Vorsicht, lang und kompliziert; verschiedene Symptome

15.10.12 19:34 #1
Neues Thema erstellen

Taipanshu ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.10.12
Hallo, ich bin 30 Jahre alt und wollte meine Beschwerden mal hier schildern, da ich momentan nicht mehr weiter weiss.

Vorab habe ich eine Grunderkrankung ( Empty-Sella-Syndrom ), nehme Hydrocorstison, L-Tyroxin und Testosteron als Injektion alle 4 Wochen.

Erstmal kurz eine Auflistung der Beschwerden:

- Schwindel, Tinnitus und Ohrendruck
- Sehstörungen ( verschwommen sehen für einige Sekunden ).
- Muskelverhärtungen und Blockaden
- Kieferschmerzen und Schwellungen an den Weisheitszähnen
- seit Jahren Rötungen und Juckreiz auf der Haut, fing an mit Beulen am Körper nach einem Zeckenbiss, später mehr dazu.
- schmerzhafte Blähungen und Reizdarm, stichartige Schmerzen
- Schwellungen an den Weisheitszähnen ( konnte ich noch nicht entfernen lassen ).
- Muskelschwäche in den Beinen

Das ging alles soweit, das ich im Krankenhaus gelandet bin und meinen Job verloren habe wegen zu vielen Fehlzeiten.
Die Beschwerden habe ich seit Jahren und kurz nachdem es eskaliert ist, starb mein Vater eines plötzlichen Herztodes. Auch aus diesem Grund sagen alle Ärzte es ist psychosomatisch.

Den Zusammenbruch kann ich hier ja mal schildern.
Wegen den ganzen Verspannungen habe/hatte ich eine Massagematte in Gebrauch. Es kam kurz nach einer Anwendung, ich stand im Wohnzimmer bei einem Gespräch und merkte plötzlich ein Kribbeln in den Beinen und Muskelschwäche, konnte mich nicht mehr auf den Beinen halten und landete zu guter letzt im Krankenwagen.

Es wurde im Krankenhaus alles mögliche abgeklärt:

- Blutuntersuchungen
- MRTs der Wirbelsäule
- Nerventests mit Reizstrom usw.
alles war negativ, lediglich erhöhte Reflexte im Hüftbereich und eine Fehlstellung der HWS kam raus.
- eine Lumbalpunktion habe ich nicht machen lassen, weil bei einer Zimmernachbarin von einem Assistenzarzt daneben gestochen wurde.
Kann man dann sicher nachempfinden meine Angst.
MS konnte aber zu 90 Prozent ausgeschlossen werden wegen den MRTs.

Die Beschwerden fingen an vor ca. 6 Jahren.
Ich wurde von einer Zecke gebissen und bekam plötzlich bleischwere Beine und eine Urtikaria, extreme Schwellungen am Körper.
Ich bekam erst Telfast und nahm dann Ceterizin, nehme das bis jetzt.
Setze ich das Antihistaminikum mal ab, bekomme ich nach ca. 3 Tagen Rötungen und Juckreiz auf der Haut.
Natürlich ließ ich zweimal auf Borrelien testen, war beide Male negativ.

Dann habe ich wie oben beschrieben extreme Muskelverspannungen und ein chronisches HWS Syndrom, Physiotherapie brachte leider keine Besserung.
Trage außerdem wegen einer Beinlängendifferenz eine Sohlenerhöhung.
Zu guter letzt wurde das alles so schlimm, das meine Ohren schmerzten und ich Sehstörungen bekam ( nicht doppelt sondern verschwommen sehen).
Dazu immer das Gefühl, man hat etwas im Auge.

Habe natürlich auch vorher schon Stuhltests machen lassen, bin bei der Arbeit in einem Pflegeheim schon öfter mitkranken Patienten in Kontakt gekommen. Es gab Erkranke mit z.B. Clostridium diffilcile usw.
War fast alles negativ.

