6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

20.10.12 12:43 #1
Neues Thema erstellen
6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.10.12
Huhu Akad

was würdest Du denn tun
wenn Du so gesund wärst wie vorher?

Liebe Grüße
Astrid

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Akad ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.10.12
Interessante Frage, die vermutlich darauf abzielt eine Depression auszuschliessen.

Aber um darauf zu antworten:

Ich würde mir als erstes einen guten Job suchen, in dem ich das, was ich in mühevoller Arbeit während meines Studiums erarbeitet habe, umsetzen zu können. Bissl Karriere machen einfach. Wieder mehr unternehmen, sowohl familiär als auch mit Freunden. Meine Hobbies und Leidenschaften wieder voll und ganz ohne Beschwerden geniessen. Kleinigkeiten, wie mal öfters Essen gehen, oder ins Kino einen guten Film anschauen. Wieder ein wenig mehr Zeit in die Ausbildung (Feinschliff) meines Jagdhundes stecken...Mal wieder einen schönen, sorgenfreien/unbeschwerten Urlaub verbringen, z.B. Norwegen...

Einfach mein Leben wieder so aufnehmen, wie ich es vor 6 Jahren beenden musste...

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.10.12
ok, andere Frage:

meinst Du Du würdest mit der Aufnahme Deines neuen Lebens so gesund bleiben daß Du es die nächsten 100 Jahre durchziehen könntest?
Mit all dem was Du Dir vorgenommen hast?

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo acad,

ich hatte eigentlich gedacht, der Endokrinologe würde auch die Schilddrüsenwerte bestimmen, hat er aber wohl nicht?
Ich denke, das wäre schon wichtig.

Zu den anderen Werten kann ich nichts sagen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Akad ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.10.12
Hmm...ich verstehe den Sinn dieser Frage zwar nicht ganz, aber auch hier will ich eine Antwort geben:

Niemand hat uneingeschränkte Kraft, von daher sind 100 Jahre utopisch. So alt möchte ich auch gar nicht werden, insbesondere nicht, wenn (falls, was ja relativ sicher ist) sich irgendwann altersbedingte Beschwerden einstellen.

Lass mich 85 Jahre alt werden mit einem neu begonnenen Leben und ich denke ich kann mit meinen Kräften bis dahin gut zurecht kommen, vorausgesetzt ich bekomme den Ursprungszustand von vor 6 Jahren wieder.

Lieber ein kürzeres Leben, das lebenswert ist, als ein langes von Beschwerden begleitetes.

@ Oregano: der Endo ist imho ein Volldepp, der nur so nebenbei in seinem Brief an den Hausarzt von 4-maliger Vorstellung berichtet, obwohl ich nur 2 Mal bei ihm war.

Die Schilddrüsenwerte hat er nicht gemacht, da die vor nem halben Jahr beim HA schon gemacht wurden...*kopfschüttel*

Geändert von Akad (30.10.12 um 20:30 Uhr)

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.10.12
bist Du froh daß Du Deinen Körper hast?
Wie zeigst Du Dir daß Du gern mit Dir zusammen bist?

Ich habe mir die Frage gestellt was passiert wenn Du nur 70% wiederherstellen könntest? Würdest Du Dich dann noch leiden können? Oder würdest Du Dir ständig Vorwürfe machen was Du alles nicht mehr können könntest?

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Akad ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.10.12
Zitat von Apfelcrumble Beitrag anzeigen
bist Du froh daß Du Deinen Körper hast?

So wie er jetzt ist, nein!

Wie zeigst Du Dir daß Du gern mit Dir zusammen bist?

Ich habe mir die Frage gestellt was passiert wenn Du nur 70% wiederherstellen könntest? Würdest Du Dich dann noch leiden können? Oder würdest Du Dir ständig Vorwürfe machen was Du alles nicht mehr können könntest?
"Nur" 70 % wäre erstmal absolut ok. Und es wäre eine Grundlage weiter an sich zu arbeiten.

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.10.12
Zitat von Akad Beitrag anzeigen
"Nur" 70 % wäre erstmal absolut ok. Und es wäre eine Grundlage weiter an sich zu arbeiten.

Wenn Du Dich in die Lage Deines Körpers versetzen würdest, oder anders...

stell Dir vor Du gibst immer tausend Prozent. Mit Schlafentzug und Laptop am Bett wo Du schon so krank bist <---- Dein Körper

Dann kommt Dein Chef <----- Du und will: mehr mehr mehr mehr mehr.... Leistung!!!! Leistung!!!!!! obwohl Du doch eigentlich erstmal gesund werden musst bevor Du wieder Leistung bringen kannst.
Du hast schon eine HERZMUSKELENTZÜNDUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Du kannst Dir vorstellen daß das irgendwo knapp vorm Exitus ist?
Wie alt bist Du?

Hättest DU <--- Dein Körper Lust für so einen Chef <----- Du
generell zu arbeiten?
Wo der Kerl doch eh nur unzufrieden mit Dir ist obwohl Du schon ewig die 130% gibst?

Soll heißen: Dein Körper schützt Dich - wahrscheinlich - mit seinem "Fehlverhalten" davor Dich kaputtzumachen ......
Und wahrscheinlich weiß er auch daß Du stärker wärst ..... die Frage ist ob das wirklich erstrebenswert für Dich ist?

Liebe Grüße und guts Nächtle
Astrid
*müde ins Bett fall*

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Akad ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 19.10.12
Hallo Astrid,

prinzipiell ein guter Ansatz. Ja, ich erwarte viel von mir selbst, der Chef fordert also immer. Das sollte aber mit 32 Jahren wohl kein Problem sein. Ausserdem hatte mein Körper ja nun über 6 Jahre Zeit sich zu erholen, ich musste ja gezwungener Maßen von 100 % auf 20 % reduzieren. Also sollte es doch allmählich Zeit werden, dass er wieder zu funktionieren hat.

Dass ich mit der Herzmuskelentzündung knapp am Tod vorbei geschrammt bin weiss ich, die Ärztin der Intensiv sagte damals zu mir: "Wenn sie die Nacht ohne Rythmusstörungen überstehen, siehts vermutlich gut aus, falls Rythmusstörungen auftreten kanns ernst werden!"

Sei mir nicht böse, es ist ein guter Ansatz, aber es gibt etliche Menschen, die das 100 Fache von mir aushalten müssen (z.B. Elitesoldaten) und die haben dererlei Probleme auch nicht...von daher sollte doch mein Lebensvollzug für einen 0815 Körper durchaus ohne zu mucken meisterbar sein...wenn da nicht irgendwo noch was brodelt, was dies eben verhindert.

6 1/2 Jahre Krank ohne wirklichen Befund - Ideen?

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.10.12
Guten Morgen :-)

jo, normalerweise könnte man erwarten daß nach 6 Jahren wieder alles funktioniert, das seh ich genauso......

Hast Du denn schon mal einen Bezug im Wechselspiel zu Deiner Krankheit - Deinem Verhalten herstellen können?
Also wenn Du diese oder jene Symptome hast, in welchen Situationen das gehäuft oder einzigartig vorkommt?

Will fragen: was könnte Dir Dein Körper mit seinen Symptomen mitteilen wollen?

Welches Symptom nervt Dich grad am meisten?


*****************************


Reizungen oder auch Entzündungen sprechen sehr gut bspw. auf Sonnenblumenkerne an. Die sind in ihrem Originalzustand (also ungeröstet !!) reich an ungesättigten Fettsäuren, diese bewirken daß der Körper Entzündungen rausziehen kann.
Eine dicke Handvoll am Tag, bspw. über Eis oder in ein Müsli, lecker.

Ebenso würd ich eine Wahl guter Öle für Salat in Betracht ziehen, im Idealfall kaltgepresste temperaturüberwachte Öle oder sogar Rohkostqualität.
Da sind so viele Omega-Fettsäuren drin.....
Über die Ernährung kann man wirklich sehr sehr viel machen.
Und wenn man sich einen kleinen Löffel Öl in den Joghurt rührt, das bringt oft schon eine ganze Menge.
Aber das alles nur am Rande........


Optionen Suchen


Themenübersicht