Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

08.10.12 18:41 #1
Neues Thema erstellen

Malte87 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 30.03.12
Hallo zusammen,

ich hoffe, es gibt jemanden hier, der mir einen Anhaltspunkt zu meinem Problem liefern kann, so langsam gehen mir echt die Ideen aus...

Ich leide seit längerem (ca. 2 Jahre) unter einer starken Abgeschlagenheit/Benommenheit, die immer wieder kommt und geht. Im Zeitverlauf wird es aber gefühlt immer öfter und heftiger.

Einen deutlichen Zusammenhang kann ich zu Sport bzw. jeglicher körperlicher Anstrengung ziehen. Sobald ich mich anstrenge (es reichen inzwischen 2 Sätze Liegestütze) fühle ich mich, nicht sofort eher ab ca. 1,5 Tagen danach, regelrecht elend. Meine Konzentrationsfähigkeit ist weg, ich fühle mich extrem Benommen, Abgeschlagen und kann keinen klaren Gedanken fassen. Dazu kommt leichter Schwindel. Das ganze dauert dann ca. eine Woche und normalisiert sich dann halbwegs, wobei ich nicht denke, dass es mittlerweile noch ganz weg geht. Es wird nur "erträglich".

Die beschriebene Verschlimmerung tritt auch immer wieder ohne Anstrengung auf, da finde ich aber keine anderen potentiellen Auslöser.

Bisherige Diagnostik:
- Einige kleine Blutbilder und eine Blutsenkung, soweit OK
- Test auf Borrellien: negativ
- TSH: 2,20 - im Rahmen

Bei den letzen Blutwerten wurde Glucose im Serum bestimmt, der Wert lag bei 50. Blutentnahme nachmittags, ich hatte Mittags ein Butterbrot gegessen. Vielleicht ist das eine Spur? Danach war ich einige Male in der Apotheke den BZ messen, hier war er aber immer OK: 88 (guter Zustand), 101 (schlechter Zustand), 80 (schlechter Zustand).

Ansonsten weiß ich, dass ich so einige recht stark ausgeprägte (laut Haut-Test) Allergien habe (Hausstaub, Schimmelpilz). Die typischen Symptome wie vertopfte Nase und tränende Augen etc. bleiben aber aus. Vielleicht ist das auch eine Spur? Wobei Antihistaminika meine Symptome nicht lindern.

Was ich inzwischen auch ausschließen kann ist eine Histamin-Intoleranz. H-arme Ernährung bringt kein Besserung, Sauerkraut+Tomaten keine Verschlechterung. Cetirizin hilft nicht.

Als ich noch auf der Allergie-Spur war, habe ich angefangen mir recht hochdosiert Vitamin C zu geben (4-6 Gramm) --> siehe da, ich kann die Symptome ein wenig verbessern. Nur warum verstehe ich noch nicht.

Gibt es hier jemanden, der sich mit Soffwechselstörungen gerade im Zusammenhang mit Sport auskennt? Durch die krasse Verschlimmerung nach dem Sport (jedes Mal, kein Zufall), denke ich mein Problem geht in diese Richtung?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Grüße
Malte

Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Malte87,

bist Du mit den Tipps aus Deinem vorherigen Thread bisher nicht weiter gekommen bzw. gibt es da etwas Neues?

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ssymptome.html

Liebe Grüße,
Malve

Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

Malte87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 30.03.12
Hallo Malve,

na ja, da sich die Symptome ein bisschen verschoben haben bzw. ich sie inzwischen besser eingrenzen kann und eigentlich nur (noch) besagte Benommenheit dominiert, dachte ich ich mache einen neuen, spezifischeren Thread auf um Verwirrung zu vermeiden.

Die Ratschläge aus dem alten Thread haben mich leider bisher nicht wirklich weitergebracht. Histamin kann ich wie gesagt ausschließen, diverse Allergien wurden mittlerweile diagnostiziert sind aber wohl nicht Ursache für mein Befinden. EBV kann ich anhand der guten allgemeinen Blutwerte wohl auch ausschließen.

Es geht mir primär um einen Anhaltspunkt in Richtung Sport und dem damit verbundenen Stoffwechsel, weil ich die Beschwerden eindeutig durch (inzwischen schon leichte) sportliche Belastung auslösen kann...

Würde mich freuen, wenn jemand etwas dazu beitragen kann.

Danke und Grüße
Malte

Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Malte,

Bei den letzen Blutwerten wurde Glucose im Serum bestimmt, der Wert lag bei 50. Blutentnahme nachmittags, ich hatte Mittags ein Butterbrot gegessen. Vielleicht ist das eine Spur? Danach war ich einige Male in der Apotheke den BZ messen, hier war er aber immer OK: 88 (guter Zustand), 101 (schlechter Zustand), 80 (schlechter Zustand).
Ein Nüchternwert von 50 mg/dl (mmol/l) ist schon sehr niedrig und gilt als Unterzucker, bei dem gleich etwas für die Erhöhung des Blutzuckers getan werden sollte.

Zu welchen Zeiten in Bezug auf das Essen hast Du denn dann in der Apotheke messen lassen?
In der Klinik wird jeweils gemessen:
nüchtern vor der Mahlzeit bzw. morgens
jeweils ca. 2 Stunden nach einer Mahlzeit.

Die Werte z.B. 1 Stunde nach einer Mahlzeit sagen nicht viel aus.

Hast DU schon einmal beim Arzt einen Glucose-Belastungstest machen lassen?

Glucosebelastungstest: Nach 10 Stunden Nüchternsein wird der Nüchtern-Blutzucker bestimmt. Nach Trinken einer bestimmten Zuckerlösung wird innerhalb von 2 Std. der Blutzuckergehalt mehrmals gemessen. Dadurch kann man nachweisen, wie gut der Zucker umgesetzt wird...
Blutzucker, Glucose, Glucosebelastungstest, Zucker, Diabetes Mellitus, Insulin, Bauchspeicheldrüse

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

Malte87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 30.03.12
Hallo Oregano,

vielen Dank für deine Antwort.

Den BZ messen lassen habe ich 2x nach Feierabend, so ca. 17.00 Uhr (die Werte um 80) und einmal in der Mittagspause gegen 12.30 Uhr (der Wert > 100). Ich esse Mittags auf der Arbeit, wie auch an diesen Tagen, meistens ein Vollkornbrot mit Käse.

Somit lagen 1 bzw. 5 Stunden zwischen dem Essen und den Werten. Ich habe mir zusammengereimt, dass das so in etwa passt und nicht auffällig ist, richtig?

Macht ein Glucose-Test unter diesen Umständen Sinn bzw. würde ich einen Arzt finden, der das mitträgt?

Du scheinst dich ein wenig in der Richtung auszukennen: Passen meine Symptome zu BZ-Problemen? Was mir m.E. fehlt ist dieser Heißhunger, der oft bei Hypoglykämie beschrieben wird.

Vielen Dank und Grüße
Malte

Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Malte,

der Heißhunger bei Unterzucker muß nicht sein; überhaupt gibt es bei DIabetikern so viele verschiedene Reaktionen, daß man da gar nicht verallgemeinern kann.
Einfach, um das Thema abzuklären, würde ich an Deiner STelle eben doch so einen Glucose-Toleranz-Test machen lassen und evtl. noch den Langzeitzuckerwert HBA1C bestimmen lassen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Benommenheit - Stoffwechsel, Glucose o.ä.?

Malte87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 30.03.12
Hallo Oregano,

vielen Dank. Werde den Test in Kürze angehen und berichten.
Der Verdacht in Richtung Blutzucker "gefällt" mir immer besser, werde auch mal meine Ernährung danach ausrichten und sehen was passiert.

Grüße
Malte


Optionen Suchen


Themenübersicht