Mein Hausarzt ( den ich bis jetzt ganz gut finde ) sagt zu der Geschichte folgendes:

Meine Beschwerden sind psychosomatisch und es handelte sich bei den Sehstörungen um einen Krampf im Kiefer durch innere Anspannung. Dieser verordnete DoloVisano als Muskelrelaxans. Muss leider zugeben, das ich aus Angst noch nichts davon genommen habe. Nehme ja ohnehin schon viele Medikamente.
Er fand außerdem raus das ich das Roemhild-Syndrom habe und hat mir Mucofalk empfohlen. Das nehme ich zusammen mit Lefax Enzym.
Sobald ich was fettiges oder etwas mit Sahne esse, bekomme ich das ganz schlimm, üble Schmerzen wie Messerstiche.
Konnte erst spät rausfinden das das Luft ist, man merkt es aber meist wenn es abgeht.
Es wurde schließlich etwas besser aber die wirkliche Ursache, da bin ich mir nicht so sicher, deswegen poste ich mal hier.

Habe langsam die Schnauze voll und lasse das letzte bisschen Geld noch in der Apotheke wegen Wärmepflastern, Mitteln die nicht helfen und anderem Schrott. Iboprofen vertrage ich nicht mehr, bekomme davon jetzt auch noch Magenprobleme.

Wer sich die Mühe gemacht hat das zu lesen und Ideen hat, her damit, bin für Ratschläge dankbar.

Nachtrag:

Ich habe kein Amlagam, war bei einem Magen-Darm Spezialisten, es wurde bisher aber nur Ultraschall gemacht. Musste die Behandlung leider unterbrechen.
Wachstumshormone bekam ich früher, nehme ich nicht mehr, würde sie aus Kostengründen auch nicht sofort bekommen.

Geändert von Taipanshu (15.10.12 um 19:53 Uhr)

Vorsicht, lang und kompliziert; verschiedene Symptome

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo,

leider kann man zu Ihrer komplexen Darstellung als Laie keine halbwegs befriedigende Stellungnahme abgeben als vielleicht die Empfehlung anstelle eines Hausarztes einen Ganzheitsmediziner zu bevorzugen.

Gruß

Vorsicht, lang und kompliziert; verschiedene Symptome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Taipanshu,

Ich wurde von einer Zecke gebissen und bekam plötzlich bleischwere Beine und eine Urtikaria, extreme Schwellungen am Körper.
Ich bekam erst Telfast und nahm dann Ceterizin, nehme das bis jetzt.
Natürlich ließ ich zweimal auf Borrelien testen, war beide Male negativ.
Es ist ja bekannt, daß die Borreliose-Tests nicht zuverlässig sind. Allerdings könnte man doch die Urticaria nach dem Zeckenbiß auch als Erythema nosodum (Wanderröte) interpretieren, und das wäre dann ein eindeutiges Zeichen für eine Borreliose-Infektion.

Ist denn jemals mit Antibiotika behandelt worden? Könntest Du die Ergebnisse der Borreliose-Tests hier einstellen?

Ist Leber und Galle bei Dir schon einmal mit Ultraschall angeschaut worden, evtl. mit CT?
Weißt Du, ob Du Allergien und Intoleranzen hast?
Lebensmittel-Intoleranzen

Ist Deine Schilddrüse gründlich angeschaut worden?:
Schilddrüse

hatte ich eine Massagematte in Gebrauch.
Was für eine Matte war das? - Ich denke da an die Unverträglichkeit von Strom/E-Smog bei Metall-Belastungen. Du schreibst, daß Du kein Amalgam hast (hattest Du mal welches?). Hast Du andere Metalle in den Zähnen, evtl. auch einen Metall-Mix?

Trage außerdem wegen einer Beinlängendifferenz eine Sohlenerhöhung.
Ist das eine "echte" Beinlängendifferenz oder eher eine Fehlstellung? Hat sich durch die Sohlenerhöhung etwas zum Positiven verändert? Oder zum Negativen? Oder gar nichts?

Arbeit in einem Pflegeheim schon öfter mitkranken Patienten in Kontakt gekommen. Es gab Erkranke mit z.B. Clostridium diffilcile usw.
War fast alles negativ.
Welche Befunde waren nicht negativ?

Setze ich das Antihistaminikum mal ab, bekomme ich nach ca. 3 Tagen Rötungen und Juckreiz auf der Haut.
Auch das könnte ein Hinweis auf Allergien und/oder Intoleranzen sein. Ist da jemals etwas getestet worden? Weißt Du, ob Du nach bestimmten Nahrungsmitteln und Medikamenten mehr leidest?

Wachstumshormone bekam ich früher
Warum hast Du Wachstumshormone bekommen? Welche?

Empty-Sella-Syndrom (ESS)
Davon höre ich gerade das erste Mal:

Empty-Sella Syndrom
There are no translations available.

Beim Empty sella-Syndrom erscheint das knöcherne "Bett" der Hypophyse (sella turcica = Türkensattel) entweder teilweise oder ganz leer zu sein. Das bedeutet, dass die Hypophyse ganz oder teilweise fehlt.

Die Ursachen sind vielfältig und bedürfen einer Spezialabklärung. Beim ESS liegen verschiedenartige Hypophysenhormonausfälle vor.
www.shg-wegweiser.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=58&It emid=72&lang=it

Ich habe keine Ahnung, ob man feststellen kann, welche Funktionen der Hypophyse beim ESS gestört sind. Auf jeden FAll ist das ja ganz schön viel:

Da die Hypophyse eine zentrale Rolle im sehr komplexen hormonellen Regelkreis des Körpers spielt, verdient sie aus Sicht der Endokrinologie besonders viel Aufmerksamkeit. Es gibt kaum einen Stoffwechselvorgang, an dem sie nicht in irgendeiner Form beteiligt ist. Nachfolgend einige Beispiele für Hypophysenhormone und deren Funktionsweise:

FSH (Follikelstimulierendes Hormon)
FSH beeinflusst die Keimzellen. Bei der Frau wird die Ausschüttung von Östrogen bzw. die Reifung der Eizellen bewirkt, beim Mann die Bildung der Spermien und stimuliert die Leydigzellen, die Testosteron ausschütten.

LH (Gelbkörperhormon)
Auch LH wirkt auf die Keimzellen. Bei der Frau fördert LH die Eireifung, den Eisprung und die Bildung des Gelbkörpers, beim Mann Reifung der Spermien.

TSH (Schilddrüsenstimulierendes Hormon)
TSH regelt an der Schilddrüse die Produktion von Schilddrüsenhormonen (T3, T4) und steuert ggf. die Vergrößerung der Schilddrüse.

ACTH (Adrenokortikotropes Hormon)

ACTH steuert die Produktion von Cortisol und anderen Nebennierenhormonen.

STH / HGH (Wachstumshormon)
Dieses Hormon steuert das Wachstum des Körpers und der Organe im Kindesalter und sorgt schließlich für die Reifung und das Verknöchern des Skeletts. Beim Erwachsenen werden vielfältige Körperfunktionen durch dieses Hormon beeinflusst, weshalb auch beim Erwachsenen mit einem schweren Mangel an Wachstumshormon dieses Hormon ersetzt wird.

Prolaktin
Prolaktin ist für die Entwicklung der Brustdrüsen verantwortlich und sorgt dort für die Milchproduktion in der Schwangerschaft und der Stillzeit
Endokrinologie Praxis in Frankfurt Hypophyse Hormone Behandlung

nehme Hydrocorstison, L-Tyroxin und Testosteron als Injektion alle 4 Wochen.
Jetzt verstehe ich, warum Du diese Hormone bekommst. -

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht