Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

17.09.12 16:29 #1
Neues Thema erstellen

dagmarlotti ist offline
Beiträge: 35
Seit: 21.11.08
Hallo,

in der Hoffnung, dass mir hier jemand ganz konkrete Fragen beantworten kann, beginne ich diesen Beitrag.
Da ich jahrelang unter Schmerzen litt, viele verschiedene Diagnosen und Medikamente hinter mir habe, möchte ich bitte nicht noch einmal meine ganze Geschichte aufrollen (habe ich ausführlich auch hier im Forum), sondern eine Abkürzung nehmen.
Es stellte sich vor ca. 14 Monaten heraus, dass (allerhöchstwahrscheinlich!) hinter meinen Beschwerden (extremes "Zerschmettert-fühlen", oft mit Kopfweh, und vor Allem brennende Schmerzen von Mageneingang bis Zungenspitze, nicht immer an allen Stellen zugleich), die in einer Bandbreite von extrem stark bis sehr subtil auftreten folgender Zusammenhang steht:

Parasiten hatten jahrelang mein Blut mit ihren Ausscheidungen (Bakterien und Viren) vollgekakt, was zu einer Stoffwechselstörung führte. Diese provozierte, dass die Nerven entlang der Speiseröhre (Vagus?) sehr stark gereizt wurden. Dies kann extrem schmerzhaft sein.
Nach über 14 Monaten Behandlungen also scheint mein Blut supersauber, ich merke auch, dass ich eindeutig gesünder bin, selbst den Haaren sieht man es sehr an – jedoch habe ich nach wie vor viel zu oft diese Schmerzen und viel zu schnell keine Energie mehr.
Meine Fragen:
1. Kann mir jemand bestätigen, dass grundsätzlich dieser Zusammenhang möglich ist, also durch Stoffwechselstörung entstehen Nervenschmerzen ?
2. Kennt irgendjemand jemanden, der diese - genaus diese, an selbiger Lokalisation - Nervenschmerzen hat/te?
3. Kann es noch eine Weile dauern, bis die Nervenschmerzen beendet sind, obwohl die Ursache der Störung beseitigt ist – wie lang kann das dauern? – ist eine "Schmerzunterbrechung" sinnvoll?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
Viele Grüsse von Dagmarlotti


Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo dagmarlotti,

ich stelle mal den Link zu Deinem anderen Thread ein; vielleicht gibt es doch Hintergrundinformationen, die hier wichtig sein könnten:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...de-nerven.html

Liebe Grüße,
Malve

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

dagmarlotti ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 21.11.08
Danke vielmals

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo dagmarlotti,....
"obwohl alle Ursachen beseitigt sind..." scheint ja wohl doch noch nicht so ganz zu stimmen.Sonst wären ja auch die Schmerzen weg.
Also müsste man weiter suchen. Und da bieten sich dann z.B. energetische Testmethoden an,die meisstens Heilpraktiker anwenden.
Nachtjäger

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

dagmarlotti ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 21.11.08
danke für die Hilfsbereitschaft, lieber Nachtjäger - aber das hab ich doch Alles schon längst durch...!
Einschliesslich monatelangem Abstinent-bleiben von jeglichen Milchprodukten, Histamindiät etc.etc.etc.etc.etc...........
"Ursachen beseitigt" bedeutet hier: die Ursachen für die Stoffwechselstörung, d.h. Bakterien, Viren, und deren Erzeuger, die Parasiten, unschädlich gemacht. Dass Nerven die Eigenschaft haben, ein Gedächtnis zu haben, oder Nervenenden nicht einfach aufhören, gereizt zu sein, wenn der Grund dafür weg ist, ist hier mein Thema.
Und, wie oben beschrieben, suche ich zu diesem Zusammenhang Antworten.
Viele Grüsse, Dagmarlotti

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

Vanilla ist offline
Beiträge: 266
Seit: 18.02.12
Hallo Dagmarlotti, vor Jahren hatte ich einmal auch über viele Jahre hinweg Schmerzen, die an einer ganz bestimmten Stelle am Hals sassen.Es ist schwierig zu beurteilen ob das die gleichen Schmerzen wie bei dir sind.Weder Essen noch Räuspern haben sie weggebracht. manchmal verschwanden sie einfach um irgendwann wieder aifzutauchen. Es gibt ja den sogenannten Trigeminusnerv der im Gesicht verläuft. Dieser kann entsprechend solche Schmzen auch sehr heftige machen und dann auch runterstrahlen. Bei mir wurde dann irgendwann mal gemeint es wäre eine solche Neuralgie. soweit ich weiss und spüre...ich habe immer noch ab und an.....können sich solche Neuralgien lange hinziehen..Grüsse von Vanilla

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
@dagmarlotti, nimmst du seit 2005 oder 07 zufällig irgendwelche neurologisch wirksamen Medikamente?

Magen+Zungen(spitzen)brennen scheint selten zu sein
__________________
liberte egalite fraternite

Geändert von desperado (17.09.12 um 22:42 Uhr) Grund: ergänzung

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo dagmarlotti,
Parasiten weg ist auch schon gut. Aber die sind ja doch auch nur wieder ein kleiner Teil dessen,was man an Belastungen haben kann.
Manch ein User hier hat in seinem Profil nähere Angaben zu sich oder seinen Problemen aufgeführt. Das kann interessant sein,da mal rein zu gucken. Ich hab übrigens auch eines.
Besten Gruss,
Nachtjäger

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo dagmarlotti,

Es stellte sich vor ca. 14 Monaten heraus, dass (allerhöchstwahrscheinlich!) hinter meinen Beschwerden (extremes "Zerschmettert-fühlen", oft mit Kopfweh, und vor Allem brennende Schmerzen von Mageneingang bis Zungenspitze, nicht immer an allen Stellen zugleich)
Mit Parasiten kenne ich mich nicht aus, desshalb verweise ich nur auf diese Symptomsammlung einheimischer Parasiten und hoffe Du findest Antworten:
http://www.symptome.ch/vbboard/paras...parasiten.html

Ergänzend noch meine Idee zu deinen Beschwerden:
kann man deine brennende Schmerzen auch ausgehend vom Mund bis zum Magen beschreiben?

Es passt zu einer Allergie auf etwas was Du im Mund hast. Das könnte sein Acrylatallergie bei Kunststoffüllungen. Palladiumallergie bei Goldlegierungen. Nickelallergie, Quecksilberallergie bei Amalgam. Vielleicht auch Jodallergie bei Zement oder Kunststoff.

Mundbrennen udn Nervenschmerzen können durch Vitamin B12 verursacht werden. Der Test im Serum ist nur begränzt aussagefähig. Sinnvoll wäre es mal das biologisch verfügbare B12, das Holotranscolabamin zu messen.

Einschliesslich monatelangem Abstinent-bleiben von jeglichen Milchprodukten, Histamindiät etc.etc.etc.etc.etc...........
Da ich eine Milcheiweissunverträglichkeit und chronische HI habe, kann ich sagen, dass vorangigen Symptome nicht davon kommen. Trotzdem führt beides auch zu Müdigkeit, Schlafstörungen und Konzentrationstörungen und ist relativ häufig und vor allem Histamin spielt eigentlich bei jeder Erkrankung eine Rolle. Vielleicht waren deine Erwartungen zu hoch, was eine histaminarme Ernährung angeht. Nur als Hinweis, jedoch dein Brennen kommt nicht davon.

Grüsse
derstreeck

Immer noch nicht durch; jahrelange Schmerzen etc.

dagmarlotti ist offline
Themenstarter Beiträge: 35
Seit: 21.11.08
Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für Euere Antworten.
Ich hoffe, dass es mir im Folgenden gelingt, in etwa Alles Gefragte zu beantworten.
Ich nehme keine neurologischen Medikamente. meine Schmerzen sind (viel dazu steht auch im thread, den Malve freundlicherweise eingestellt hat) nicht von Zunge bis Magen, sonder von Mageneingang bis Zunge - manchmal nur einzelne Bereiche davon.
Tests aller Art, feinstoffliche, radionische, mit Rute, Dunkelfeldmikroskopie etc. etc. hab ich Alles gemacht.
Es waren höchstwahrscheinlich keine einheimischen Parasiten, sonder aus Indien.
Für mich bleibt, einfach nochmal auf meine Fragen zurückzukommen, denn darum geht es mir nämlich, alles weitere (Zähne, Materialien, Allergien, Pilze.......) ist tausendfach beleuchtet.
Also bitte:
1. Kann mir jemand bestätigen, dass grundsätzlich dieser Zusammenhang möglich ist, also "durch Parasiten und deren Ausscheidungen - Bakterien und Viren ohne Ende - entsteht Stoffwechselstörung, daraus entstehen Nervenschmerzen" ?
2. Kennt irgendjemand jemanden, der diese - genaus diese, an selbiger Lokalisation - Nervenschmerzen hat/te?
3. Kann es noch eine Weile dauern, bis die Nervenschmerzen beendet sind, obwohl die Ursache der Störung beseitigt ist – wie lang kann das dauern? – ist eine "Schmerzunterbrechung" sinnvoll?
Viele Grüsse, Dagmarlotti


Optionen Suchen


Themenübersicht