Ständiges Räuspern, Klossgefühl im Hals

27.10.12 09:56 #1
Neues Thema erstellen
Ständiges Räuspern

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Liebe Ninchen,

Ferndiagnosen kann ich so nicht stellen ... Wenn die Hauchübung für Dich gut ist, dann baue sie bitte tagsüber immer mal wieder ein...dann wird die Wirkung vielleicht länger anhalten....

(Wenn die Hauchübung sich positiv auswirkt, wirkt sich Entspannung, Weitung, Befeuchtung, Durchblutung positiv aus. (oder waren eben vorher im "negativen Bereich"...vielleicht hast Du selber eine Vermutung, wo's fehlt.... ???..)

Vielleicht hülfe Dir ja eine logopädische Behandlung....Ein HNO-Arzt kann das verschreiben....

(Und dann sagst Du mir, wo Du eine Logo brauchst....)

ALles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (30.10.12 um 12:19 Uhr)

Ständiges Räuspern

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Informiere dich über: Chronisch obstruktive Lungenerkrankung bzw lasse dies von einem Lungenfacharzt untersuchen/ausschließen.

Ständiges Räuspern

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo lieber toxdog,

Generell ist es sicher wichtig alle möglichen Ursachen auszuschließen.

Ninchen war bereits beim Lungenfacharzt und dort wurde ein Problem mit der Lunge bereits ausgeschlossen.

Zudem , wenn eine so sanfte Übung wie die beschriebene Hauchübung Linderung für einen ganzen Tag bringt, kann man davon ausgehen, dass das Problem eher etwas "oberflächlicher" also im Halsbereich sitzt.

ich vermute mal so naiv aus der Ferne, dass Ninchen mit dieser Hauchübung (konsequent über einen gewissen Zeitraum) zu einer Besserung ihres Problems kommen könnte...

Natürlich ist es wichtig, nach der Ursache zu forschen, und ohne Ninchen zu sehen oder zu hören, kann ich leider lediglich am Symtom "rumbasteln".... Und dann könnte das Problem leider auch wieder auftreten....

Ich möchte hiermit das große Wort der "chronisch obstruktiven Lungenerkrankung" etwas abmildern....

Mach es gut, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständiges Räuspern

Mutabora ist offline
Beiträge: 68
Seit: 17.03.11
Also ich kenn das gefühl auch und oft muss ich den schleim fast hochwürgen
(wie ne katze die ihr Fell rauswürgt ^^)

Ich war beim HNO arzt und der konnte nix feststellen
Ausserdem bin ich asthmatikerin und hab so oder so verspannte mukseln da ich
in der nach meinen kiefer fest zusammenbeisse

Was mir oft hilft ist: Singen ^^
Oder summen

Vielleicht hilft dir das ja auch

Ständiges Räuspern

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo Mutabora,

Dir würde dann auch eine ostheopathische (manuelle) Behandlung im Kiefergelenkbereich gut tun - versuche es mal mit o.g. Hauchübung..

Summen ist auch gut, wenn Du dabei darauf achtest, dass die Kiefer schön weit auseinander sind. Unterkiefer also hängenlassen (die Schwerkraft sollte helfen , nicht Deine Willenskraft )

Alles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständiges Räuspern

Ninchen84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 17.10.12
also heute ist es wieder total schlimm , bin mal gespannt was der hno sagt morgen früh . es ist total nervig . Ich werde mal versuchen die hauchübung öfter durchzuführen . danach ist es sehr entspannend , aber dann fängt es wieder an , nach kurzer zeit . ich trinke sehr viel tee , aber irgendwie hab ich das gefühl , trotz honig , dass der meinen hals noch trockener macht .

Ständiges Räuspern

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Liebe Ninchen,


ich drücke dir die Daumen für morgen... und erschrick nicht, wenn er dir logopädische Behandlungen aufbrummen sollte....

Alles Gute, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständiges Räuspern

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo Ninchen,

es interessiert mich, was beim HNO rauskam....


Lieben Gruß, Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständiges Räuspern

Ninchen84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 17.10.12
hallo, wollte mal berichten , der hno arzt hat nur gesagt , dass der hals und die stimmbänder leicht entzündet und gerötet sind . ansonsten nix . Es war auch schon wieder 2 tage weg . und heute ist es wieder total doll . ich versteh das nicht soll . Ich soll viel trinken , bon bons lutschen , frische luft , und feucht warme wickel machen . was haltet ihr davon ? er hat mir mit sonem langen stab in hals geguckt . warum ist es tage weg und dann wieder da , das ist sehr komisch !

Ständiges Räuspern

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Guten Abend Ninchen,

(da hat der HNO jetzt nicht viel gebracht....leider)

ich würde mal die Hauchübung weitermachen...

geröteter Hals und Stimmbänder sind nicht normal - meinte der HNO , es käme von einer Entzündung?

Warme Wickel (z.B. Kartoffelwickel), oder auch kalte mit Salzwasser sind wunderbar....die helfen die Durchblutung in dem Bereich zu steigern....

Was bleibt, ist die Frage, woher es kommt???

Der Rest ist Symptombekämpfung...

Wenn Du weiterforschen willst, würde ich mal bei einer Logopädin vorstellig werden; die sollte Dich mal anschauen und anhören....vielleicht kann man so auf die Ursache kommen?????
Oder es ist ein Virus!!!

(Ich hatte gerade auch einen; mehr Husten als hals - aber das Auffällige war, dass die "Heilung" sich sehr hinzog und mein Befinden auch wie bei Dir mal besser mal schlechter war; also sehr schwankte.... Vielleicht ist das virustypisch...

(Vielleicht solltest Du Schüsslersalze nehmen; die Entzündungsmittel : Nr 1, 3, und 4.

Eine andere Möglichkeit wäre noch Umckaloabo; wirkt gegen Viren und Bakterien)

Also immer noch gute Besserung,

Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)


Optionen Suchen


Themenübersicht