Seit Monaten Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit...

27.09.12 09:33 #1
Neues Thema erstellen
Seit Monaten Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit...

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Michi,

was ist denn bei der Schilddrüse herausgekommen (TSH, fT3, fT4 Wert)?
Wenn da was nicht paßt, kann das auch zu starken Verspannungen führen.

VG
julisa

Seit Monaten Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit...

MichiFCB ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 27.09.12
Hallo,

hier noch die Werte für die Schilddrüse:

TSH basal 1.092 (Referenzbereich 0,55 - 4,78)
Freies T3 3,43 (Referenzbereich 2,30-4,20)
Freies T4 1,27 (Referenzbereich 0,89-1,76)

Denkt Ihr das ist in Ordnung.
Was ich langsam merke das ich rechts neben dem Kehlkopf am Hals ziemlich starke Schmerzen habe, wenn ich drauf drücke. Und das strahlt auch in den Nacken aus und zieht in den Kopf hoch. Ist rechts stärker wie links. Kann das auch mit dem erhöhten Antistreptolysin Wert zusammenhängen, dass es von den Mandeln ausstrahlt? Wenn ich hinten im Nacken drücke schmerzt es vorne an den Mandeln auch. Vor einem Jahr hat mir ein Arzt schon mal dazu geraten, die Mandeln entfernen zu lassen. Eine Woche drauf war es dann allerdings wieder besser und ich hab sie drin gelassen.

Oder kann das mit den Mandeln nur eine Folge vom geschwächten Imunsystem sein!? Ich habe Donnerstag jetzt nochmal Termin bei meinem Hausarzt und auch Donnerstag noch beim HNO Arzt, die Mandeln nochmal anschauen lassen.
Außerdem hab ich nun seit ca. 1 Woche immer entzündungen im Mundraum, Blasen usw...

Vielen Dank für eure Hilfe

Seit Monaten Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit...

togian ist offline
Beiträge: 637
Seit: 14.06.09
Hi Michael,
Ja, Deine Symptome passen (u.A.) auch zu einer Infektion die Dein Immunsystem beschäftigt. Ob es nur Streptokokken sind oder mehrere Bakterienarten (ev. auch Viren), lässt sich aufgrund der Laborwerte die Du gepostet hast nicht sagen.
Auch ist es völlig plausibel, dass Dein Immunsystem durch Stress (Arbeit, Beziehung) und nicht so optimale Ernährung nicht damit fertig wird.

Gut finde ich, dass Dein Dok. überhaupt an Infektionen denkt - ist m.E. keine Selbstverständlichkeit!

Kokken (Strepto, Staphylo...) haben viele im Körper - wenn sie bei Dir tatsächlich aktiv sind, dann schwächelt - warum auch immer - Dein Immunsystem.

Ein möglicher Weg um Dein Immunsystem bestmöglich zu unterstützen und den Infektionen in Deinem Körper kräftig in den Hintern zu treten (und ohne Antibiotika wieder fit zu werden):
Vitamin C + Zink
ad. Vit C: Ascorbinsäure (z.B. DM) und schauen, dass Du auf Darmtoleranzgrenze kommst (vorsichtig antesten, falls Du Probleme mit dem Magen bekommst --> gepuffertes Vit C und sobald es geht wieder zurück zur normalen Ascorbinsäure).
nähere Infos findest Du hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...iert-oral.html bzw. hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...tml#post680602
hier ein mögliches Einnahmeschema: http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...tml#post378168

Zink: da Dein Körper schon länger kämpft, ist es recht wahrscheinlich, dass auch hier ein Mangel entstanden ist. (am Abend einnehmen)

Die beiden seh ich als Minimalprogramm an - ist recht kostengünstig und ev. erledigt sich Dein Problem recht schnell.

