Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

19.10.12 21:55 #1
Neues Thema erstellen

College28 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 19.10.12
Hallöchen, ich bin neu hier & hab mir schon einiges durchgelesen, aber unter meinen Symptomen leider nichts gefunden, dass zu mir passt.

Ich bin 31 Jahre, habe seit 5 Jahren eine Panikstörung & Depressionen. Seit 3 Jahren nehme ich L-Thyroxin für die Schilddrüse & wurde jetzt nach 2jähriger Einnahme von Citalopram (Antidepressiva) auf Cipralex eingestellt.

Seit fast 3 Wochen bin ich (vor allem vormittags) extrem müde. Hab ein Baby & steh ca. 5.00 Uhr auf dann bin ich voller Elan & nehme mir viel vor, aber nach 2 Stunden (kann ich drauf warten) fühl ich mich wie eingeschläfert, benommen, nicht ich selbst. Mir ist schwindlig & ich habe Druck im Kopf (nicht schmerzhaft) sondern eher wie ein enges Stirnband, habe einen trockenen Mund & zumeist Mundgeruch (äußerst unangenehm). Vor 3 Tagen habe ich Eisen genommen (ferro sanol duodenal) obwohl mein Doc meinte, dass der Wert gut ist & einen Tag später war alles wieder normal & super. Leider war der Erfold nicht von langer Dauer, am nächsten Tag war alles wie vorher.

Bevor ich überhaupt Antidepressiva bekam hatte ich psychischen Schwindel. Ich weiß nicht, ob es jetzt körperlich ist oder nicht & das macht mir Angst, lässt mich bis tief in die Nacht grübeln. Ich schlafe (dadurch denke ich) schlecht ein, wache häufig auf & bin verschwitzt vor allem im Nacken. Ich hatte vor ca. 1 1/2 Monaten eine Erkältung mit Antibiotika-behandlung wovon ich noch etwas Husten mit Auswurf habe.

Mit Angst leben das kenne ich ja nun schon, aber diese Müdigkeit etc. ist der Horror. Möchte mein Leben gern wieder genießen & nicht verschlafen. Hat jemand Ideen wonach ich suchen könnte. BITTE


Geändert von College28 (19.10.12 um 22:04 Uhr)

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

windblume ist offline
Beiträge: 243
Seit: 16.01.12
Hallo College

herzlich willkommen hier im Forum.

Du stehst morgens fit auf und dann wirst Du schlapp und willst wieder ins Bett.
Kann es sein, nach einem Frühstück mit Brot?

Was nimmst Du für Deine Schilddrüse? Welche Dosierung?
Nimmst Du diesbezüglich Deine Medizin konsequent täglich ein?
Das ist sehr wichtig.
Hast Du Deine Schilddrüsenwerte? Oder andere Blutwerte?

Oft werden unerklärliche Symptome auf die Psyche abgeschoben.
Eine kranke Schilddrüse macht viele Symptome. Oft zusammen mit
Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Liebe Grüße von

windblume

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert
darleen
Hallo College

Da ja ADs die Thyroxindosis normalerweise drosseln , wird ja deine SD-Hormon-Dosis daran immer angepasst gewesen sein , jetzt bei Cipralex ist das nach meinem Wissens anders und zwar das drückt nicht die Thyroxindosis, es könnte jetzt sein das du eventuell zu hoch eingestellt bist, denn das kann auch müde und schlapp machen, Schwindel, Kopfdruck ect.gerade wie du beschreibst wenn sich der Wirkspiegel langsam aufbaut nach der Thyroxineinahme so 2-5 Stunden...solche Symptome kommen nicht wie oft angenommen nur in Unterdosierung vor ,sondern auch bei einer Überdosierung..

liebe grüße darleen

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

College28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 19.10.12
Ich nehme für die Schilddrüse L-Thyroxin 100, aber davon nur eine halbe täglich - konsequent ein. Meine Werte muss ich mir vom Hausarzt geben lassen.

Ich esse früh nicht immer Brot manchmal auch Kellogg´s oder Haferflockensuppe.

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

College28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 19.10.12
Vielen Dank übrigens für die schnellen Antworten. Lieb von Euch.

Kann man daran sterben?

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

College28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 19.10.12
Achja mir fällt gerade ein, dass ich letztes Wochenende Mango- & Multisaft getrunken habe & kurz danach hat mein Gesicht, Hals & Dekolleté schrecklich gejuckt & in den den Fingern auch leicht & seitdem meide ich diese Säfte. Hatte vorher noch nie sowas.

Aber Allergien habe ich gg. diverse Bäume, Gräser & Kräuter.

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
bei den Berichten über die Saft-Unverträglichkeiten und die diversen Pollen-Allergieen wäre es bestimmt sinnvoll,die Allergieen insgesamt mal testen zu lassen.
Es könnte sein,dass dort,vielleicht neben der Schilddrüse,Ihr ganzes Problem liegt.
Man muss allerdings wissen,dass schulmedizinische Test's aus irgendwie unverständlichen Gründen oft das Wesentliche nicht finden. Energetische Untersuchungsmathoden sind da genauer (HP's).

Getestet werden sollten in jedem Fall
1.) die Allergieen gegenüber Kuhmilch,Weizen und Ei und die
2.) Intoleranzen Lactose,Fructose,Gluten,Histamin, sowie
3.) alle Pollen.
Nachtjäger

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert
darleen
Zitat von College28 Beitrag anzeigen
Ich nehme für die Schilddrüse L-Thyroxin 100, aber davon nur eine halbe täglich - konsequent ein. Meine Werte muss ich mir vom Hausarzt geben lassen.
Hallo College

bei einer Dosierung von 50µg ist es eher gering sich überzudosieren, es könnte dann eher in die andere Richtung gehen, es wäre sinnvoll dir mal deine letzten SD-Werte geben zu lassen und mal hier einzustellen damit man einen Einblick bekommt wie dein derzeitiger Hormon-Status ausieht

liebe grüße darleen

Müdigkeit, Schwindel, ausgepowert

College28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 19.10.12
Danke für die Antworten. Habe meine Allergien schon testen lassen & auch einen Allergie-Pass. Also: Gräser, Roggen, Birke, Buche, Eiche, Erle, Esche, Hasel, Pappel, Ulme, Weide, Beifuss, Gänsefuss, Melde, Nessel, Wegerich.

Hab auch schon 2 Jahre Desensibilisierung hinter mir dann wurde ich zum 2.Mal schwanger & das letzte Jahr Desensibilisierung fange ich jetzt an.


Optionen Suchen


Themenübersicht