mit Küchenrollenpapier aus. So erleichtern Sie sich die Probenentnahme und verhindern ein vermischen des Stuhls mit dem Wasser.

Den Untersuchungsröhrchen beigefügt ist ein kleiner Glas- oder Plastikstab. Mit diesem sollte der Stuhl einige Male durchgerührt werden, um die Pilznester durchzumischen.

Mit dem kleinen Löffel, der den Röhrchen beiliegt, nehmen sie sechs bis acht Stuhlproben von verschiedenen Stellen. Man benötigt nicht viel Material für die Untersuchung.


Dieses Verfahren wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen wiederholt, um eine möglichst hohe Genauigkeit zu erreichen. Dies hat sich sehr bewährt: Immer wieder kommt es bei meinen Patienten vor, daß an zwei Tagen kein Pilze nachweisbar sind, während die dritte Stuhlprobe massenhaft von Candida-Arten besiedelt ist.

Die Stuhlproben sollten dann möglichst bald untersucht werden. Ideal ist es, wenn sie unmittelbar zum Labor gebracht werden. Allerdings halten die meisten Hefen, vor allem die Krankheitserreger, den Transport auch über den Postweg aus. Ein Versand in entsprechenden Versandtaschen ist also durchaus möglich.
........Magen-Darm-Pilze: Dr. Thomas Weiss


liebe grüße darleen

Hilfe!! Was ist mit mir los?

Franziska12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.12.11
danke für die antworten. aber wie kann das sein dass wir das beide haben? also ich hab schon manchmal stechen im darm, aber mein partner überhaupt nicht. ist das ansteckend mit den pilzen (wenn sie das sind?)

Hilfe!! Was ist mit mir los?
darleen
Übertragungsweg wäre :Küssen , Sex--> besonders Oralsex, und Toilette
schlecht gereinigtes Geschirr

mitunter hat man im Mundraum auch Pilz wenn der Darm betroffen ist, auch wenn sich das nicht offensichtlich zeigt

erst nach Monaten zeigen sich bei Ansteckung des Patners die Symptome, deswegen die verzögerten Symptome deines Partners

Normalerweise ist der Mensch nicht so anfällig für Pilz, sondern nur Immunschwache Menschen, aber unter der heutigen Ernährung ist so gut wie kein Mensch mehr 100 %gesund und gut gewappnet gegen Pilz, dazu kommen noch Schwermetallvergiftungen durch Amlagam ect.

Da ihr Beide sicherlich die gleiche Ernährung zu euch nimmt ist die Wahrscheinlichkeit höher , das ihr Beide die Vorrausetzung für den gleichen Pilz habt


vom Hörensagen habe ich schon Geshichtne gehört das sogar Wohngemeinschaften im zeitlichen Abstand von Monaten plötzlich alle an Darmpilz litten, zeitverzögert die gleiche Symptomatik entwickelten ..

und da du ja äußerliche Faktoren ausschließt und sogar ein Umzug nichts an der Symptomatik änderte könnte die Ursache innerlich sein

liebe grüße darleen

Hilfe!! Was ist mit mir los?

Franziska12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.12.11
danke für die antwort darleen. ich hab ja schon mal vermutet, dass es ein pilz ist und vor 1 jahr dann nystatin eingenommen 3 wochen lang mit meinem partner. und danach hab ich dann über 3 monate lang chlorella genommen. aber das scheint ja dann nicht viel gebracht zu haben.

und was mach ich jetzt? ich will ja nicht dass das noch schlimmer wird. :-(

Hilfe!! Was ist mit mir los?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo Franziska12,

Wenn sich die Bedingungen im Darm nicht ändern, kommt der Pilz zurück. Langfristig hilft wahrscheinlich nur die Ernährung umzustellen.

Candida Anti Pilz Diät - Warum Sie eine Antipilzdiät überdenken sollten...

Zur Unterstützung der Darmflora ist Brottrunk geeignet.

Gesund durch Brottrunk?

Grüsse
derstreeck

Hilfe!! Was ist mit mir los?

Franziska12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.12.11
danke derstreck. aber haargenau so wie in der antipilzdiät empfohlen ernährte ich mich jetzt schon seit fast 3 jahren, weil ich eh nichts anderes vertrage. hab ja so viele allergien gekriegt. :-( was kann man denn noch zusätzlich machen außer diät?

Hilfe!! Was ist mit mir los?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Franziska,

eine der Ursachen für einen bleibenden Candida ist Quecksilber in den Zähnen (Amalgam). Wie sieht es damit aus?

www.metallfreier-mund.de/schwermetalle/vorbeugemaßnahmen/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht