Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn? Aphten, Atemnot

28.08.12 04:58 #1
Neues Thema erstellen
Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn ???

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Zitat von Schwindelina Beitrag anzeigen
In Bad kötzting Bayern gibt es eine Tcm Klinik die von der Kasse gezählt wird wenn die normale Medizin nicht mehr weiterhelfen kann! Da werd ich mich anmelden !!


Hallo Schwindelina,

warst Du inzwischen in Bad Kötzting? Falls ja, hast Du die Kosten von der KK erstattet bekommen?

Grüße
Lukas

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn ???

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Shy,

Ich weiss nicht, ob du noch mit liest. Ich schreibe trotzdem mal...

Ich denke, all die von dir erwähnten Knoten könnten Lymphknotenschwellungen gewesen sein. Diesen können verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Aufgrund deines Krankheitsverlaufs könnte ich mir bei dir aber am Ehesten eine Infektion vorstellen. Ehrlich gesagt, habe ich jedoch keine Ahnung, welcher Erreger dafür am Ehesten verantwortlich sein könnte. Deine Flecken am Hals sowie deine Zunge dürften die entscheidenden Hinweise liefern. Ich persönlich würde primär Parasiten und/oder Bakterien verdächtigen. Ist aber nur ein Bauchgefühl.

Zitat von Shy Beitrag anzeigen
Mein Arzt meint ich hätte keine Infektion. Das wäre auf einen guten CRP-WERT und andere Entzündungsmarker wie Leuko und BSG(??) zurückzuführen.
Sorry, aber diese Schlussfolgerung ist komplett falsch - auch wenn dies der gängigen Arztmeinung entspricht. Oben genannte Werte mögen bei AKUTEN Infekten eine gewisse Rolle spielen und können entscheidende Hinweise geben. Aber selbst dann kann man sich nicht nur auf diese Werte verlassen. Beispiel CRP: Der dürfte am meisten erhöht sein bei einem aktuen bakteriellen Infekt. Bei einem viralen Infekt aber muss der gar nicht (wirklich) erhöht sein. Wie sich der Wert bei Pilzen und Parasiten verhält, weiss ich nicht sicher. Bei CHRONISCHEN Infekten sind obige Werte ohnehin meistens unauffällig und zeigen nicht (mehr) an! Sprich bei längerfristigen/unbehandelten Infekten sind diese Werte vollkommen bedeutungslos! Es sei denn, irgendein "neuer" Infekt kommt dazu, oder irgendein neues Körperteil ist nun zusätzlich betroffen (z.B. zusätzliche Lungenentzündung). Dann würde dieser AKUTE Infekt vom Körper wieder angezeigt werden.

Zitat von Shy Beitrag anzeigen
Und jetzt bekomme ich tausend knoten, dieser Schleim geht einfach nicht weg und deswegen ist mein Schlaf auch extrem gestört - ich muss immer wieder aufstehen und das Zeug ausspucken :(
Wie sieht dieser Schleim aus? Ist der eher gelblich/grünlich, weisslich/klar oder…?

Zitat von Shy Beitrag anzeigen
Ich hab oft irgendwelche Antibiotika nicht vertragen.
Warum nicht? Welche Reaktionen hast du gekriegt?

Hattest du auch mal Fieber?

Liebe Grüsse

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn ???

Shy ist offline
Shy
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 09.01.12
Zitat von Kaempferin Beitrag anzeigen
Hi
Also es ist so, dass der Schleim *immer* Gelb ist. Also ich bin mir sehr sicher, dass es Bakterien sind, aber wenn der Arzt einen Abstrich macht im Mund, findet er dort nichts ungewöhnliches.

Ich bin irgendwie der Meinung, dass es an meiner Zahnprothese liegt, aber sicher bin ich mir leider nicht. Ich weiß nur, dass mein Zahnfleisch extrem gereizt ist über der Zahnprothese.

Ich kann wegen diesem Schleim nicht richtig durchschlafen... weil ich ihn halt immer ausspucken muss und es ist so, dass er sich auch Nachts IMMER in meinem Mund sammelt.

Kann es vielleicht auch an meinem Speichel liegen?

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn ???

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Shy,

Ich bin irgendwie der Meinung, dass es an meiner Zahnprothese liegt, aber sicher bin ich mir leider nicht. Ich weiß nur, dass mein Zahnfleisch extrem gereizt ist über der Zahnprothese.
Das klingt für mich logisch.
Was genau meinst Du hier mit "Zahnprothese"? - Ich habe von der Brücke über die Schneidezähne gelesen, die Du los werden möchtest und wo vermutet wird, daß ein toter Zahn darunter ist. Ist denn Dein Kiefer mal mit einem Panoramabild geröntgt worden? Du könntest das Bild hier einstellen.

Wenn die Brücke Dich stört, wäre gut zu wissen:
- Aus welchem Material ist sie? Reagiert evtl. das Brückenmaterial mit anderen Materialien in Deinen Zähnen?
- Ist der Aufbiß der Brücke in Ordnung, d.h.: hat sich evtl. durch die Brücke Dein Aufbiß so verändert, daß auch die HWS, der Trigeminus usw. betroffen sind? Einiges deutet darauf hin.

Noch eine Frage: ist von dem gelben Schleim schon einmal direkt eine Untersuchung gemacht worden?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn ???

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Shy!

Zitat von Shy Beitrag anzeigen
Also es ist so, dass der Schleim *immer* Gelb ist. Also ich bin mir sehr sicher, dass es Bakterien sind, aber wenn der Arzt einen Abstrich macht im Mund, findet er dort nichts ungewöhnliches
Auch ich würde dies so interpretieren! Aus eigener Erfahrung möchte ich jedoch darauf hinweisen, dass man nicht in jedem Fall von einer Sekretfarbe auf eine bestimmte Erregerart (z.B. Bakterien vs. Viren) schliessen kann. Es könnte jedoch einen äusserst entscheidenden Hinweis sein. Nur weil es bis anhin nicht gelang, den Erreger nachzuweisen, heisst dies natürlich nicht, dass auch keiner da ist!
Betreffend Abstrich: Weisst du, was da genau getestet wurde? Beziehungsweise auf welche Erreger der Test erfolgte?

Zitat von Shy Beitrag anzeigen
Ich bin irgendwie der Meinung, dass es an meiner Zahnprothese liegt, aber sicher bin ich mir leider nicht. Ich weiß nur, dass mein Zahnfleisch extrem gereizt ist über der Zahnprothese.
Seit wann hast du denn diese Zahnprothese? Hast du diese etwa kurz vor den weissen Punkten auf der Zunge einsetzten lassen?

Liebe Grüsse

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn?

Shy ist offline
Shy
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 09.01.12
Die Zahnbrücke habe ich seit meinem 17. Lebensjahr und bis vor 4 Jahren war alles in Ordnung. Könnte es sein, dass eine hohe und intensive Stressreaktion das alles ausgelöst hat?

Entweder es ist ein Zufall, oder Stress und Ängste, due ich damals hatte waren der Auslöser. Naja, spekulationssache.

Es war so: Ich bekam ein Knoten im Unterlieb (Arzt sagte lipom) dann aus panik heraus bin ich nachts mit Atemnot und Panik wach geworden, dann kam ein Belag auf meiner Zunge mit vielen weißen Punkten - nicht abwischbar. Nach ca 1 1/2 Wochen waren die Punkte weg, aber seitdem bekam ich ung. 1 Jahr lang immer wieder aphften (oder wie das geschrieben wird), ich musste auch plötzlich aufpassen was ich esse denn bei Tomaten und so bekam ich immer son komischen zeug auf der zeunge. Seit paar Monaten hat such das mit meiner Zunge zwar einigermaßen verbessert, aber ich bekomme knoten im Körper (unterleib, Becken, Kiefer) jetzt auch hinterm Ohr und an der Schulter sowas wien kleines aufgeblasenes Luftkissen. Keiner weiß was ich fürn Problem habe. Am schlimmsten ist es mit dem schleim. Ich muss das segr oft auch am Tag ausspucken und mein Hals ist sehr empingldlich geworden dadurch, dass ich den schleim auch manchmal in den Mund ziehe mehrmals am Tag.

Ich habe übrigens ganz sicher einen Toten Zahn unter der Brücke

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Ich bekam ein Knoten im Unterlieb (Arzt sagte lipom) dann aus panik heraus bin ich nachts mit Atemnot und Panik wach geworden,
Angst und Panik sind normale Symptome bei einer starken Histaminreaktion. Das kann durchaus auch psychische Ursachen haben aber ich würde zuerst immer an körperliche Ursachen denken, da Histamin bei jeder Allergie, Infektion und Entzündung vermehrt von den Mastzellen (Abwehrzellen) ausgeschüttet wird.

Ob ein Zusammenhang zu dem Knoten besteht, weiss ich nicht. Wie wurde der diagnostiziert? Musstest Du ein Kontrastmittel trinken? Dann könnte die Histamin-Reaktion auch davon kommen.


dann kam ein Belag auf meiner Zunge mit vielen weißen Punkten - nicht abwischbar.
Kann ich so nicht einschätzen. Könnte Candida gewesen sein.

Nach ca 1 1/2 Wochen waren die Punkte weg, aber seitdem bekam ich ung. 1 Jahr lang immer wieder aphften
musste auch plötzlich aufpassen was ich esse denn bei Tomaten und so bekam ich immer son komischen zeug auf der zeunge.
Aphften treten bei hohem Histaminspiegel und Tomaten sind ein Histamaminliberator (heisst sie bewirken eine Histaminauschüttung wie bei einer allergischen Reaktion, auch wenn man nicht allergisch ist).

Histamin spielt also eine Rolle aber eine Histaminose hat immer Ursachen und ist damit nicht die eigentliche Ursache deiner Probleme.

Seit paar Monaten hat such das mit meiner Zunge zwar einigermaßen verbessert, aber ich bekomme knoten im Körper (unterleib, Becken, Kiefer) jetzt auch hinterm Ohr und an der Schulter sowas wien kleines aufgeblasenes Luftkissen.
Tut mir leid in diesem Punkt bin ich auch ratlos. Mir ist kein Zusammenhnag bekannt, um über eine Histaminreaktion diese Knoten zu erklären. Ich vermute eher, die Ursache dieser Knoten ist auch gleichzeitig eine Ursache für die Histaminauschüttung. Damit wären weitere Zusammenhänge erklärt, wie, warum Du keine Tomaten mehr verträgst aber nicht das Grundproblem gefunden.

Es gibt jedoch einige Standartrichtlinien, die immer helfen und sinnvoll sind.

Allergien erkennen. Eine Allergie kann sich auch entwickeln. Es könnte durchaus sein, dass Du plötzlich eine Allergie auf deine Zahnbrücke entwickelt hast. Das könnte den Schleim erklären und die Veränderungen im Mund. Viellicht eine Nickelallergie sein mit Kreuzallergie auf Palladium?

Weitere Histaminquellen meiden, also histaminarm ernähren und vor allem Histaminliberatoren weglassen und Lebensmittel mit einem hohen Allergierisiko, wie z.B. Milch und Soja, nickelhaltige Lebensmittel.

Gesunde Ernährung. Weniger Zucker, weniger Mehlprodukte, weniger Kohlenhydrate, mehr Gemüse, mehr gute Pflanzenöle, weniger tierisches Fett, basische Ernährung.

Mikronährstoffmängel. Aphften haben auch was mit Viatminmängeln zu tun. Am besten eine Vollblutanalyse machen lassen um Mängel zu erkennen. Falls man Mikronährstoffe auf eigene Faust einnimmt, würde ich ein gutes Kombipräperat nehmen, womit andere schon Erfahrungen haben. Musst mal im Forum suchen, was andere so nehmen. Da wäre z.B. der LEF Mix aber besser, Du machst es so wie ich und lässt diese Mineralstoffanalyse machen und dir speziell auf deine Mängel abgestimmt einen Mix zusammenstellen. das macht leider nicht der Hausarzt. Ich habe mir einen guten HP gesucht, der darauf spezialisiert ist und habe das selbst bezahlt.

Grüsse
derstreeck

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo shy,

Ich bin nochmal deine Beiträge durchgegangen.

Seit 3 Jahren habe ich Probleme mit dieser Brücke. Es zieht da drunter, ich bekomm manchmal Kopfweh und habe einen Druckschmerz und Nacken schmerzen.
Fast genauso hätte ich die Auswirkungen von meinen wurzelbehandelten Zähnen beschrieben. Dieses Ziehen und Drücken ist nicht normal und könnte von dem Zahn kommen. Ich würde die Brücke entfernen und den Zahn ziehen lassen. Das Problem mit den Zahnärzten kenne ich. Ich musste lange suchen und habe zum Glück eine Zahnärztin gefunden, welche die Zähne gezogen hat, mit der Begründung "starke Schmerzen aber Patient lehnt jegliche empfohlene Alternativbehandlung ab".

Desweiteren habe ich 2 Backenzähne (links und rechts, unten) die aus 60 % aus Amalagam bestehen. Und das klingt jetzt wirklich etwas verrückt, aber wegen diesen Füllungen habe ich damals immer Flecken auf der Zunge bekommen, sah aus wie Bultergüsse, seit dem ich auf der einen Seite das Amalagam entfernt habe, sind die Blutergüsse nicht wiedergekommen.
Das ist nicht verrückt sondern eine allergische Reaktion!

Aber auch wenn ich kalte Möhren oder Kidneybohnen, manchmal auch Reis, esse, hatte ich hinterher ein Taubheitsgefühl und diese Flecken!
Es liegt dann wohl daran, dass in diesen Lebensmitteln auch Stoffe sind, auf die Du allergisch reagierst. In Kidneybohnen ist z.B. Nickel. In Vollkornreis auch und Nickel kann auch beim kochen vom Topf (wenn dieser Nickelhaltig ist) ins Essen gelangen.

Bei dem ganzen Stress würde ich am liebsten den einen Backenzahn wo noch Amalgam drin ist komplett ziehen damit ich meine Ruhe habe, denn keiner kann mir sagen wie ich auf andere Materialien reagiere und die Tests sind zu teuer!
Ich bin der Meinung, Du liegst mit deiner Einschätzung völlig richtig.

Ich würde mir vom Forum ziehfreudige Zahnärzte empfehlen lassen und es notfalls selbst zahlen.

Jedoch sehe ich eine Chance, wenn Du zum Allergologen gehst und einen Epikutantest auf Nickel, Palladium und Quecksilber machen lässt. Das sollte sich durchsetzen lassen! Wenn Du einen Allergiepass bekommst, dann muss die Entfernung der Brücke und vom Amalgam von der Kasse gezahlt werden.

Wenn ich den Zahnärzte sage wo meine Probleme liegen rät er mir zu einem Psychologen!
Das sind ja meist auch keine Ärzte, sondern bessere Handwerker. So waren bisher jedenfalls meine Erfahrungen.

Grüsse
derstreeck

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo shy,

Hier ist im Zusammenhang mit Amalgamallergie (also eine Allergie auf einen oder mehrere Bestandteile der Amalgamlegierung) auch diese Knötchen beschrieben.

Amalgam

Veränderung der Zunge bei einer Kontaktallergie auf einen Zahnfüllstoff:

In diesem Falle jedoch auf Methacrylate einen Bestandteil von Kunststofffüllungen.

Zur Toxikologie und Allergologie von Zahnkunststoff-Materialien*|*ZMK-aktuell.de*|*Zahnheilkunde

In den Artikeln ist eine allgemeine Schwermetallbelastung durch Amalgam und eine Allergie auf den Zahnfüllstoff vermischt. Bitte lass Dich nicht verunsichern und kümmere Dich erst mal um die Allergie. Der Stoff auf den Du allergisch reagierst muss aus deinem Mund entfernt werden.

Also von den beschriebenen Tests ist nicht der DMPS Test wichtig, sondern Du musst einen Epikutantest beim Allergologen oder einen LTT Test beim Heilpraktiker (wenn Du selbst zahlen kannst) durchführen lassen.

Zahnmetalle

http://toxcenter.org/artikel/Allerge...-Vorkommen.pdf

Hier noch Artikel, die Du auch ausdrucken und dem Arzt vorlegen könntest. (was Du mit den Berichten aus dem Toxcenter nicht machen solltest.)
Allergen Zahnprothesen / Zahnersatzmaterialien / Zahnfllungsmaterialien Allergie zahnkrone Allergologie
Leitlinie "Epikutantest"
Metalle im Munde

Geändert von derstreeck (30.04.13 um 10:13 Uhr)

Ich weiß nicht mehr weiter :( was hab ich denn?

Shy ist offline
Shy
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 09.01.12
Ich werde die Werte der Blutuntersuchung und des Abstriches in den nächsten Tagen hier rein stellen. Ich mach mir zwischendurch um etwas bestimmtes sorgen und es würde mir helden, wenn ihr EuGH damit auskennt. Wird der schleim von der Magensäure zerstört? Speichel an sich ist ja ziemlich leicht, das was ich habe ist ein bisschen schwerer, also ka wie ich das erklären soll. Wenn ich das in eine Flasche spucke zieht es fãden, aber das wundert mich nicht, diese Fäden das ist der schleim es setzt sich unten etwas ab. Wird das von der magensäure weggeätzt? In der Flasche ist ja nur Wasser drin.

Welche Chemikalien sind mit der Magensäure gleichzusetzen?

Geändert von Shy (01.05.13 um 12:03 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht