Kleine, stechende Eiterpickelchen Oberschenkel Innenseite...

09.11.12 23:52 #1
Neues Thema erstellen

Casadero ist offline
Beiträge: 104
Seit: 09.01.11
Ich muss mal wieder nerven...

...seit meinem erneuten Ausbruch der Angst und dem ganzen "Gedöhns" drumherum fällt mir auf, dass ich sehr schnell an den Innenseiten der Oberschenkel kleine, rote Pickelchen bekomme, ich merke regelrecht wenn sich wieder einer "auftut". Es piekst und BUMMS: Ist er da. Klein, rot, etwas stechend und mit einem kleinen, weißen Punkt in der Mitte (Eiterpickelchen?). Die heilen schnell wieder ab, schmerzen auch nur bei der Entstehung. Die einen sagen, dass mein Körper "Giftstoffe" ausschwemmt, die anderen sagen es könnte mit dem Darm zu tun haben (leider aktuell unter Verstopfung, Abklärung folgt noch beim Arzt). Aufgefallen ist mir, dass die Pickel immer dort auftauchen wo Wärme entsteht, also wenn ich z.B. die Beine seitlich auf der Couch liegend aufeinanderdrücke oder auch schon mal nach dem Duschen - so als öffneten sich die Poren der Haut und ZACK: Pickel. Aber nur an den Beinen und zu 99% nur an den Innenseiten, nicht an den Armen oder an anderen Stellen. Ich trinke genug, ich ernähre mich relativ gesund, habe aber seit der Angst vor 6 Wochen gut 12 Kilo abgenommen - weil ich eher wenig esse. Aber wenn, dann komplett anders als bis vor 6 Wochen: Keine Süssigkeiten mehr, keine Chips mehr, keine fettigen Riesenportionen, mehr Obst und Gemüse. Kann das in der Tat ein "Ausscheiden" von Giftstoffen sein und wenn: Warum nur an den Beinen und vornehmlich an den Oberschenkeln?

Gibt`s dazu Tipps oder "Verdachtsmomente"?

Kleine, stechende Eiterpickelchen Oberschenkel Innenseite...

PFK ist offline
Männlich PFK
Beiträge: 4
Seit: 20.11.12
Zitat von Casadero Beitrag anzeigen
Ich muss mal wieder nerven...

...seit meinem erneuten Ausbruch der Angst und dem ganzen "Gedöhns" drumherum fällt mir auf, dass ich sehr schnell an den Innenseiten der Oberschenkel kleine, rote Pickelchen bekomme, ich merke regelrecht wenn sich wieder einer "auftut". Es piekst und BUMMS: Ist er da. Klein, rot, etwas stechend und mit einem kleinen, weißen Punkt in der Mitte (Eiterpickelchen?). Die heilen schnell wieder ab, schmerzen auch nur bei der Entstehung. Die einen sagen, dass mein Körper "Giftstoffe" ausschwemmt, die anderen sagen es könnte mit dem Darm zu tun haben (leider aktuell unter Verstopfung, Abklärung folgt noch beim Arzt). Aufgefallen ist mir, dass die Pickel immer dort auftauchen wo Wärme entsteht, also wenn ich z.B. die Beine seitlich auf der Couch liegend aufeinanderdrücke oder auch schon mal nach dem Duschen - so als öffneten sich die Poren der Haut und ZACK: Pickel. Aber nur an den Beinen und zu 99% nur an den Innenseiten, nicht an den Armen oder an anderen Stellen. Ich trinke genug, ich ernähre mich relativ gesund, habe aber seit der Angst vor 6 Wochen gut 12 Kilo abgenommen - weil ich eher wenig esse. Aber wenn, dann komplett anders als bis vor 6 Wochen: Keine Süssigkeiten mehr, keine Chips mehr, keine fettigen Riesenportionen, mehr Obst und Gemüse. Kann das in der Tat ein "Ausscheiden" von Giftstoffen sein und wenn: Warum nur an den Beinen und vornehmlich an den Oberschenkeln?

Gibt`s dazu Tipps oder "Verdachtsmomente"?
Hallo,

kurz gefasst. Diese Pickel entstehen oft durch stresshafte Veränderungen, was dich und deinen Körper etwas ins Ungleichgewicht bringen kann. Innere Faktore (Stress), äußere Faktoren (Reibung). Dzwischen liegt die Haut, die das kompensieren muss.

Geändert von PFK (21.11.12 um 09:51 Uhr)

Kleine, stechende Eiterpickelchen Oberschenkel Innenseite...

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Hallo
auf der Innenseite des Beines führt der Lebermeridian durch-kann ein Zeichen auf die Entgiftung sein.

Meine Mutter hatte das mal, und als sie ihren Arzt frage sagte ihr dieser das dass von der Diabetes kommt die bei ihr anfing.

Ich hatte in der Anfangszeit als ich krank wurde öfters leichten Unterzucker, dann ging er aber nach einigen Jahren eher auf zu viel. Am Morgen hatte ich dann lange die Werte auf "Stoffwechselprobleme", noch kein Diabetes, aber ein Stadium davor.
Es hat sich wieder eingespielt mit einer gesunden Ernährung ohne Zucker und zu viel Kohlenhydraten, der Stressfaktor dem ich ausgesetzt bin macht aber auch einen Einfluss darauf.
evtl. kann Dir dieser Hinweis helfen.

LG KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück


Optionen Suchen


Themenübersicht