Keine Zöliakie- woher kommt dann dieser Eisenmangel?

24.09.12 12:28 #1
Neues Thema erstellen

redpuma ist offline
Beiträge: 17
Seit: 11.04.12
Hallo! mich belasten viele Kleinigkeiten die zusammen ein ganzer Sack für mich an gesundheitlichen Problemen sind, die ich mit mir rumschleppen muss. Vlt kann mir jeman helfen und weiss was das sein könnte??? Vielen Dank im Voraus.

Seit vier Jahren habe ich alle ca3/4 Jahre leere Eisenspeicher.- erst wurde mir gesagt,- das sei von der Mens- aber alle 3/4Jahre ist dann schon etwas viel. So stark habe ich diese nicht.
... nur warum dieser Eisenmangel???
Ich habe auch Asthma und ein paar Allergien.... Nehme Cortison
Kann Eisenmangel von einer dauernd entzündeten Lunge kommen??? kaum.

Hatte ein Magengeschwür - aber nach der Behandlung- ging es weiter mit dem Eisenmangel!!
Blähungen habe ich täglich - manchmal laute und schmerzende. (Nase rümpf)
Kein Blut im Stuhl! Bin eher untergewichtig und esse normal.- (35jahre 160cm bei 45kg)
Fettes vertrage ich nicht gut- dann habe ich Bauchschmerzen.
Das gleiche mit zuviel Milch wie zb Pudding- vlt Laktoseunverträglichkeit.- aber dann macht der Eisenmangel noch kein Sinn
Zölliakie würde gut passen- mein Grossvater hatte das- aber erst im Alter mit Diabetes!
Nur mein früherer Arzt meinte ich hätte keine Zöliakie/ Sprue. Ob er allerdings
ernsthaft den Test gemacht hat, weiss ich nicht.
Da ich nie in der Rechnung diesen Test vermerkt sah.
Nehmen wir mal an es ist Keine Sprue.- was kann es dann sein???
Gibt es andere Malabsorptionsstörungen die zu Eisenmangel führen? Welche?

Vielen Dank für Euren Tipp - wo ich nachhaken kann.
Tschüss

Keine Zöliakie- woher kommt dann dieser Eisenmangel?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Redpuma,

ich würde alles abchecken lassen bei einem vernünftigen Arzt: Histaminintoleranz, Fructoseintoleranz, Milchzucker, Sprue

Auch ein Test auf Candida im Stuhl wäre sicher hilfreich, wegen der Blähungen, die auch daher kommen können. Bevor man den Test macht, drei Tage vorher, dreimal täglich ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Obstessig trinken. Das verhindert ein falsches Negativ-Ergebnis, weil es dabei hilft die Pilze von der Darmwand, die Nester bilden zu lösen. Den Tipp habe ich von einer Ärztin, die sich auf Candida spezialisiert hat.

Zusätzlich kannst du Vitamine und Mineralien im Vollblut/Intrazellulär testen lassen. Wenn du Kupfermangel hast kannst du kein Eisen aufnehmen, weil es dafür gebraucht wird. Man darf aber beide Stoffe nicht gleichzeitig einnehmen, sondern muss mehrere Stunden Abstand zwischen ihnen lassen. Bei dem Gewicht hast du vielleicht auch andere Mängel, die sich gegenseitig beeinflussen. Je nachdem was fehlt, werden nur unzureichend Enzyme gebildet, die bei der Nahrungsaufspaltung helfen.

Auch die eigene Ernährung ist wichtig, so das man versucht, hier alles abzudecken. Liegen aber mehrere Mängel vor, dann braucht man auch mal Unterstützung.

Grüsse von Juliette

Keine Zöliakie- woher kommt dann dieser Eisenmangel?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo

um Eisen verwerten zu können , in der Nahrung ist meist genug vorhanden, muss auch genug Vit C vorhanden sein. Bei Allergien und Krankheitsstress wird davon immens verbraucht.....und meist viel zu wenig gegessen....

LG K.
__________________
LG K.

Keine Zöliakie- woher kommt dann dieser Eisenmangel?

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Wo Du den Magen ansprichst: Perniziöse Anämie, B 12 Mangel abklären lassen.

Ansonsten Kupfer und Vitamin C werden benötigt zur Aufnahme.

Entzündungen jeglicher Art verbrauchen sehr viel Eisen, Bleivergiftungen ebenfalls, bakterielle Belastungen auch.

Die Aufnahme von ausreichend Eisen über die Nahrung kann man aus meiner Sicht ohne genaue Betrachtung der Ernährung nicht annehmen. Also Fleisch oder pflanzliche Eisenquellen ausreichend vorhanden?

Allergien, Pilze wie oben schon gesagt führen zu Resorptionsstörung.

Das ist das, was mir zu Eisenmangel spontan einfällt.

LG
Cheyenne

Keine Zöliakie- woher kommt dann dieser Eisenmangel?

SamiaX ist gerade online
Beiträge: 566
Seit: 18.01.10
Hi Redpuma -wegen dem Fett nicht vertragen auch B12 testen lassen, und B12Mangel kann auch mit Eisenmangel zusammenhängen meine ich letztens verstanden zu haben.
Aber der Eisenmangel dürfte bei Deinem Beschwerdebild von Vitamin C-Mangel kommen, den Du vermutlich durch die Lungenerkrankung hast. Menschen können Vitamin C nicht selbst herstellen wenn sie einen erhöhten Bedarf durch Krankheit haben wie die meisten Tiere es können. Man braucht dann schon sehr viel. Eine einmal tägliche Vitamin-C-Einnahme bringt nichts, weil das dann nur kurz im Blut ist und dann wieder weg. Daher ca. 6x täglich, mindestens 3 g gesamt - es wird sehr wenig aufgenommen davon, sonst kommt nicht genug an nach Messungen).
Magengeschwüre und Sodbrennen gehören mit ausreichend Vitamin C der Vergangenheit an ebenso wie voraussichtlich auch der Eisenmangel.

Aufgrund der Erkrankung und weil wir zuwenig Sonne haben würde ich auch Vitamin D abhaken wie immer, das ist für die Lunge wichtig.

Grüße,
Samia


Optionen Suchen


Themenübersicht