Kurzfristige "isolierte" Vit C Hochdosis Einnahme ist im Regelfall ok - über längere Zeiträume hoher Vit C Einnahme bzw. längerer Kranheitsdauer gehört aus meiner Sicht unbedingt noch ein hochdosiertes Multivitaminpräparat dazu(da weiter Mängel wahrscheinlich sind und das IS immer nur so stark sein, wie das schwächste "Glied der Kette" es zulässt).
Für den Start seh ich es nicht als unbedingt notwendig, da ja Du Dich m.E. vorab gut über die Mittel informieren solltest (schluck nie was, was Du nicht gründlich hinterfragt hast - so mein Motto)- und das geht natürlich leichter wenn Du nur mal über 2 Mittel recherchierst

Ad. Sport: solang Du selber spürst, dass sie Dir nicht gut tut, ist meine Meinung: lass es! Du kannst ja inzwischen sanfte Bewegungen/Sportarten ausüben (Chi Gong etc.), die das Herz/Kreislaufsystem nicht belasten. Meiner Erfahrung nach kehrt die Lust auf Sport automatisch wieder zurück sobald der Körper wieder fit ist.

Obiges ist meine Methode um mit ungeklärten Symptome umzugehen. Sollten noch Symptome übrig sein, dann heißt es natürlich weitersuchen (daher suche nach weiteren Mängeln - z.B. im hormonellen Bereiche, bzw. strukturelle Probleme wie Fehlbiss, schlechte Ergonomie am Arbeitsplatz, Parasiten etc....)
Vorteil bei der Vit C Hochdosis Therapie ist, dass es egal ist ob Du nur bakterielle Probleme hast oder Bakterien und Viren Party feiern - das gepushte Immunsystem macht da keinen Unterschied und räumt auf.

Sinnvoll wäre aus meiner Sicht auf alle Fälle auch eine Kontrolle beim Zahnarzt - problematische bzw. tote Zähne könnne das Immunsystem immens belasten. Speziell da Deine Beschwerden im Kopf-/Nackenbereich sind würd ich das abklären lassen (es kann auch gut sein, dass Zahn-/Kieferbereich für Mandelprobleme zuständig ist und nicht umgekehrt).

Hast Du Amalgam?

lg togi

Seit Monaten Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit...

togian ist offline
Beiträge: 637
Seit: 14.06.09
Hi,
2 Sachen hab ich im obigen Post noch vergessen:

ad. Kaliummangel: wurden alle Elektrolyte getestet/bzw. welche wurden getestet? Was tust Du gegen den Mangel? Hat Dir Dein Arzt diesbezügl. Tipps gegeben? (Müdigkeit/Erschöpfung sind ja z.B. nach Durchfallerkrankungen - durch den massiven Elektrolytverlust - klassisch. Energie nach Substitution derselbigen kehrt im Regelfall rasch zurück).

Ad. Entzündungen im Mund: mit Vit C bekommt man das im Regelfall ebenfalls recht schnell in den Griff. Wenn mein Vit C Konsum zu gering ist merk ich das immer zuerst am Zahnfleisch.
So oder so: dem Symptom nicht zuschauen sondern möglichst rasch behandeln! z.B. Ölziehen: 1 EL gutes Sonnenblumenöl 10-15 Min kauen, danach die wässrig/weiße Lösung ausspucken (Mund danach gut ausspülen).
Begleitend dazu ein nicht zu scharfes Mundwasser oder z.B. Propolisspray im Bioladen kaufen und mehrmals am Tag sprühen. (Propolis Mundwasser bzw. Propolis Tinkur zum Aufpinseln gehen natürlich auch - den Spray bevorzuge ich, da ich ihn auch bequem verwenden kann wenn ich unterwegs bin und daher häufiger verwende).
Mit der Methode (Vit C hochfahren + Ölziehen, 2x/Tag + Propolis 5-10x/Tag sprühen) dauert es bei mir max. 2 Tage bis die sichtbaren Entzündungszeichen im Mund verschwunden sind. Danach nehme ich die Kombi dennoch ein paar Tage weiter (nur weil nichts mehr sichtbar ist, heisst es noch lange nicht, dass in tieferen Schichten noch was unerwünschtes lebt).
Wenn ich regelmässig Ölziehe hab ich generell keine Probleme, wenn ich es vernachlässige kommt es zu Rückfällen (Konsequenz ist nicht grad meins )

Propolis: natürliches Antibiotikum

lg togi


Optionen Suchen


Themenübersicht