Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

08.11.12 17:53 #1
Neues Thema erstellen

SoLo ist offline
Beiträge: 4
Seit: 08.11.12
Hallo Zusammen

Seit mehreren Wochen habe ich immer wieder wie Krämpfe im linken Oberarm, es schmerzt sehr! Ich ging zum Arzt, der meinte ich soll in die Physio gehen, hat bis jetzt leider noch nichts geholfen.

Zudem ist es mir ziemlich immer wenn ich etwas gegessen habe schlecht. Schwindlig ist es mir auch jeden Tag und seit 2-3 Tagen habe ich auch noch Durchfall.

Meine Hausärztin ist sich sicher, dass das psychisch ist, doch eine Therapie mach ich bereits und mir gehts soweit wirklicht gut.

Ich halte dieses ewige Schwindelgefühl, die Schmerzen im Arm und die Übelkeit einfach nicht mehr aus, ich glaube ich hab langsam mehr psychische Probleme, weil mir niemand sagen kann was ich dagegen machen soll.

Was ich noch vergessen habe, vor 3 Monaten hat meine Ärztin herausgefunden das ich ein Vitamin B12 mangel habe, habe jetzt aber regelmässig Spritzen bekommen.


Ich wäre sehr dankbar um eine Antwort.

Ps. Bin weiblich, 18 Jahre alt, 1.68 gross und 60kg schwer

Liebe Grüsse


Geändert von SoLo (08.11.12 um 17:59 Uhr)

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo Solo,

vielleicht würde Akupunktur dir helfen. Für mich hört es sich an, als ob du Probleme mit der Leber hast.
Hattest du viel Stress die letzte Zeit? Und wie ernährst du dich?

Ich kenne diese Symptome auch und Akupunktur hat mir geholfen, die Leberenergie wieder in Fluss zu bringen..
Oft hilft da schon eine Sitzung.

Danach sollte man weiter sehen, warum die Leber Probleme hat/hatte.

Leber-Qi-Stagnation - Heilpraktiker Berlin

Lg,
Kerstin

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Solo,

wenn ausgeschlossen ist, daß diese Schmerzen mit dem Herzen zu tun haben, würde ich auf Magenprobleme tippen, die sich natürlich auch auf den Darm auswirken.

OBERARMSCHMERZEN UND KRANKHEITEN
Bei Schmerzen im linken Oberarm sollte immer im Hinterkopf behalten werden, dass dies ein Symptom eines Herzinfarktes sein kann. Bei zusätzlichen Brustschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Angstzuständen und Angst, Brustenge und Atemnot, ist dies ein Fall für den Notarzt. Durch bildgebende Verfahren sollten auch Ursachen wie Tumore ausgeschlossen werden. Bei Schmerzen im vorderen Teil des Armes kann es sich auch um ein ganzes (Bizepssehnenruptur) oder teilweises (Partialruptur) Reissen der Bizepssehne, eine sogenannte Längsspaltung oder eine Bizepssehnensubluxation handeln.

Auch können Organe, auf der rechten Seite z.B. Leber und Gallenblase und auf der linken z.B. Herz, Bauchspeicheldrüse oder Magen bei Problemen teilweise bis in die Schultern ausstrahlen. (Thorsten Fischer, Heilpraktiker Osteopathie, 08.08.2010)
Oberarmschmerzen - Schmerzen am Oberarm

Ich würde bei Dir auch an Sodbrennen/Reflux denken:

Die Schmerzen der Reflux-Krankheit können sehr vielgestaltig sein. Bekannt sind die brennenden Schmerzen in der Herzgegend (engl. "heartburn"). Weniger bekannt sind Schmerzen, die bis in den Rücken oder den linken Arm ausstrahlen (ähnlich wie bei einem Herzinfarkt!). Sodbrennen im Kehlkopfbereich ist z. B. dann möglich, wenn saurer Mageninhalt bis dort oben hin "zurückschwappt" - eine nicht seltene Ursache für chronische Heiserkeit übrigens.
(Fast) alles über Sodbrennen

Weißt Du etwas von Sodbrennen? Hat sich durch die B12-Spritzen etwas daran geändert?
Bitte lies Dir doch mal diesen Link zur B12-Anämie durch. Vielleicht kommen Dir da ja ein paar Gedanken:

Vitamin B12 Mangel perniziöse Anämie
Darin werden weiter führende Untersuchungen bei einem festgestellten B12-Mangel genannt:
Nachweis von Autoantikörper gegen intrinsic Faktor und Parietalzellen
Gastroskopie mit Biopsie
Und
... Die Perniziosa findet sich familiär gehäuft und auch in Verbindung mit endokrinen Autoimmunerkrankungen, wie Hashimoto Thyreoiditis, Diabetes mellitus Typ I, Morbus Addison, primärer Hypoparathyreoidismus, Vitiligo oder Myasthenia gravis. Daher sollte bei Diagnosestellung einer perniziösen Anämie auch auf Symptome der assoziierten Autoimmunerkrankungen geachtet werden...
Ich finde, es gibt noch viele Themen abzuklären, bevor die Diagnose "alles psychisch" gestellt werden kann.

Was auch sein kann: Daß Du einen Infekt hast, daß Du Lebensmittelallergien, Allergien und/oder Intoleranzen hast.
Symptome, Ursachen von Krankheiten
> Allergien
> Candiad
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz
> Säure-Basen-Haushalt
...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

SoLo ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 08.11.12
Vielen Dank noch für eure Infos.

Habs jetzt mal mit Akupunktur probiert.

Des Weiteren musste ich gestern in die Röhre, auf Jedenfall seien alle meine Schmerzen durch starke Verspannungen bedingt.
Leider sind diese Verspannungen im Moment horror. Alles tut weh, Rücken, Kopf, Übelkeit, man konzentriert sich nur noch auf Schmerzen.
Hoffe das wird nach langer Zeit Physio endlich besser.

Liebe Grüsse

Verspannungen, schwindel, kopfschmerzen

SoLo ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 08.11.12
Hallo Zusammen

Ich leide momentan an extremen Verspannungen im Bereich schultern, nacken.

Nun ist es mir seit ca 1 woche jeden tag schwindlig, ich bin nur noch am liegen und ich habe unglaublich druck auf dem kopf.

Ist es möglich das alles von den Verspannungen kommt?
Wie komme ich wieder zu Energie und lebensfreude?
Die schmerzen dominieren gerade mein
Leben.

Lg sonja

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

Dorothe ist offline
Beiträge: 56
Seit: 30.11.12
nimmst Du irgendwelche Medikamente? Die Probleme hast Du erst bekommen, als das B12 gespritzt wurde?
Wenn ja -wie oft hast Du es bekommen und wann zum letzten Mal?

Liebe Grüße
Dorothe

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

SoLo ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 08.11.12
Die probleme sind erst da seit ich b12 gespritzt bekam. Das letzte mal vor ca 3 Wochen.
Im moment ist es so das ich überhaupt keine kraft habe, ich hab extreme angst das es irgendwie ein schlaganfall oder so sein könnte und bin mir langsam nichtmer sicher ob es psychisch bedingt ist.

Medikamente hab ich keine.

Lg sonja

Verspannungen, schwindel, kopfschmerzen

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von SoLo Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen

Ich leide momentan an extremen Verspannungen im Bereich schultern, nacken.

Nun ist es mir seit ca 1 woche jeden tag schwindlig, ich bin nur noch am liegen und ich habe unglaublich druck auf dem kopf.

Ist es möglich das alles von den Verspannungen kommt?
Wie komme ich wieder zu Energie und lebensfreude?
Die schmerzen dominieren gerade mein
Leben.

Lg sonja
hallo Sonja,

Deine Symptome könnten tatsächlich von Halswirbelsäulenproblemen herrühren. Z.B. wenn der Atlas blockiert ist, kann es zu genau Deinen Problemen kommen.

Vor Jahren hatte ich die beschriebenen Symtome sehr schlimm, hatte auch furchtbare Angst (Schlaganfall, Tumor ...) Als all dies nicht festgestellt werden konnte, bin ich zum Chiropraktiker - und ich war binnen einer Stunde ein neuer Mensch...

Und klar können solche Verspannungen von Stress herrühren...

Ich würde jetzt am WE versuchen mir Gutes für den Rücken zu tun; Wärme an den Nacken , lange Badewannensession oder Ähnliches...

Dir alles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

Dorothe ist offline
Beiträge: 56
Seit: 30.11.12
vielleicht reagierst Du auch auf die "Trägersubstanzen" der B12 Injektion zumal die Beschwerden ja erst danach aufgetreten sind- ich hab mal ganz fies auf einen Vitamincocktail intravenös reagiert, wochenlange Schwäche in den Beinen, brennen im Brustkorb über Tage, Kribbeln durch den ganzen Körper es war sehr unschön... was hier ausgelöst hat ist schwer zu sagen, da es ja eine Kombi aus unterschiedlichen Wirkstoffen war..aber Menschen reagieren schon auf unterschiedlichste Art und Weise...wenn es das nicht ist und das lässt sich ja leicht prüfen, indem Du das erstmal nicht mehr spritzen lässt oder mit Deiner Ärztin sprichst, ob ein anderes Präparat geeignet wäre (oder oral in niedriger Dosierung) ansonsten stimme ich Mondvogel mit ihrer Idee zu...
Gute Besserung
Liebe Grüße
Dorothe

Schwindel, Schmerzen im linken Arm, Übelkeit, Durchfall

odyssina ist offline
Beiträge: 107
Seit: 15.09.12
Hallo SoLo,

ich verlinke Dir mal die wiki-Seite zur instabilen Halswirbelsäule. Ich selber habe auch Probleme mit der oberen Halswirbelsäule und viele Deiner Symptome kommen mir sehr bekannt vor. Ich würde Dir allerdings raten, niemanden "mit Gewalt" an Deiner Halswirbelsäule arbeiten zu lassen. Ich weiß nicht, wie Chiropraktiker heute arbeiten, aber ich habe schon von einigen Erfahrungen gelesen, in denen die Halswirbelsäule durch einen "rabiaten" chiropraktischen Eingriff geschädigt wurde. Wurde denn schon mal eine Röntgenaufnahme der Halswirbelsäule von vorne durch den geöffneten Mund gemacht? Dies kann einen Hinweis darauf geben, ob eine Fehlstellung der oberen Halswirbel vorliegt (sogenannte Dens-Zielaufnahme).

Dass die Symptome aber erst nach der Einnahme von B12 aufgetreten sind, könnte natürlich auch darauf hinweisen, dass irgendwas in Deinem Körper biochemisch nicht so läuft, wie es sollte.

Wenn Du magst, kannst Du auch gerne mal ins Forum nitrosativer/oxidativer Stress schauen. Beim nitrosativen Stress liegt ja auch eine Form von B12-Mangel vor, und viele im Forum haben schon viel diesbezüglich versucht und kennen sich auch biochemisch gut aus (ich stehe da noch ganz am Anfang). Vielleicht magst Du ja dort noch mal Deine Fragen stellen?

Viele Grüße und alles Gute Dir,

odyssina


Optionen Suchen


Themenübersicht